Deichtorhallen Hamburg

Deichtorstraße 1-2
D - 20095 Hamburg

T: 0049 (0)40 32103-0
F: 0049 (0)40 32103-30

E: mail@deichtorhallen.de
W: http://www.deichtorhallen.de/


weitere Ausstellungen

Sarah Moon - Now and Then

Nov 27, 2015 bis Feb 21, 2016

tn Die 1941 geborene Fotografin Sarah Moon wuchs in England und Frankreich auf. Nachdem sie einige Jahre in Paris als Model gearbeitet hatte, begann sie 1968 zu fotografieren. In diesen Jahren gab sie sich den Künstlernamen Sarah Moon. Auf ihre ersten Kampagnenbilder für Cacharel folgten unzählige Werbefotografien unter anderem für Dior, Chanel, Comme des Garçons und Christian Lacroix. Außerdem fotografierte Moon Modestrecken für Magazine, drehte Kurz- und Dokumentarfilme (unter anderem über ihren engen Freund Henri Cartier-Bresson und über Lillian Bassman) sowie den Spielfilm "Mississippi One". Als erste Frau fotografierte Sarah Moon für den renommierten Pirelli-Kalender.

Zu ihren jüngsten Arbeiten zählen Bilder und ein Kurzfilm für Dior homme. Ihre oft in unscharfem Schwarzweiß oder blassen Farben gehaltenen Bilder – Moon arbeitet nicht selten mit Polaroid-Film – locken den Betrachter in ein Reich der Träume, der Mythen und Ängste; sie spiegeln auch Paradiesisches: unbekannte Landschaften, verzauberte Städte. Ihre Mädchen- und Frauenporträts, die Modeaufnahmen insbesondere, wirken wie Blicke in die Zeitlosigkeit. Sarah Moons Arbeiten wurden in Museen und Galerien rund um die Welt gezeigt, darunter im Center of Photography, New York, im Maison européene de la photographie, Paris, dem Kyoto Museum of Contemporary Art und dem Londoner Royal College of Art. Das Haus der Photographie präsentiert weltweit zum ersten Mal ihr Gesamtwerk als retrospektive Schau und setzt einen besonderen Fokus auf ihr filmisches OEuvre.

Kurzbio: Im Anschluss an ein Kunststudium zunächst tätig als gesuchtes Mannequin in der Haute Couture. Hinwendung zur Fotografie. 1967 erste viel beachtete Kampagne für Cacharel. Seit 1968 freiberufliche Fotografin für Editorial und Werbung. Zahlreiche Publikationen in u.a. in Marie Claire, Harper´s Bazaar, Nova, Vogue, Elle, Frankfurter Allgemeine Magazin und Stern. Vertreterin einer bisweilen als "Impressionistische" apostrophierten, deutlich am Piktorialismus geschulteten Modefotografie. Auch Filmarbeit. Insgesamt über 150 Werbefilme (u.a. für L´Oréal, Cacharel, Dupont u.v.m.) sowie eine Reihe abendfüllender Filme (Mississippi One, 1990; Contacts, 1994; Henri Cartier Bresson. Point d´interrogation, 1995). Mit Arbeiten auf praktisch allen wichtigen Ausstellungen zur Modefotografie vertreten.


Publikation: Zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Kehrer Verlag herausgegeben von Ingo Taubhorn und Brigitte Woischnik mit einem Vorwort von Dirk Luckow sowie Texten von José Chidlovsky, Magali Jauffret, Duane Michals, Sarah Moon, Ilona Suschitzky, Ingo Taubhorn, Barbara Vinken. Gestaltung Detlev Pusch. Format 24 x 18 cm, ca. 180 Seiten, 100 Abb. Preis: 49 Euro

Sarah Moon - Now and Then
27. November 2015 bis 21. Februar 2016

Sarah Moon: Die Möwe, 1998. © Sarah Moon
Sarah Moon: o.T., 2008. © Sarah Moon
Sarah Moon: Der Birnbaum, 1992. © Sarah Moon
Sarah Moon: Fashion 9, Yohji Yamamoto, 1996. © Sarah Moon
Sarah Moon, September 2015. Photo © Ilona Suschitzky