Museum Folkwang Essen

Goethestraße 41
D - 45128 Essen

T: 0049 (0)201 8845 301
F: 0049 (0)201 8845 330

E: info@museum-folkwang.essen.de
W: http://www.museum-folkwang.de/


weitere Ausstellungen

Conflict, Time, Photography

Apr 10, 2015 bis Jul 5, 2015

tn Ausgehend von den Ikonen der Kriegsfotografie, befasst sich die Ausstellung "Conflict, Time, Photography" im Museum Folkwang mit der künstlerischen Auseinandersetzung von Krieg und Kriegsschauplätzen durch Fotografinnen und Fotografen. Eine Besonderheit der Ausstellung ist die zeitliche Dimension, mit der sich das Medium Fotografie den Bildern und Augenblicken des Krieges nähert. Der Blick renommierter Fotokünstler wie Jane und Louise Wilson, Walker Evans oder Michael Schmidt reflektieren in ihren Arbeiten die (politischen) Konflikte.

Produziert in Kooperation mit der Tate Modern präsentiert die Ausstellung einen kaleidoskopischen Blick auf die künstlerischen und dokumentarischen Bearbeitungen gewaltsamer Konflikte mit den Mitteln der Fotografie. Rund 200 Werke aus der Zeit zwischen 1855 bis 2013, entstanden in den unterschiedlichsten geopolitischen Zusammenhängen, bieten nicht eine "Geschichte der Kriegsfotografie", sondern fragen vielmehr nach den Möglichkeiten und Strategien der fotografisch-künstlerischen Bewältigung von Krieg und Gewalt.


Conflict, Time, Photography
10. April bis 5. Juli 2015

Josef Stoffels (1893 – 1981): Fotografische Gesellschaft im Kruppschen Bildungsverein bei Trümmeraufnahmen im zerstörten Essen (Akazienallee), 1946. © Fotoarchiv Ruhr Museum
Albert Renger-Patzsch (1897 – 1966): Blick vom Rathausturm, Essen nach dem ersten schweren Luftangriff, März 1943. © Fotoarchiv Ruhr Museum
Ursula Schulz-Dornburg: Kurchatov - Atomwaffentestgelände Semipalatinsk; Kasachsstan, Opytnoe Pole, 2012. Bartypapier, 35 x 35 cm; courtesy of the artist's studio. © Ursula Schultz-Domburg
Simon Norfolk: Bullet-scarred apartment building and shops in the Karte Char district of Kabul. This area saw fighting between Hikmetyar and Rabbani and then between Rabbani and the Hazaras, 2003; © Simon Norfolk