Buchner Bründler Bauten

Okt 5, 2012 bis Nov 1, 2012

tn Daniel Buchner und Andreas Bründler gehören zu den jungen Basler Architekten, denen es gelungen ist, gestalterische Freiräume neben den grossen Vorbildern zu definieren. Seit der Gründung von Buchner Bründler Architekten 1997 sind neben bemerkenswerten Einfamilienhäusern weitere eindrückliche Bauten entstanden. Darunter Projekte wie etwa das Lofthaus in Basel, ein Wohnregal aus Beton und Glas oder der Pavillon für die World Expo in Shanghai 2010, ein hybrides Gebäude, das die Grenzen zwischen Natur und Technik thematisiert.

Die Bauten von Daniel Buchner und Andreas Bründler stehen für sich. Klar, archaisch wirken die Innenräume ihrer Bauten, etwa bei der Jugendherberge im St. Alban Tal in Basel. Eine reduzierte Materialität lässt die wenigen, bewusst komponierten Baumaterialien in ihrer Wirkung ganz für sich sprechen. Sie schafft, in Verbindung mit den für Buchner Bründler typischen offenen Raumzonen, jene schlichten, sinnlichen Räume, die die Bauten auszeichnen. Jenseits gängiger Diskurse haben Daniel Buchner und Andreas Bründler weit mehr als gestalterische Freiräume definiert. Projekte wie das Volta Zentrum in Basel St. Johann sprechen dabei für sich. Das Gebäude strukturiert durch die Ausbildung des Baukörpers die heterogene Umgebung und definiert den öffentlichen Raum.

Die Ausstellung "Buchner Bründler Bauten" in der Haupthalle der ETH Zürich ist die erste grosse Einzelausstellung des Büros. Anhand von Architekturmodellen werden die eindrücklichen Raumkompositionen der Basler Architekten nachvollziehbar. Die Ausstellung konzentriert sich auf das gebaute Werk von Buchner Bründler, welches im Zentrum der entwerferischen Arbeit steht. Die ausgestellten Architekturmodelle werden in ihrer handwerklichen Fertigung – unter Verwendung derselben Produktionsverfahren – zu Miniaturen der Bauten. Durch die Konzentration auf das Konzept werden sie zu Artefakten mit eigener Realität und stehen dennoch in direkter Verbindung mit dem jeweiligen Projekt, da sie dessen Essenz in konzentrierter Form nachzeichnen.


Publikation: "Buchner Bründler Bauten." Konzept in Zusammenarbeit mit Ludovic Balland. Mit Beiträgen von Architekten, Bauherren, Kritikern, u.a. von Philipp Esch, Tibor Joanelly, Andreas Ruby; 23 x 27 cm, Hardcover, 336 Seiten mit 34 Faltbogen, ca. 392 Bilder, 49 in Farbe, 191 Plandarstellungen. gta Verlag 2012, Deutsch, ISBN 978-3-85676-297-1, CHF 89.-/EUR 76.-; gta Verlag 2012, English, ISBN 978-3-85676-298-8, CHF 89.-/EUR 76.-

Buchner Bründler Bauten
5. Oktober bis 1. November 2012

ETH Zürich
Haupthalle ETH Zürich, Rämistrasse 101
CH - 8093 Zürich
T 0041 (0)44 633-2963
F 0041 (0)44 633-1068
ausstellungen@gta.arch.ethz.ch
http://ausstellungen.gta.arch.ethz.ch

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 8 - 22 Uhr
Samstag 8 - 17 Uhr

Schweizer Pavillon Weltausstellung Expo 2010, Shanghai, China / Foto: Iwan Baan
Wohn- und Geschäftshaus Volta Zentrum, Basel / Foto: Ruedi Walti
Wohn- und Geschäftshaus Volta Zentrum Basel. Betonminiatur; Foto: Buchner Bründler
Haupthalle ETH Zürich; Foto: Buchner Bründler