Museen Haus Lange und Haus Esters

Wilhelmshofallee 91-97
D - 47800 Krefeld

T: 0049 (0)2151 97558-0
F: 0049 (0)2151 97558-222

E: kunstmuseen@krefeld.de
W: http://www.kunstmuseenkrefeld.de/


weitere Ausstellungen

Mies van der Rohe-Stipendium 2013

Sep 14, 2014 bis Feb 15, 2015

tn Das Mies van der Rohe-Stipendium 2013 geht an Rossella Biscotti. Biscotti überzeugte die Jury durch ihre Auseinandersetzung mit historischen und architektonischen Fragestellungen und deren Übersetzung in Skulpturen und räumlichen Situationen. Die Künstlerin aktualisiert dadurch vergangene gesellschaftspolitische Themen und macht diese sinnlich erfahrbar. Rossella Biscotti wurde 1978 in Molfetta, Italien, geboren, hat in Neapel an der Accademia di Belle Arti studiert (1998-2002) und lebt und arbeitet heute in Amsterdam. 2012 war ihr Werk zuletzt in einer Einzelausstellung im Contemporary Art Centre in Vilnius zu sehen.

Das Mies van der Rohe-Stipendium, 1979 von der Stadt Krefeld eingerichtet, wird alle zwei Jahre vergeben. Es ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisträger leben und arbeiten für einige Zeit in der Atelierwohnung von Haus Esters und realisieren ein künstlerisches Projekt für den Ort und in Auseinandersetzung mit seiner Gestalt und Geschichte. Die Häuser Lange und Esters wurden 1927 von Ludwig Mies van der Rohe entworfen. Eine Ausstellung und ein ausführlicher Katalog dokumentieren die Arbeit. Rossella Biscotti erhält von ab September 2014 im Museum Haus Esters in Krefeld eine Ausstellung.

Für 2013 schlugen Çelenk Bafra (Istanbul Modern), Ben Borthwick (Artes Mundi, Cardiff) and Kestutis Kuizinas (Contemporary Art Centre Vilnius) jeweils zwei Künstler vor: Rossella Biscotti, Andrea Büttner, Burak Delier, Gintaras Didziapetris, Pilvi Takala und Emily Wardill. Die Jury bestand aus Christiane Hoffmans (Kulturredakteurin, Düsseldorf), Enrico Lunghi (Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean Luxemburg), Thomas Thiel (Bielefelder Kunstverein), Martin Hentschel (Kunstmuseen Krefeld) und Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld).


Rossella Biscotti
14. September 2014 bis 15. Februar 2015
Museum Haus Esters

Title One: The tasks of the Community. Kupferkabel aus Ignalina NPP (Detail). Contemporary Art Centre Vilnius, 2012; © R. Biscotti und das Museum
Library, 2010 (Detail). Metall, 590 sowjetische Bücher, 310 x 310 x 245 cm; © R. Biscotti. Courtesy Wilfried Lentz Rotterdam und die Künstlerin
The Prison of Santo Stefano, Cell II, 2011. Bleiplatten, 222 x 500 cm; © R. Biscotti. Courtesy Wilfried Lentz Rotterdam und die Künstlerin; Foto: Willem Vermaasse