Bielefelder Kunstverein

Welle 61
D - 33602 Bielefeld

T: 0049 (0)521 1788-06
F: 0049 (0)521 1788-10

E: kontakt@bielefelder-kunstverein.de
W: http://www.bielefelder-kunstverein.de/


weitere Ausstellungen

Bielefelder Kunstverein zeigt Michael Beutler

Mai 10, 2014 bis Jul 27, 2014

tn Der Bielefelder Kunstverein widmet dem künstlerischen Werk von Michael Beutler, der international mit raumgreifenden Bricolage-Installationen bekannt wurde, ab dem 10. Mai 2014 eine umfangreiche Überblicksausstellung. Beutler reagiert mit seinen Arbeiten zumeist auf die sozialen und architektonischen Strukturen der jeweiligen Ausstellungssituation, die als Produktionsstätte und Präsentationsort zugleich genutzt wird.

Um die Module für seine Installationen zu produzieren, baut er zunächst eigene Werkzeuge oder "Proto-Maschinen". Damit verarbeitet er industriell gefertigte Materialien wie Papier, Metall, Holz oder Kunststoffe. Der Künstler bindet bei der Entstehung seiner Arbeiten oftmals auch Dritte in den Werkprozess mit ein. Dieser Zustand temporärer Ungewissheit und eine prozesshafte Werkentwicklung werden von ihm als produktiver Bestandteil seiner Arbeit begriffen.

Die Bielefelder Ausstellung gibt erstmals einen Einblick in die unterschiedlichen Kontexte und Entstehungsprozesse seiner Projekte seit 2002. Daneben werden das Ausstellen von Skulptur, die Möglichkeiten der künstlerischen Dokumentation und Vermittlung von ephemeren Projekten untersucht. Ein Teil der Ausstellung, eine ortspezifische Installation im Innenhof des Kunstvereins, wird bereits vor Eröffnung fertiggestellt sein und zu den "Bielefelder Nachtansichten" am 26. April 2014 zu sehen sein.

Michael Beutler, geboren 1976 in Oldenburg, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule (Frankfurt am Main) und an der Glasgow School of Art (UK). Dem Künstler wurden bereits zahlreiche Einzelausstellungen unter anderem im Museum für Gegenwartskunst Basel (CH) (2014), dem Centre d’Art Contemporain Saint-Nazaire (FR) (2013), im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (2012) und der Kunsthalle Lingen (2011) gewidmet. Zuletzt nahm Beutler an Gruppenausstellungen im Museé d´Art Moderne de la Ville de Paris (FR), dem Museum of Contemporary Art Taipei (RC) (beide 2013), dem Kunstmuseum Luzern (CH) (2012) und der Singapore Biennale (2011) teil.

Der Bielefelder Kunstverein widmet dem Künstler eine umfassende Einzelausstellung über seine gesamte Ausstellungsfläche. Anlässlich der Wiedereröffnung unter neuer Leitung wird Michael Beutler im September 2014 zusammen mit dem Architekten Etienne Descloux ein raumgreifendes Projekt in der Kunsthalle Osnabrück realisieren.


Zur Eröffnung der Ausstellung im Bielefelder Kunstverein erscheint eine 28-seitige Broschüre (Deutsch/Englisch). In Kooperation mit der Kunsthalle Osnabrück, dem Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V. Berlin und weiteren Partnern wird die Ausstellung eine erste umfassende Monografie zum Gesamtwerk Beutlers vorbereiten, die 2015 erscheinen wird.

Michael Beutler - Haus Beutler
10. Mai bis 27. Juli 2014

Wursthäuser, 2014 (Detail); Installationsansicht Museum für Gegenwartskunst, Basel. Holz, Papier, Gemüsenetz, Gips, Maße variabel. Courtesy der Künstler und Galerie Nagel Draxler Berlin/ Köln
The Garden, 2011; Installationsansicht Haus der Kunst, München. Papier, Leim, Teppichrohr, Holz, Möbelrollen, Leimroller, Klemmen, Maße variabel. Courtesy der Künstler und Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt am Main
Aluminiumpagode, 2006; Installation Lufthansa Aviation Center. Aluminiumblech, Aluminiumgerüst, Seil, 1700 x 550 x 550 cm; Foto: Sabine Reitmaie. Courtesy der Künstler und Lufthansa