Museum Kurhaus Kleve

Tiergartenstraße 41
D - 47533 Kleve

T: 0049 (0)2821 7501-0
F: 0049 (0)2821 7501-11

E: info@museumkurhaus.de
W: http://www.museumkurhaus.de/


weitere Ausstellungen

Richard Long: Prints 1970-2013

Apr 21, 2013 bis Jul 30, 2013

tn Das Museum Kurhaus Kleve würdigt einen wichtigen Aspekt im Schaffen von Richard Long, der noch nie in angemessener Form berücksichtigt worden ist: die Druckgraphik. Die Ausstellung führt erstmals sämtliche graphische Arbeiten des bedeutenden englischen Künstlers zusammen und bietet so ein Panorama seines Gesamtwerks von 1970 bis heute. Der zur Ausstellung erscheinende Catalogue Raisonné der Druckgraphik, erarbeitet vom Museum Kurhaus Kleve in Kooperation mit Gerard Vermeulen, wird das erste Werkverzeichnis für Richard Long überhaupt sein.

Die Druckgraphik begleitet das Schaffen von Richard Long von Anfang an wie ein vertiefender Kommentar und erschließt es in allen seinen unterschiedlichen Facetten. Sie macht deutlich, in welchem Maße die sinnliche und die konzeptuelle Seite seiner Kunst einander bedingen und beeinflussen. Über einen Zeitraum von fast 45 Jahren entstehen sowohl kleinformatige, geradezu beiläufig wirkende Drucke als auch Arbeiten in repräsentativen Formaten; Einzelblätter stehen neben umfangreichen Portfolios. Seiner Materialsensibilität entsprechend, wählt Richard Long, der seit seinem Studium ein intensives Interesse an druckgraphischen Prozessen hegt, jeweils sehr bewusst die zu verwendenden Druckverfahren und Papiere aus.

In seinem Werk sind denn auch so gut wie alle Techniken vertreten – von der Monotypie über die Radierung und die Lithographie bis hin zum Sieb- und Offsetdruck. Anlässlich der ersten geschlossenen Präsentation seiner Prints im Museum Kurhaus Kleve wird Long im Museum Kurhaus Kleve eine Wandmalerei realisieren. Richard Long (geb. 1945 in Bristol, England) hat das Kunstgeschehen der letzten 40 Jahre maßgeblich geprägt und gilt als einer markantesten Protagonisten der Land Art. Seine Arbeiten sind in allen wichtigen öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten. Long wurde mit zahlreichen internationalen Kunstpreisen ausgezeichnet, zuletzt 2009 mit dem Praemium Imperiale, dem alljährlich auf Anregung des japanischen Kaiserhauses vergebenen "Nobelpreis der Künste".

Mit dem Museum Kurhaus Kleve verbindet Richard Long eine besonders intensive Beziehung, die nicht zuletzt auf der Lage des Museums in der Nachbarschaft eines barocken Landschaftsgartens basiert. 1999 stellte er hier im Museum Kurhaus Kleve druckgraphisches Portfolio "Being in the Moment" vor, und 2001 zeigte er eine große, viel beachtete Einzelausstellung mit Skulpturen und Wandmalereien, Text- und Photoarbeiten. Eigens für das Museum Kurhaus Kleve schuf Long seinerzeit die Skulptur "Midsummer Flint Line", die – erworben 2002 durch den Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. – heute zu den charakteristischen Hauptwerken des Museums zählt. Die Ausstellung "Richard Long: Prints 1970-2013" basiert auf der Sammlung Gerard Vermeulen, Nimwegen / NL, die eng mit dem Museum Kurhaus Kleve verbunden ist.


Richard Long: Prints 1970-2013
21. April bis 30. Juli 2013

Dust Dobros Desert Flowers, 1987. Radierung mit Pigmenten aus Erde (Aufl. 44 Expl.), 82,4 x 58,4 cm. Photographie: Museum Kurhaus Kleve, Annegret Gossens; © VG Bild-Kunst, Bonn, Richard Long
Walking With Five Stones / Walking Across Five Rivers / Walking Over Five Tors / Walking Around Five Bogs / Walking For Five Days, 2001, 2009. Photographie: Museum Kurhaus Kleve, Annegret Gossens; © VG Bild-Kunst, Bonn, Richard Long