ZKM

Lorenzstraße 19
D - 76135 Karlsruhe

T: 0049 (0)721 8100 1220
F: 0049 (0)721 8100 1139

E: info@zkm.de
W: http://www.zkm.de/


weitere Ausstellungen

Henry Flynt im ZKM

Mär 2, 2013 bis Mai 12, 2013

tn Das künstlerische Werk von Henry Flynt (* 1940) gilt als eines der am Besten gewahrten Geheimnisse der jüngeren Kunstgeschichte. Flynt prägte 1961 als Erster den Begriff der "Concept Art" und wird unter Kennern der US-amerikanischen Avantgarde-Szene als eine der zentralen Akteure gehandelt. Eine breitere Rezeption seiner seit 1959 nur sporadisch entstehenden und selten öffentlich gezeigten, künstlerischen Werke fand indes kaum statt.

Nach der deutschlandweit ersten, institutionellen Werkschau im Kunstverein Düsseldorf gastiert die Ausstellung "Henry Flynt. Activities 1959–" nun in erweiterter Form von März bis Mai 2013 am ZKM | Karlsruhe. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler persönlich.

Die Retrospektive im ZKM | Medienmuseum zeigt einen Überblick über die künstlerischen Arbeiten des US-amerikanischen Künstlers, Philosophen, Mathematikers, Wirtschaftswissenschaftlers, Komponisten und Musikers. Sein transdisziplinäres Wirkungsfeld, die Verknüpfung vieler verschiedener Genres wie auch sein politisches Engagement zeichnen Henry Flynt zu einem bislang verkannten Allround-Talent aus.

Zusammen mit zahlreichen Veröffentlichungen, Dokumenten und weiteren Archivalien erlaubt die signifikante Auswahl seiner Arbeiten, das komplexe Werk Flynts in seiner historischen Genese zu erfassen und es im zeitgeschichtlichen Zusammenhang einzuordnen. Sein Begriff der "Concept Art" geht auf einen von Flynt verfassten Aufsatz für die Publikation "An Anthology" zurück, die von La Monte Young herausgegeben wurde. Flynts Begriff ermöglichte eine neue, kritische Auseinandersetzung mit dem traditionellen Begriff von Kunst und wurde stilgebend für die künstlerische Produktion der 1960er-Jahre.

Im Rahmen der Ausstellung wird ab Mitte März zusätzlich der Subraum des ZKM_Kubus mit einer Klanginstallation von Henry Flynt bespielt. Diese Arbeit von Flynt lehnt sich an das "Illuminatory Sound Environment" an, das bereits 1979 in "The Kitchen" in New York erlebbar war.


Henry Flynt. Activities 1959–
2. März bis 12. Mai 2013

'Needle Sandwich', 1992. © Katja Illner/ Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
Ausstellungsansicht: 'Henry Flynt. Activities 1959–' im Kunstverein Düsseldorf. © Katja Illner/ Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
Ausstellungsansicht: 'Henry Flynt. Activities 1959–' im Kunstverein Düsseldorf. © Katja Illner/ Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
'Needle Sandwich', 1992. © Emily Harvey Foundation, New York; Foto: Katja Illner
Henry Flynt. © Henry Flynt; Foto: Katja Illner