Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
A - 8010 Graz

T: 0043 (0)316 82 91 55

E: neuegalerie@museum-joanneum.at
W: http://www.neuegalerie.at/


weitere Ausstellungen

Die Kunst des Herrn Nestler

Okt 24, 2014 bis Feb 22, 2015

tn Norbert Nestler war Bildhauer, Zeichner und Performer. Als intensiver Beobachter widmete er sich der Verbindung von Gestaltung und Wahrnehmung in künstlerischer und persönlicher, aber auch in gesellschaftlicher Zusammensetzung. Seine dynamischen Untersuchungen des Sehens vom zwei- und dreidimensionalen Raum haben das Kunstgeschehen in Graz seit mehreren Jahrzehnten begleitet und maßgeblich mitgeformt.

Schon als junger Student im Jahr 1967 für sein provokatives, bewegtes Pastellbild der "Wohin geht ihr, fliegende Brüste" mit dem Joanneum-Kunstpreis ausgezeichnet und später von Wilfried Skreiner gefördert, steht seine Biografie in engem Zusammenhang mit der Geschichte der Neuen Galerie Graz. Ausgehend von einer räumlichen Erweiterung des Bildes hat er in seinen Arbeiten den Betrachter-, Galerie- und auch den städtischen Raum in seine konzeptuellen Arbeiten mit einbezogen und den Bildraum mit seinen Objekten und Bildern konsequent semantisch und syntaktisch hinterfragt.

Die Ausstellung in der Neuen Galerie Graz zeigt anhand einer großen Auswahl seiner Objekte und Figuren einen Auszug aus seinem Schaffen, das sich mit Raumutopien auseinandersetzt und dem visionären Ich im Sprachlichen, Körperlichen, Zweideutigen, im Erotischen, aber auch im Performativen einen besonderen Stellenwert einräumt. Als Auflistung formaler Durchdringungen erscheint sein Gesamtwerk begleitend in einem Katalog und wird in einen historischen Zusammenhang gesetzt: Verbindungen mit Ereignissen wie den trigon-Ausstellungen, mit der Geschichte des Forums Stadtpark und damit mit dem Arbeiten im Kollektiv, aber auch mit interaktiver und die Gattungsgrenzen durchschreitender Kunst tun sich dabei auf. Auf diese Weise wird ein Künstler präsentiert, dessen Untersuchungen des zeichnerischen Raumes sich vieldeutig aufspannen. Katrin Bucher Trantow


Die Kunst des Herrn Nestler
24. Oktober 2014 bis 22. Februar 2015

Art Play, 1969. Lichtpause nach Grafitzeichnung, Klebefolie; Foto: Fam. Nestler
Die Zukunft beginnt mit Schläuchen, 1969. Acryl auf Leinwand; Artothek des Bundes. Wien Foto: UMJ/ N. Lackner
Lebendbüste, 1983. Aktion/ Installation; Ausstellung 'Der Kunstraum. Dialog und Ritual', Künstlerhaus Graz. Foto: Fam. Nestler