Kunstmuseum Stuttgart

Kleiner Schlossplatz 1
D - 70173 Stuttgart

T: 0049 (0)711 216-2188
F: 0049 (0)711 216-7820

E: info@kunstmuseum-stuttgart.de
W: http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/


weitere Ausstellungen

Candice Breitz. Ponderosa

Apr 9, 2016 bis Aug 28, 2016

tn Mit "Ponderosa" präsentiert das Kunstmuseum Stuttgart erstmalig in Deutschland einen retrospektiven Überblick zum Schaffen von Candice Breitz (*1972 in Johannesburg, lebt in Berlin). Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht oft die Auseinandersetzung mit den komplexen Prozessen, die den Menschen in seinem jeweiligen sozialen und kulturellen Kontext prägen, wobei die bekanntesten Werke den Einfluss populärer Massenkultur auf die Identitätsbildung des Einzelnen untersuchen. Ihre mehrkanaligen Videoinstallationen bestehen dabei sowohl aus Found-Footage-Montagen, bei denen sie Sequenzen aus Musikvideos, Fernsehserien und Kinofilmen neu zusammensetzt, als auch aus Filmmaterial, das die Künstlerin selbst produziert.

Die große Sonderausstellung spannt einen Bogen von den 1990er-Jahren bis heute und veranschaulicht die Entwicklung von Breitz’ OEuvre. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf Arbeiten, die sich mit der Wirkung von Popmusik auf ihre Zuhörer beschäftigen. Neben frühen Videoinstallation – etwa "Babel Series" (1999) und "Four Duets" (2000) – sind auch "Legend (A Portrait of Bob Marley)" (2005) und "Working Class Hero (A Portrait of John Lennon)" (2006) sowie eine Serie großformatiger fotografischer Porträts von Fangemeinschaften ("Monuments") zu sehen. Ergänzend wird "Mother + Father" (2005) gezeigt, eine zweiteilige Found-Footage-Arbeit, in der Breitz die Rollenbilder von Eltern aus Blockbusterfilmen dekonstruiert, um damit deren Einfluss auf unsere Vorstellung von Familie zu reflektieren.

Eigens für "Ponderosa" hat Candice Breitz zwei neue Arbeiten entwickelt. "Love Story" (2016) ist eine Acht-Kanal-Videoinstallation mit den Hollywood-Schauspielern Alec Baldwin und Julianne Moore. Ausgehend von ausführlichen Interviews mit sechs Flüchtlingen widmet sich "Love Story" sowohl Identifikationsmechanismen als auch Bedingungen, unter denen Empathie entsteht. Eine zweite neue Arbeit behandelt die Einschränkungen individueller Ausdrucksmöglichkeiten in einem kulturellen Umfeld, dessen Kommunikation zunehmend über digitale Plattformen und Netzwerke geführt wird.


Candice Breitz. Ponderosa
9. April bis 28. August 2016

Babel Series, 1999
Double Karen (Close To You), 1970-2000
Abba Monument, Berlin, June 2007
Love Story, 2016