Fotomuseum Winterthur

Grüzenstrasse 44 + 45
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 234 10 34
F: 0041 (0)52 233 60 97

E: fotomuseum@fotomuseum.ch
W: http://www.fotomuseum.ch/


weitere Ausstellungen

Viviane Sassen. In And Out Of Fashion

Dez 13, 2014 bis Feb 15, 2015

tn Ihre auffallend originellen und oft provokaiven Bilder machen Viviane Sassen zu einer der aufregendsten Fotografinnen Europas. "In and Out of Fashion" ist die erste grosse Retrospektive ihrer Modefotografie, die sie parallel zu ihren künstlerischen Arbeiten entwickelt hat. Sassen hat die Ausstellung zusammen mit ihrem Ehemann, dem Designer Hugo Timmermans konzipiert. Gezeigt wird eine Auswahl von mehr als 300 Bildern aus den letzten siebzehn Jahren mit Schnappschüssen vom Set, Fotostrecken aus Magazinen, Ausstellungs-Prints und hochkarätigen Projektionen.

Sassen ist bekannt für ihren verspielten und kreativen Stil, aber auch dafür, dass sie mit vielen Klischees der Modeindustrie bricht und die Übervorsicht aus kommerziellen Gründen mit einer spielerischen und formal innovativen Praxis aushebelt. Für sie ist Modefotografie eine Art Labor und die Arbeit mit den Models, Stylisten und Maskenbildnerinnen ein offener und experimenteller Prozess. In Sassens Bildern werden die Körper der Models bis an die Grenzen der Abstraktion inszeniert, immer auf der Suche nach Formen, welche die Verwandtschaft der Mode mit anderen visuellen Künsten wie Collage und Skulptur sichtbar machen.

Ihre Bilder durchbrechen traditionelle Formate, die intensiven Farben und Schatten sowie Spiegel und weitere Requisiten fordern unsere Wahrnehmung heraus. Mit ihren gleichzeitig performativen und stark stlisierten Bildern bringt sie die Modefotografie bis an den Rand der Lesbarkeit. "In and Out of Fashion" ist eine innovative, multimediale Ausstellung, mit u.a. einer Projektion, die einen Laufsteg simuliert. Im Gegensatz zu ihrer Arbeit als Künstlerin, sind die Werke dieser Ausstellung zu einem grossen Teil Auftragsarbeiten, darunter sind Fotografien für die Werbekampagnen grosser Modelabels wie M Missoni, Stella McCartney–Adidas, Miu Miu und Louis Vuitton. Ebenfalls ausgestellt sind Bildstrecken aus Mode- und Designmagazinen wie Pop, i-D, Wallpaper, Purple, Ku und Dazed & Confused.

Gerade in den frühen experimentellen Kollaborationen mit Emmeline de Mooij etwa mit der Serie "Nudes – A Journey", die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen ist, lässt sich die Entstehung von Sassens ganz eigener modischer Bildsprache beobachten. Wie de Mooij erzählt, arbeiteten die beiden damals "in einer Art Traumwelt" und entwickelten ihre Bilder entlang freier Assoziationen. Bis heute bleibt Sassen einer Ethik des Spontanen verpflichtet, für sie eine zentrale Quelle, um die Codes und Konventionen der Mode immer wieder neu zu erfinden.

"In and Out of Fashion" eröffnet die gemeinschaftliche, aber auch die individuelle Entwicklung von Sassens Vision, dazu gehört auch eine Zusammenarbeit mit dem niederländischen Topmodel Anna de Rijk und einer Serie von 36 Porträts, die zusammen mit der französischen Stylistin Roxane Danset entstanden ist. Unter dem Titel "Vorspiel" widmet sich ein Kapitel der Ausstellung den Momenten, bevor ein Mode-Shooting beginnt und gibt so einen exklusiven Einblick in Sassens kreative Arbeit. Wie der Ausstellungstitel bereits andeutet, tanzen Sassens Bilder verführerisch entlang von Grenzen, überschreiten diese und lassen Genregrenzen verschwimmen – gleichzeitig In and Out of Fashion. Sassens Bilder sind eine Herausforderung für die Modeindustrie, visuell fantasievoller zu werden.


Viviane Sassen. In And Out Of Fashion
13. Dezember 2014 bis 15. Februar 2015

Le Cœur en Skaï Mauve, 2010. Für Double Magazine; © Viviane Sassen
Mimi, aus 'Realm', 2007; © Viviane Sassen
Ohne Titel, aus 'Sol & Luna', 2010; © Viviane Sassen
Nest, aus 'Sol & Luna', 2010; © Viviane Sassen
Corpus Electra, 2012. Für Acne Paper; © Viviane Sassen