Museum Folkwang Essen

Goethestraße 41
D - 45128 Essen

T: 0049 (0)201 8845 301
F: 0049 (0)201 8845 330

E: info@museum-folkwang.essen.de
W: http://www.museum-folkwang.de/


weitere Ausstellungen

Kairo. Offene Stadt

Mär 2, 2013 bis Mai 5, 2013

tn "Kairo. Offene Stadt" lässt sich auf zwei verschiedene Weisen lesen. Die erste handelt von dem politischen und sozialen Erwachen einer Generation, die mit dem Beginn der Massenproteste am 25. Januar 2011 auf dem Kairoer Tahrir-Platz sichtbar geworden ist. Diese Geschichte wird vornehmlich von ägyptischen Künstlerinnen und Fotografen, Aktivistinnen und Kuratoren erzählt. Die zweite hat mit der Rolle der Bilder und der neuen digitalen Netzwerke zu tun, die teilweise dazu dienten, den Aufstand zu initiieren, aufzuzeichnen und in die Welt zu tragen.

Die Ausstellung geht von den unterschiedlichsten Praktiken der Medien Foto und Video aus, von den Aufnahmen der Fotojournalisten, von den Mitschnitten der Aktivisten und "Bürgerjournalisten", von den Dokumenten, die Künstlerinnen und Künstler gesammelt haben. Mit der Fotografie geht es auch um ein Medium im Umbruch und seine vielfältigen Funktionen: seine Meinung kundtun, den Lauf der Dinge beeinflussen, Bilder für die Erinnerung schaffen, der Opfer gedenken und Zeugnis ablegen. Kairo. Offene Stadt ist ein experimentelles Ausstellungsprojekt, denn es repräsentiert keinen abgeschlossenen Vorgang, sondern erhebt vielmehr das Offene des politischen Prozesses zum formalen Prinzip.


Kairo. Offene Stadt
Neue Bilder einer
andauernden Revolution
2. März bis 5. Mai 2013

Mosa’ab Elshamy: Demonstranten während einer Rede auf dem Tahrir-Platz, Kairo, 8. April 2011; © Mosa’ab Elshamy
Myriam Abdelaziz: BlackBerry, Kairo, 2012