Galerie im Traklhaus

Waagplatz 1a
A - 5020 Salzburg

T: 0043 (0)662 8042-2149
F: 0043 (0)662 8042-3078

E: traklhaus@salzburg.gv.at
W: http://www.traklhaus.at/


weitere Ausstellungen

Mitgebracht – aus Italien bis China

Aug 3, 2012 bis Sep 15, 2012

tn Die Galerie im Traklhaus zeigt im Sommer 2012 ausschließlich Arbeiten von Salzburgern. In zwei aufeinander folgenden Ausstellungen werden die Werke von 11 Künstlerinnen und 16 Künstlern vorgestellt. Sie waren in den vergangenen Jahren in diesen vom Land Salzburg angebotenen Orten: Berlin, Budapest, Chicago, Mexico City, Paliano bei Rom, Paris, Peking, Sardinien, Sharjah in den Arabischen Emiraten, Tenno im Trentino, Vilnius in Litauen und Warschau.

Seit 1987 organisiert die Kulturabteilung des Landes Salzburg ein erfolgreiches Atelier-Austauschprogramm, das immer wieder in andere, neue Destinationen erweitert werden konnte. Eine Ausnahme ist das Salzburg-Atelier in Paris: Seit 1992 hat Salzburg in der Cité Internationale des Arts in Paris ein Wohnatelier auf Basis einer Mietvorauszahlung bis ins Jahr 2060 zur Verfügung. Jeweils für drei bis vier Monate können Salzburger dorthin fahren. Dieser Raum steht dem Land Salzburg das ganze Jahr für bildende Künstler zur Verfügung.

In beiden Ausstellungen liegt der Schwerpunkt auf Paris, jeweils drei Künstler/innen zeigen Werke, die dort entstanden sind. Zur Finissage der 2. Ausstellung kommt sogar die Mitbegründerin dieses Atelierzentrums, Madame Simone F. Brunau, die Ehrenpräsidentin der Cité Internationale des Arts. An diesem Abend werden auch die bis dahin fertig gestellten 27 Folder, die die Ausstellungsbeiträge der 27 Künstler/innen dokumentieren, vorgestellt.

Jedes Jahr werden die Auslandsateliers ausgeschrieben. Eine Fachjury wählt aus den 50 bis über 70 Bewerbungen die Kandidaten für die meistens 11 verschiedenen Reiseziele aus. Jährlich kommen bis zu 20 Künstler/innen auf diese Weise ins Ausland. Sie erhalten ein Stipendium, das ein Zuschuß zu den Reise- und Aufenthaltskosten ist und, je nach Entfernung von Salzburg und Lebenskosten dort, mit 500 bis 1000 Euro pro Monat dotiert ist.

Sehr viele Salzburger haben von diesen Auslandsateliers profitiert und spannende Arbeiten mitgebracht. In der Ausstellungen kann nur ein kleiner Teil dieser Ergebnisse gezeigt werden. In erster Linie wurden diejenigen Kunstschaffenden eingeladen, die mehrmals im Ausland waren oder eben besonders interessante Werke geschaffen haben. Weg gelassen wurden Ergebnisse, die bereits in früheren Ausstellungen im Traklhaus gezeigt wurden, wie aus Arizona, Mexiko, Chicago und Vilnius.

KünstlerInnen: Thomas Baumann, Berthold Bock, Gerhard Feldbacher, Helga Gasser, Julie Hayward, Christa Kempf, Bernd Koller, Lavinia Lanner, Barbara Musil, Hans Pollhammer, Bernhard Resch, Mischa Reska, Patrick Schaudy, Herman Seidl


Mitgebracht – aus Italien bis China
3. August bis 15. September 2012

Gerhard Feldbacher: Modell von einem Architekturprojekt; © Galerie im Traklhaus
Barbara Musil: 'Ville del Monte', 2008. Laserprint auf PVC, 60 x 90 cm; © Galerie im Traklhaus
Christa Kempf: 'Fenced', 2008. Farbfotografie mit Lochkamera, 50 x 70 cm; © Galerie im Traklhaus