Fotomuseum Winterthur

Grüzenstrasse 44 + 45
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 234 10 34
F: 0041 (0)52 233 60 97

E: fotomuseum@fotomuseum.ch
W: http://www.fotomuseum.ch/


weitere Ausstellungen

Junge Menschen

Sep 8, 2012 bis Feb 10, 2013

tn Die Zeit des Erwachsenwerdens ist die Zeit der Suche nach sich selbst. Wer bin ich und wer möchte ich sein? In dieser Zeit gilt es, das eigene Ich in der Welt zu verankern und mit ihr in Beziehung zu treten. Der Übergang von einer abgeschirmten Kindheit in ein gesellschaftliches System von Beziehungen und Verantwortung, ein sich Einfügen in die Dynamiken von Gruppen, das Erkennen und Austesten von Möglichkeiten und Grenzen sind Erfahrungen, die jeder Mensch ganz persönlich machen muss.

Die künstlerische Fotografie hat sich immer wieder diesen Momenten gewidmet, und das aus mindestens zwei unterschiedlichen Perspektiven. Zum einen durch den Blick des Beteiligten: junge Erwachsene wie Larry Clark und Nan Goldin früher, oder Maya Rochat und Rico Scagliola/Michael Meier heute, fühlen sich in das Leben der Protagonisten ein und nehmen nicht nur fotografisch daran teil. Zum anderen gibt es die distanziertere Betrachtung jugendlicher Phänomene aus der Erwachsenen-Perspektive. Bilder verschiedener Jugendgenerationen sind immer auch Begegnungen mit der eigenen Geschichte, persönlichen Erfolgen und Niederlagen, sei es in gelebter Gegenwart oder reflektierter Vergangenheit.

Die Sammlungsausstellung "Junge Menschen – Set 9 aus der Sammlung Fotomuseum Winterthur" geht diesen Fragen des Lebens nach. Positionen aus fünf Jahrzehnten zeigen, dass das Erwachsenwerden immer auch von privaten wie gesellschaftlichen Vorstellungen geprägt wird. Momente der Entgrenzung, des Protests, sowie Alkohol- und Drogenerfahrungen sind als Reaktionen dabei genauso wenig wegzudenken wie die mitunter rastlose Suche nach sexuellen Erlebnissen, gefestigten Lebensmodellen und möglichen Haltungen für die Zukunft.

Zentraler Bestandteil der Ausstellung ist die 10-Kanal-Videoarbeit der beiden jungen Schweizer Nachwuchstalente Rico Scagliola & Michael Meier mit dem Titel "Double Extension Beauty Tubes" (2008 - 2010). Das Künstlerpaar hat drei Jahre lang die so genannten "Emos" (in Anlehnung an das englische Adjektiv "emotional"), eine aktuelle Jugendbewegung in Zeiten von Social Media wie Facebook, fotografisch begleitet. Ihr Projekt ist in Umfang und Anspruch mit der bekannten Diaschau von Nan Goldin "The Ballad of Sexual Dependency" vergleichbar, mit der die Künstlerin Anfang der 1980er Jahre ihren künstlerischen Durchbruch erlangte.

Neben internationalen Fotografen und Fotografinnen wie Paul Graham, Nobuyoshi Araki und Alec Soth spielen in der Präsentation auch andere Schweizer Künstler eine tragende Rolle. Bekannte Positionen wie die von Daniele Buetti, Walter Pfeiffer und Pipilotti Rist treffen auf ganz junge Vertreter wie Beni Bischof, Anne Morgenstern, Taiyo Onorato/Nico Krebs und Maya Rochat, die mit inszenierten wie mit dokumentarischen Fotoarbeiten aktuelle Einsichten in die heutige Jugendkultur bieten.

Mit Werken von Nobuyoshi Araki, David Armstrong, Nathan Beck, Sabrina Biro, Beni Bischof, Daniele Buetti, Larry Clark, JH Engström, Michel François, Ilse Frech, Julian Germain, Nan Goldin, Paul Graham, Roland Iselin, Ari Marcopoulos, Pietro Mattioli, Boris Mikhailov, Anne Morgenstern, Daidō Moriyama, Taiyo Onorato/Nico Krebs, Suzanne Opton, Helena Påls, Walter Pfeiffer, Pipilotti Rist, Maya Rochat, Viviane Sassen, Rico Scagliola/Michael Meier, Paul Mpagi Sepuya, Alec Soth und Tobias Zielony.


Junge Menschen
Set 9 aus der Sammlung des Fotomuseum Winterthur
8. September 2012 bis 10. Februar 2013

Nobuyoshi Araki: Aus 'Akt-Tokyo', 1971-1991. Silbergelatine-Abzug, 28 x 39 cm; Schenkung Andreas Reinhart. © Nobuyoshi Araki
Rico Scagliola/ Michael Meier: Double Extension Beauty Tubes, 2008-2010. 10-Kanal Videoinstallation, Grösse variabel; Sammlung Fotomuseum Winterthur, erworben mit Unterstützung des Bundesamt für Kultur. © Scagliola/ Meier
Viviane Sassen: La Lutte #2 (Der Kampf), 2011. Aus Parasomnia, C-Print, 100 x 100 cm; Sammlung Fotomuseum Winterthur, erworben mit Mitteln des Prins Bernhard Cultuurfonds. © Viviane Sassen
Taiyo Onorato/ Nico Krebs: Happy Ending (Frohes Ende), 2006. Aus The Great Unreal (Das grosse Unwirkliche), C-Print, 22 x 28 cm; Sammlung Fotomuseum Winterthur. © Onorato/ Krebs
Beni Bischof: Good Years (Gute Jahre), 2009. C-Print, 9 x 13 cm; Sammlung Fotomuseum Winterthur. © Beni Bischof