Forum Frohner

Minoritenplatz 4
A - 3504 Krems-Stein

T: 0043 (0)2732 908010-177
F: 0043 (0)2732 908011

E: office@forum-frohner.at
W: http://www.forum-frohner.at/


weitere Ausstellungen

Adolf Frohner. Psycholandschaften

Mai 18, 2013 bis Sep 29, 2013

tn Der Mensch bildet das zentrale Motiv im Schaffen Adolf Frohners (1934–2007) und begründet seine Position in der Kunst des 20. Jahrhunderts. Dass Frohner sich auch kontinuierlich mit dem Thema "Natur" auseinandersetzte, ist jedoch weniger bekannt. Schon während der ersten Arbeitsphase in den 1950er-Jahren taucht das Motiv – noch ganz vom Experiment mit dem Kubismus gekennzeichnet – auf und entwickelt sich in der Folge parallel zu Frohners Variationen des Figürlichen.

Bereits in den 1960er-Jahren findet Frohner eine radikale Interpretation der Thematik. Mit Werken wie "Die Frösche ziehen nach Norden" oder "Zufällige Ordnung oder was man sehen kann" übersetzt er den aktionistischen Gestus, der sein Werk dieser Zeit bestimmt, in eine tradierte Thematik: die Natur. Die Arbeit mit gefundenem Material zeigt sich auch hier als wichtige Innovation. In den 1980er-Jahren wandelt sich Frohners Interpretation der Natur.

"Die Ahnung" oder "Psycholandschaft" zeigen die Landschaft als bedrohliche Projektionsfläche menschlicher Vorstellungen und gehören zu den expressiven Höhepunkten der Naturdarstellungen des 20. Jahrhunderts. Auffallend ist die Wahl des großen Formats. "Der größte Mugl meiner Kindheit" zählt zu den monumentalen Werken Frohners und eröffnet vielfältige Assoziationen. Landschaftliches und Gegenständliches verschmelzen bei der Arbeit inhaltlich wie formal. Gerade das Motiv der Natur bietet Frohner eine Möglichkeit zum Experiment und erschließt damit einen neuen Aspekt in seinem Schaffen. Diesen Facetten nachzugehen bildet den roten Faden der Ausstellung.


Adolf Frohner. Psycholandschaften
18. Mai bis 29. September 2013

Adolf Frohner: 'Vier Jahreszeiten - Der grosse Berg', 1985. © Land Niederösterreich; Landessammlung Niederösterreich, 2013. Foto: Christian Redtenbacher
Adolf Frohner: 'Vier Jahreszeiten - Dramatische_Landschaft', 1983. © Land Niederösterreich; Landessammlung Niederösterreich, 2013. Foto: Christian Redtenbacher