Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

Philosophenweg 55
D - 47051 Duisburg

T: 0049 (0)203 301948-12
F: 0049 (0)203 301948-21

E: office@museum-kueppersmuehle.de
W: http://www.museum-kueppersmuehle.de/


weitere Ausstellungen

Heinz Mack. Apollo in meinem Atelier

Okt 22, 2015 bis Jan 31, 2016

tn Das beherrschende Thema der künstlerischen Arbeit von Heinz Mack ist die Gestaltung der Lichtenergie in Spiegelung und Bewegung. Der Pionier der Licht- und Kinetik-Kunst ist international vor allem durch architektonische und skulpturale Werke im öffentlichen Raum bekannt.

Das MKM widmet ihm ab Oktober eine mit Filmdokumenten begleitete gattungsübergreifende Werkschau, in der Skulpturen, Leinwände, kinetische Objekte und Utopie-Modelle aus verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers gezeigt werden, die museal bisher noch nicht ausgestellt waren. Heinz Mack wird zudem einen ganzen Ausstellungsraum künstlerisch ausgestalten, der von den Besuchern betreten und durchwandert werden kann.

Der Philosoph, Bildhauer und Maler Heinz Mack ist ein vielseitiger Künstler, dessen Lichtkunstwerke und monumentale Skulpturen weltbekannt sind. Zusammen mit Otto Piene gründete er 1957 die europaweite Künstlerbewegung ZERO, der 1961 auch Günther Uecker beitrat. Mit innovativen, auch elektronischen Techniken schufen die jungen Künstler moderne dynamische Werke, die mit den traditionellen Vorstellungen von Kunst brachen. Bezüge zur ZERO-Zeit finden sich in Macks neueren kinetischen Arbeiten, die in der MKM-Ausstellung präsentiert werden.


Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog mit Beiträgen von Peter Iden, Heinz Mack, Eva Müller-Remmert, Bettina Weiand und einem Gespräch zwischen Heinz Mack, Thomas A. Lange und Walter Smerling [dt./engl., 184 Seiten, Wienand Verlag, Köln, ISBN 978-3-86832-287-3]

Heinz Mack. Apollo in meinem Atelier
22. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016

Rhythmus Farbe Licht – Chromatische Konstellation, 2006. Acryl auf Leinwand, 298 x 498 cm; Atelier Mack. © VG Bild-Kunst, Bonn 2015; Foto: Ute Mack
Großes Licht-Prisma, 1983, 2013 restauriert. Plexiglas, elektronisches Zubehör 253 x 292 x 90 cm; Atelier Mack. © VG Bild-Kunst, Bonn 2015; Foto: Heinz Mack
Ohne Titel – Chromatische Konstellation, 2007. Acryl auf Leinwand 298 x 364 cm; Atelier Mack. © VG Bild-Kunst, Bonn 2015; Foto: Heinz Mack
Die große Familie, 1997. Holz, lackiert, 6-teilig, maximale Höhe 403 cm; Atelier Mack. © VG Bild-Kunst, Bonn 2015; Foto: Heinz Mack