Museum Wiesbaden

Friedrich-Ebert-Allee 2
D - 65185 Wiesbaden

T: 0049 (0)611 335 22 50
F: 0049 (0)611 335 21 92

E: museum@museum-wiesbaden.de
W: http://www.museum-wiesbaden.de/


weitere Ausstellungen

Die künstlerische Verherrlichung einer Frau

Sep 29, 2013 bis Jan 26, 2014

tn Im Zentrum der Ausstellung "Nanna - Anselm Feuerbachs Elixier einer Leidenschaft" stehen die Bildnisse von Anselm Feuerbach (1829—1880) berühmtesten Modell Anna Risi (1839—1900). Dank ihrer Bildnisse wurde Feuerbach zu einem der bedeutendsten Maler in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nach ihrem Kennenlernen 1860 beginnt für Feuerbach eine der produktivsten und künstlerisch wertvollsten Phasen seiner Karriere.

Bis zu ihrer — von Feuerbach als sehr schmerzhaft empfundenen — Trennung 1865 wird Anna Risi ihm alles sein, alles für seine Kunst. Als sein Modell verewigt er sie in verschiedenen Motiven: mythologisch, religiös, literarisch. Dies hatte zur Folge, dass Nanna immer nur innerhalb ihrer Rollen interpretiert wurde. Vor allem waren die Nanna-Porträts aber eines: die reinste Inkarnation seiner Malerei.

Durch die Zusammenführung aller erreichbaren Nanna-Bildnisse gelingt der Ausstellung, was Feuerbach selbst aufgrund des großen Verkaufserfolges der Gemälde verwehrt blieb: die Nanna-Bildnisse vereint studieren zu können. Anhand ihrer einzigartigen Qualität wird die Entwicklung hin zu einem modernen Typus des weiblichen Porträts sichtbar. Mit über 80 Werken aus bedeutenden Museen aus dem In- und Ausland würdigt die Ausstellung Künstler und Modell.


Nanna
Anselm Feuerbachs Elixier einer Leidenschaft
29. September 2013 bis 26. Januar 2014

Nanna, 1861; © Museum Wiesbaden
Bildnis der Nanna Risi, 1861. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe; Foto: A.Fischer/ H. Kohler
Nanna als Bacchantin, 1861. Augustinermuseum; Städtische Museen Freiburg. Leihgabe des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Baden