Staatsgalerie Stuttgart

Konrad-Adenauer-Str. 30-32
D - 70173 Stuttgart

T: 0049 (0)711 470 40 0
F: 0049 (0)711 236 99 83

E: info@staatsgalerie.de
W: http://www.staatsgalerie.de/


weitere Ausstellungen

Hans Thoma. Der Pringsheim-Fries

Apr 27, 2013 bis Okt 13, 2013

tn Die Staatsgalerie Stuttgart gratuliert dem 2013 gefeierten Komponisten Richard Wagner mit einer Präsentation des seit vielen Jahren nicht mehr gezeigten Pringsheim-Frieses von Hans Thoma (1839-1924). Die monumentalen, kürzlich restaurierten Wandbilder zeigen Motive aus der Mythologie des Orpheus und des goldenen Zeitalters.

Sie schmückten einst das Musikzimmer des prachtvollen Münchner Stadtpalais der Familie Pringsheim. Dessen Besitzer, Alfred Pringsheim, ein angesehener, vermögender Mathematikprofessor und Schwiegervater von Thomas Mann, war ein glühender Verehrer von Richard Wagner.

Nach dem Verkauf und Abriss des Münchner Palais Pringsheim erwarb die Staatsgalerie 1935 den aus 14 Gemälden und 12 Ornamentbändern bestehenden Wandfries. Die Provenienzforschung belegt, dass das Ehepaar Pringsheim aufgrund der Repressalien durch den NS-Staat unter großem zeitlichen und politischen Druck zu einem sehr geringen Preis verkaufte. Daher hat die Staatsgalerie den Fries unter Lost Art, der Koordinierungsstelle für die Rückgabe von verfolgungsbedingtem Kulturgut, gemeldet (www.lostart.de).


Hans Thoma: Der Pringsheim-Fries
Zum 200. Geburtstag von Richard Wagner
Graphik-Kabinett
27. April bis 13. Oktober 2013

Wandfries aus dem Musiksaal des Hauses Pringsheim, München: Orpheus in südlicher Landschaft, vor Hirten und Tieren zur Leier singend, 1890-1891. Öl auf Leinwand, Staatsgalerie Stuttgart
Wandfries aus dem Musiksaal des Hauses Pringsheim, München: Drei Gestalten beim Lautenspiel unter der Laube, rechts ein Mädchen mit Blumen auf dem Haupt, 1890-1891. Öl auf Leinwand, Staatsgalerie Stuttgart
Wandfries aus dem Musiksaal des Hauses Pringsheim, München: Jünglinge, Blumenkränze an die Laube knüpfend, 1890-1891. Öl auf Leinwand, Staatsgalerie Stuttgart