Museum Folkwang Essen

Goethestraße 41
D - 45128 Essen

T: 0049 (0)201 8845 301
F: 0049 (0)201 8845 330

E: info@museum-folkwang.essen.de
W: http://www.museum-folkwang.de/


weitere Ausstellungen

Yann Mingard im Museum Folkwang

Okt 18, 2014 bis Jan 18, 2015

tn Mit den Mitteln der Fotografie dringt Yann Mingard auf ein aktuelles und hochpolitisches Terrain unserer modernen Welt vor, das sich zunächst dem Blick und der einfachen Verbildlichung entzieht: Wie greift der Mensch heute auf vielfältige Weise in die Keimbahnen des Lebens ein? Wie verwaltet unsere säkulare Gesellschaft ihr Erbe und damit ihre Zukunft? Indem sie mit religiösem Eifer Daten sammelt und archiviert.

Menschliche DNA in Form von hauchdünnen Nabelschnurscheibchen, Zahnproben und Sperma. DNA von Tieren, die nicht selten in der freien Natur bereits ausgestorben sind. Saatgut aller möglichen (Nutz)Pflanzen dieser Welt. Und natürlich Unmengen digitaler Daten, die wir auf den Big Data Bahnen des Internets, der Kreditkartenabrechnungen und amtlichen Register hinterlassen. Von 2009 bis 2013 dokumentierte der Westschweizer Fotograf Yann Mingard (*1973) in seinem Projekt Deposit diese Sammel- und Lagerwut mit Bildern, die viele dringende Fragen unserer Zeit aufwerfen.


Yann Mingard - Deposit
18. Oktober 2014 bis 18. Januar 2015

Institut für die Optimierung tropischer Pflanzen, Katholische Universität Leuven, Belgien, 2010. In vitro-Kultivierung von Bananenpflanzen über einen Zeitraum von 30 bis 45 Tagen. Inkjet-Print, 42 x 33.2 cm; © Yann Mingard
Svalbard Global Seed Vault, Weltsaatgutbank auf Spitzbergen, Norwegen, 2009. Ex situ-Aufbewahrung von Nutzpflanzensamen. Inkjet-Print, 55.4 x 70 cm; © Yann Mingard
Behälter für Kryokonservierung. Institut für die Optimierung tropischer Pflanzen, Katholische Universität Leuven, Belgien, 2010. Inkjet-Print, 70 x 55,4 cm; © Yann Mingard