Staatsgalerie Stuttgart

Konrad-Adenauer-Str. 30-32
D - 70173 Stuttgart

T: 0049 (0)711 470 40 0
F: 0049 (0)711 236 99 83

E: info@staatsgalerie.de
W: http://www.staatsgalerie.de/


weitere Ausstellungen

Augen. Blicke. Impressionen.

Mai 13, 2016 bis Nov 13, 2016

tn Die Staatsgalerie Stuttgart präsentiert in ihrer Ausstellung "Augen. Blicke. Impressionen." Meisterwerke des Französischen Impressionismus aus ihrer hochkarätigen Sammlung. Unter den mehr als 100 Gemälden und Graphiken werden die Besucher bekannten Künstlern des Französischen Impressionismus wie Auguste Renoir, Paul Gauguin und Camille Pissarro begegnen, aber auch seit Jahrzehnten nicht mehr präsentierten Schätzen aus der Graphischen Sammlung wie Pastelle und Zeichnungen von Vincent van Gogh, Edgar Degas und anderen.

Die Ausstellung ist eine Hommage an die Meister des Französischen Impressionismus. Die für diese Zeit so charakteristische Freilichtmalerei vermittelt dem Betrachter das Gefühl der Unmittelbarkeit und Intensität der Bilder. Licht und Schatten sind die zentralen Begriffe dieser Epoche. Die Linie tritt hinter der Farbe zurück. Helle und kräftige Töne, aufgetragen mit einem fließenden Pinselduktus, kennzeichnen Hauptwerke wie Claude Monets "Felder im Frühling" oder Auguste Renoirs "Am Kamin".

Die Kombination von Meisterwerken der Malerei und Skulptur mit herausragenden Arbeiten auf Papier vermittelt ein bemerkenswert geschlossenes Bild der Epoche. Edgar Degas' "Sich abtrocknende Frau, auf dem Rand einer Badewanne sitzend" wird nur selten gezeigt und gilt als eines der bedeutendsten Pastelle des Künstlers.

Die Gliederung der Ausstellung folgt den klassischen Gattungen Landschaft, Bildnis, Interieur, Akt und Stillleben. Sie ermöglicht neue Formen der Begegnung und somit eine andere Wahrnehmung der bekannten Objekte. Zeichnungen Vincent van Goghs und selten gezeigte Gemälde seines Freundes Armand Guillaumin markieren das Ende der Epoche. Paul Gauguin und Odilon Redon entwickeln die Malweise des Impressionismus weiter. Ihre Gemälde und Papierarbeiten versetzen den Betrachter in exotische und visionäre Welten.


Augen. Blicke. Impressionen.
Meisterwerke des Französischen Impressionismus
13. Mai bis 13. November 2016

Pierre Bonnard: Die Familie Terrasse, um 1902. Öl auf Leinwand, 147 x 209 cm; Staatsgalerie Stuttgart
Paul Gauguin: E Haere oe i hia (Wohin gehst Du?), 1892. Öl auf Leinwand, 92 x 69 cm; Staatsgalerie Stuttgart
Camille Pissarro: Der Gärtner, 1899. Öl auf Leinwand, 92,5 x 65 cm; Staatsgalerie Stuttgart
Auguste Renoir: Madame Victor Chocquet, 1875. Öl auf Leinwand, 75 x 60 cm; Staatsgalerie Stuttgart