Museum für Moderne Kunst

Domstraße 10
D - 60311 Frankfurt am Main

T: 0049 (0)69 212 304 47
F: 0049 (0)69 212 378 82

E: mmk@stadt-frankfurt.de
W: http://www.mmk-frankfurt.de/


weitere Ausstellungen

Hélio Oiticica - Das große Labyrinth

Sep 28, 2013 bis Feb 2, 2014

tn Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main zeigt im Herbst 2013 die bislang umfassendste Retrospektive des brasilianischen Künstlers Hélio Oiticica (1937–1980). Die Überblicksschau, die nach Stationen in Brasilien und Portugal nun in Frankfurt gezeigt wird, präsentiert Arbeiten aus allen Werkphasen des bedeutendsten brasilianischen Künstlers der Nachkriegszeit.

Von der Malerei kommend entwickelte Oiticica bereits in den frühen 1960er Jahren Überlegungen, die Kunst in den Raum zu erweitern, und wurde damit zu einem der Vorreiter partizipativer Kunst, einer Kunst, die durch aktive Teilnahme des Betrachters neue Erfahrungsräume öffnet. In den 1950er Jahren prägte Hélio Oiticica zunächst die brasilianische Neo-Konkretismus-Bewegung und war Mitglied der Künstlervereinigung Grupo Frente.

Im Laufe seines Schaffens überführte Oiticica die Malerei sukzessive in den dreidimensionalen Raum. Sein Werk reicht von frühen abstrakten Malereien, den Pinturas Brancas, über frei im Raum schwebende Reliefs, den Relevos Espaciais und Bilaterals, bis hin zu begehbaren Rauminstallationen, den sogenannten Penetráveis. Durch seinen mehrjährigen New York Aufenthalt in den 1970er Jahren entstand ein intensiver Austausch mit Künstlern der amerikanischen und europäischen Avantgarde der Zeit.

Die aktive Einbindung und Beteiligung des Betrachters waren das wesentliche Merkmal in Oiticicas Schaffen, mit dem er danach strebte, – wie zur gleichen Zeit Joseph Beuys in Deutschland – einen abgeschlossenen Werkcharakter aufzulösen und die Kunst für die Gesellschaft sowie die Gesellschaft für die Kunst zu öffnen. In seinen benutzbaren Werken, seinen Performances und Environments wie auch in seinen Schriften, die Teil der Ausstellung sind, kommen diese Ideen eindrucksvoll zur Entfaltung.

Ergänzt wird die Ausstellung im MMK um drei begehbare Außenskulpturen, die vom 31. August bis 27. Oktober 2013 im Palmengarten präsentiert werden und zur Interaktion einladen. Während der Ausstellungslaufzeit finden in einem der drei Pavillons, "Penetrável P.N. 14", Interventionen zeitgenössischer Künstler statt. Die Retrospektive ist Teil des Kulturprogramms zum Gastland Brasilien der Frankfurter Buchmesse 2013.


Hélio Oiticica - Das große Labyrinth
28. September 2013 bis 2. Februar 2014

Installationsansicht: Museu é o mundo at Museu é o mundo, Museu Nacional da República, Brasília, 2011. Foto: César Oiticica Filho
'Éden' (1969) und Parangolé P25 capa 21 'Xoxoba' (1968). Installationsansicht: Museu é o mundo at Museu Nacional da República (2011); Foto: César Oiticica Filho
Nas quebradas, 1978. Installationsansicht: Museu é u mundo at Museu Nacional da República, 2011. Foto: César Oiticica Filho
Portrait Hélio Oiticica, 1979. Foto: Ivan Cardoso; © Ivan Cardoso