Kunsthalle Wien

Museumsplatz 1
A - 1070 Wien

T: 0043 (0)1 52189-1201
F: 0043 (0)1 52189 1260

E: office@kunsthallewien.at
W: http://www.kunsthallewien.at/


weitere Ausstellungen

I’m Isa Genzken, the only female fool

Mai 28, 2014 bis Sep 7, 2014

tn Isa Genzken, der das MoMA in New York gerade eine große Personale gewidmet hat, gilt als eine der wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart. Prinzipiell zeichnet sich ihr Werk durch ein großes Spektrum an Medien und Formen aus, auch wenn die Verankerung im Feld des Skulpturalen stets sichtbar bleibt. Die Ausstellung in der Kunsthalle Wien versteht sich jedoch weniger als Rückschau auf dieses umfangreiche Werk, sondern stellt bestimmte Aspekte – das Spiegelmotiv, den Rekurs auf das Architektonische, den Raum als Sphäre des Sozialen – ins Zentrum.

Frühe Arbeiten wie die sogenannten "Hyperbolos" und "Ellipsoiden", die computergesteuerte Fertigungstechniken auf konstruktivistische Bodenskulpturen anwenden, treffen auf Entwürfe für fiktive Architekturen wie die "New Buildings for Berlin" (2014) oder die "Strandhäuser zum Umziehen" (2000). Auch der erweiterte Begriff des Bildhauerischen, der das Werk von Genzken charakterisiert, wird in seinen Bezügen zu den Medien Fotografie und Film präsentiert. Ein weiteres Motiv der Ausstellung ist die Zusammenarbeit Genzkens mit anderen Künstlern und die von ihr stets betonte Bewunderung bestimmter künstlerischer Positionen, die ihr eigenes Werk beeinflusst haben. Diese wird sich unter anderem in ausgewählten Werken von Dan Graham, Gordon Matta-Clark und Jasper Johns spiegeln.

In der Präsentation in der Kunsthalle Wien Museumsquartier werden die verschiedenen Perspektiven dialogisch miteinander verschränkt. Gerade in dem Neben- und Miteinander der verschiedenen, über Material und Thematik jedoch überaus harmonierenden Werke entsteht dabei eine neue Lektüre eines ebenso vielseitigen wie konsequenten künstlerischen Oeuvres.


I’m Isa Genzken, the only female fool
28. Mai bis 7. September 2014

Blau-grün-gelbes Ellipsoid ‘Joma’, 1981. Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Köln
Strandhäuser zum Umziehen, 2000 (Detail). Courtesy Sammlung FRAC Nord-Pas de Calais, Dunkerque und Galerie Buchholz, Berlin/Köln
Isa Genzken/Wolfgang Tillmans: Atelier, 1993. Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Köln
Soziale Fassade, 2002. Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Köln