Schauwerk Sindelfingen

Eschenbrünnlestraße 15/1
D - 71065 Sindelfingen

T: 0049 (0)7031 932 49 00
F: 0049 (0)7031 932 49 20

E: contact@schauwerk-sindelfingen.de
W: http://www.schauwerk-sindelfingen.de/


weitere Ausstellungen

Aktuelle Positionen italienischer Kunst

Feb 9, 2014 bis Apr 27, 2014

tn Ab 9. Februar 2014 sind die Preisträger des Premio Fondazione VAF zu Gast im Schauwerk Sindelfingen. In Kooperation mit der 2001 von dem deutschen Sammler und Unternehmer Volker W. Feierabend gegründeten VAF-Stiftung zeigt das Museum rund 40 Arbeiten junger italienischer Künstler aus unterschiedlichen Regionen des Landes, vom Trentino über die Toskana bis Süditalien. Die Bandbreite der Werke spiegelt sich in verschiedenen Medien wie Fotografie, Zeichnung und Malerei, Video und Trickfilm wider. Auch Skulpturen und eine Performance werden zu sehen sein.

Die VAF- Stiftung vergibt den Preis seit 2003 alle zwei Jahre, um innovative Positionen aktueller italienischer Kunst zu fördern und durch eine begleitende Ausstellung sowie einen Katalog über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen. Unter dem Vorsitz des heute in Mailand ansässigen Volker W. Feierabend werden die an der Ausstellung teilnehmenden und für den Preis nominierten Künstler von einer internationalen Jury ausgewählt. Die aktuelle Jury besteht aus Volker Feierabend (Mailand), Lóránd Hegyi (St. Étienne), Silvia Höller (Innsbruck), Norbert Nobis (Hannover), Peter Weiermair (Frankfurt a. M./Innsbruck) und Klaus Wolbert (Gmund am Tegernsee).

Die bereits im Herbst 2013 im Schauwerk Sindelfingen eröffnete Sonderausstellung "Incontri – Zeitgenössische italienische Kunst" mit Werken aus der Sammlung Schaufler wird damit ergänzt und der Besucher erhält einen Einblick in den Facettenreichtum der aktuellen italienischen Kunstszene. Im Anschluss wird die Ausstellung vom 24. Mai bis 31. August 2014 in der Stadtgalerie Kiel und voraussichtlich ab Dezember 2014 im Palazzo della Penna, Perugia gezeigt.

KünstlerInnen: Guglielmo Castelli, Flavio de Marco, Marco di Giovanni, Rä di Martino, Zoè Gruni, Jacopo Mazzonelli, Margherita Moscardini, Caterina Nelli, Maria Elisabetta Novello, Giovanni Ozzola, Laurina Paperina, Nicola Samorì, Marco Maria G. Scifo, Nicola Toffolini, Gianluca Vassallo


VI. Premio Artistico Fondazione VAF
Aktuelle Positionen italienischer Kunst
9. Februar bis 27. April 2014

Laurina Paperina: How to kill the artists 1, 2012; Videoinstallation
Maria Elisabetta Novello: Ricamo, 2014; Asche
Rä di Martino: Copies récentes de paysages anciens, 2012; Videoinstallation