Glanz und Größe des Mittelalters

Nov 4, 2011 bis Feb 26, 2012

tn In seiner Blütezeit von 1000 bis 1550 war Köln eines der führenden Kunstzentren Europas. Mit Meisterwerken aus den großen Sammlungen der Welt schlägt diese Sonderausstellung den großen Fächer von über 500 Jahren Kölner mittelalterlicher Kunstentfaltung auf. Köln war im Mittelalter eine der größten Städte Europas, einflussreich und weit vernetzt, ein pulsierendes Pilger- und Handelszentrum. Dies spiegelt sich auch in seiner Kunst: Im Austausch mit Paris, Prag, den Niederlanden und Italien entwickelten die hier ansässigen Meister eine typisch kölnische Kunstsprache.

Hoch geschätzte Werke mittelalterlicher Kunst aus Köln sind heute über die großen Sammlungen der Welt verteilt und zählen dort zu den kostbaren Stücken. Die Ausstellung wird rund 150 hochkarätige Leihgaben internationaler Museen wieder nach Köln holen – aber nur für kurze Zeit. Die Spitzenwerke aus Berlin, Nürnberg, London, Paris, New York, Philadelphia, Washington, Cleveland, Detroit, Chicago und Los Angeles waren zum Teil seit Jahrhunderten nicht mehr in Köln zu sehen.

Die Ausstellung bietet 500 Jahre Kölner Kunst von der Romanik über die Gotik bis zum Beginn der Renaissance. Gezeigt werden kostbare Elfenbeinschnitzereien und Goldschmiedearbeiten, feinste Buch- und Tafelmalereien, edle Textilien, prächtige Glasmalereien, meisterhafte Bildschnitzereien. Darüber hinaus werden die wichtigsten Aspekte Kölner Kunstschaffens dargestellt und vertieft.

Zur Ausstellung erscheint ein reich illustrierter Katalog mit aktuellen Beiträgen. Auch aus wissenschaftlicher Sicht wird die Sonderschau dazu beitragen, Kölns "Glanz und Größe" in neuem Licht zu sehen.


Glanz und Größe des Mittelalters
Kölner Meisterwerke aus den großen Sammlungen der Welt
Eine glanzvolle Reise in die große Kölner Kunst des Mittelalters
4. November 2011 bis 26. Februar 2012

Museum Schnütgen
Cäcilienstraße 29-33
D 50667 Köln
T 0049 (0)221 221-23620
F 0049 (0)221 221-28489

Öffnungszeiten:
Di bis So 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 20 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr

Katzenelnbogischer Willkomm. Köln (?), 1425-1450 (vor 1453 ); Museumslandschaft Hessen Kassel, Sammlung Angewandte Kunst. Bildnachweis: Museumslandschaft Hessen Kassel, Sammlung Angewandte Kunst
Blaue Dalmatik mit Kölner Borten. Gewandstoff: Italien, um 1675; Besätze: Köln, um 1450. Museum Schnütgen, Köln; Bildnachweis: Archiv Museum Schnütgen
Tragaltar mit Kardinaltugenden aus dem Welfen-Schatz, Köln um 1150/60; Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum. Bildnachweis: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin; Foto: Jürgen Liepe