Museum Ludwig

Bischofsgartenstrasse 1
D - 50667 Köln

T: 0049 (0)221 221-26165
F: 0049 (0)221 221-24114

E: info@museum-ludwig.de
W: http://www.museum-ludwig.de


weitere Ausstellungen

Die Man Ray-Sammlung von Renate und L. Fritz Gruber

Jan 31, 2013 bis Mai 5, 2013

tn Seit 1911 arbeitete Man Ray (1890-1976) in New York als Maler und Bildhauer. Er gilt als einer der ersten abstrakten Maler der USA, der früh enge Kontakte mit der Avantgarde der europäischen Kunst suchte. Seit 1915 befasste er sich mit der Fotografie, arbeitete als Filmemacher und Maler und wurde 1917 Mitbegründer der New Yorker Dada-Sektion. In Paris fand er ab 1921 Anschluss an die Surrealisten, nahm aber in der folgenden Zeit auch häufig kommerzielle Aufträge für Mode- und Porträtfotografien an. Zu Kriegsbeginn ging er in die USA zurück und kehrte erst 1951 nach Paris zurück.

L. Fritz Gruber suchte und fand in den 1950er Jahren Kontakt zu Man Ray, mit dem er und seine Frau Renate bis zu dessen Tod eine langjährige Freundschaft pflegte. Aufgrund dieser persönlichen Beziehung ist eine Sammlung von Arbeiten, Archivalien, Korrespondenzen, Objekten und signierten Ausstellungspublikationen entstanden. Im September 2012 konnte das Museum Ludwig dank der Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Kunststiftung NRW dieses Man Ray-Archiv von Renate und L. Fritz Gruber erwerben.

Eine große Besonderheit bildet ein Konvolut von 50 Repro-Kontaktabzügen mit Porträts von Lee Miller, Jean Cocteau, Max Ernst, Pablo Picasso, Dora Maar und vielen anderen der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts; denn diese hat Man Ray eigenhändig mit "Evaluationszahlen" seiner persönlichen Wertschätzung bedacht. Außerdem erhält die Sammlung eine Reihe von 37 Kontaktabzügen von Rayographien Man Rays, die für die Man Ray-Forschung von größter Bedeutung sind.

Diese persönliche und außergewöhnliche Sammlung eines der größten Fotokünstler des 20. Jahrhunderts wird in Kombination mit Porträtfotografien Man Rays aus der Sammlung des Museum Ludwig, die schon 1977 von L. Fritz und Renate Gruber erworben werden konnte, im Grafischen Kabinett präsentiert.


Die Man Ray-Sammlung von Renate und L. Fritz Gruber
31. Januar bis 5. Mai 2013

Man Ray: Nancy Cunard; Kontakt-Reproduktionsfotografie, Value 10/20, 1926/ 1950er Jahre. © Man Ray Trust, Paris / VG Bild-Kunst, Bonn 2012
Man Ray: Study in two tones- to give masque effect; 'Value 14/20’, um 1931/ 1950er Jahre. © Man Ray Trust, Paris / VG Bild-Kunst, Bonn 2012
Charles Fraser: Man Ray mit photokina-Auge, photokina 1960; © Fraser Estate, London
Man Ray: les mannequins, / 'resurrection Des Mannequins', 'Mannequins présentés á l’Exposition Surréaliste de 1938'; Verlag Jean Petithory, Paris 1966, Ex. H.C.. © Man Ray Trust, Paris / VG Bild-Kunst, Bonn 2012