Galerie Häusler Contemporary Zürich

Stampfenbachstrasse 59
CH - 2006 Zürich

T: 0041 43 810 04 26

E: galerie@haeusler-contemporary.com
W: http://www.haeusler-contemporary.com


weitere Ausstellungen

Hamish Fulton. Indoors Outside

Nov 13, 2015 bis Jan 30, 2016

tn Mit dem Ausstellungstitel "Indoors Outside" benennt der britische "Walking Artist" Hamish Fulton (*1946, London, lebt in Canterbury, GB) einen fundamentalen Gegensatz, der das Leben unserer heutigen Technologie- und Konsumgesellschaft bestimmt wie nie zuvor. Das "Indoors", das Drinnen ist zu selbstverständlichen Alltagsumgebung geworden und unser Fokus dort hauptsächlich auf Bildschirme, auf Medien und einen ungebrochenen Informationsfluss gerichtet. "Outside", draussen halten wir uns höchstens im Urlaub oder an Sonntagen ausgiebig auf– und dann meist mit einer Anspruchshaltung. Ansonsten ist das Draussen den meisten von uns zur blossen und wenig beachteten Durchgangsstation verkommen.

Dieser Tatsache setzt Hamish Fulton mit unermüdlicher Konsequenz seine Kunst entgegen, die das «Begehen» der Welt als aktives und entschleunigtes Wahrnehmen der Natur an oberste Stelle setzt. In unzähligen, konzeptuell basierten "Walks" hat er seit 1967 ein unsichtbares Netz von Schritten über den Erdball gespannt, welches die Voraussetzung bildet für die Werke, die schliesslich im Galerieraum – wiederum im Innenbereich also – das Erlebnis der Natur auf besondere Weise beschwören. Unsere aktuelle Ausstellung, die vom Künstler speziell für Häusler Contemporary Zürich mit Werken aus verschiedenen Jahrzehnten konzipiert wurde, ermöglicht erneut die Begegnung mit diesem faszinierenden und einzigartigen Ansatz von Hamish Fulton.

Es sind Fotos, Textarbeiten, Zeichnungen und Skulpturen, die in Hamish Fultons charakteristischer Weise keine Erlebnisberichte und keine grossen Emotionen widergeben. Vielmehr sind die oftmals stark grafisch geprägten Arbeiten faktisch gehalten, sie benennen Orte, Zeitspannen, Höhenunterschiede, manchmal auch die Anzahl der Schritte, die den jeweils zugrundeliegenden «Walk» ausmachten. "A 21 day walking journey via the tops of seven small Engadin mountains Switzerland summer 2007", heisst es etwa unter einer abstrahiert gemalten Bergkammlinie. "From coast to coast a line between the morning sun and the evening sun", ist auf einer rein typografisch gestalteten Arbeit zu lesen.

Gerade indem Fulton nicht versucht, seine persönliche Berührung durch die Natur in Worte oder Bilder zu fassen, ermöglicht er es den Betrachtern, ihre eigenen Erinnerungen zu beleben. Erst durch seine sachlichen Notationen wird die Unfassbarkeit und der Wert des Naturerlebnisses ins Bewusstsein gerufen. Deborah Keller


Hamish Fulton. Indoors Outside
13. November 2015 bis 30. Januar 2016

A 21 Day Walking Journey (Switzerland), 2012. Arbeit auf Papier (gerahmt), ca. 31 x 41 cm; Courtesy Häusler Contemporary München | Zürich
Portrait Hamish Fulton, 1992. Foto: Casey Fulton; Courtesy Häusler Contemporary München | Zürich
9 Cast Iron Walk Texts For Nine Walks On Switzerland 1984 – 2014, Installed 2015. Permanente Installation, Rosalia-Wenger-Platz, Wankdorf City, Bern (CH); Courtesy Häusler Contemporary München | Zürich. Foto: Mischa Scherrer
A Guided Walk to the Summit of Mont Blanc (France/Italy), 2009. Holz, 15 x 20 x 1 cm; Courtesy Häusler Contemporary München | Zürich. Foto: Guillaume Mausset