ZKM

Lorenzstraße 19
D - 76135 Karlsruhe

T: 0049 (0)721 8100 1220
F: 0049 (0)721 8100 1139

E: info@zkm.de
W: http://www.zkm.de/


weitere Ausstellungen

Reset Modernity!

Apr 16, 2016 bis Aug 21, 2016

tn Zum Abschluss der "Globale" wird die von Bruno Latour, Martin Guinard-Terrin, Christophe Leclercq & Donato Ricci kuratierte Ausstellung "Reset Modernity!" eröffnet. In sechs verschiedenen Bereichen haben die Besucher die Möglichkeit mit dem "Reset der Moderne" zu experimentieren. Die Ausstellung steht in engem Bezug zu den beiden Modulen "Museum of Oil" von Territorial Agency und "The Appearance of That Which Cannot be Seen" von Armin Linke: Sie beschäftigen sich mit den Herausforderungen, vor die der tiefgreifende ökologische Wandel die Modernen stellt.

Was tun, wenn man die Orientierung verloren hat und der digitale Kompass auf dem Smartphone verrückt spielt? Man führt einen Reset durch. Vielleicht sind Sie in einem Zustand leichter Panik, weil Sie die Orientierung verloren haben, dennoch müssen Sie sich die Zeit nehmen, den Anweisungen für die Rekalibrierung des Kompasses zu folgen und ihn einen Reset durchführen lassen. Das Verfahren hängt von der Situation sowie dem Gerät ab, doch in jedem Fall sollte man Ruhe bewahren und sich sorgfältig an die Anleitung halten. Schließlich soll der Kompass danach wieder Signale empfangen, die von einer ganzen Reihe von Satelliten ausgesendet werden, die am Himmel, hoch über unseren Köpfen, verstreut sind.

Bei einem Reset handelt es sich nie nur um einen Knopfdruck und das anschließende Warten auf den Effekt. Es kommt immer auf das Verfahren an. Jeder Bereich der Ausstellung ist daher wie ein Verfahren aufgebaut. Diesem folgend, können sich die BesucherInnen durch das Museum bewegen, verschiedene Kunstwerke vergleichen, die Vorschläge der Kuratoren testen und kritisieren, etc.


Reset Modernity!
16. April bis 21. August 2016

Territorial Agency, Museum of Oil; © Territorial Agency
Robert Bresson: The Trial of Joan of Arc (Procès de Jeanne d’Arc), 1962. Film still; © Robert Bresson. Aus: Jean-Michel Frodon and Agnès Devictor,' Religious Films Are Always Political', 2016; Film-Installation mit 16 Auszügen aus 13 Filmen.
Lucien Castaing-Taylor and Véréna Paravel: Leviathan, 2012. Ein-Kanal-Video, HD, Farbe, 87 min.; © Lucien Castaing-Taylor und Véréna Paravel.
Pierre Huyghe: Nymphéas Transplant (14-18), 2014. Mixed-media Installation, Ökosystem Teich, Leuchtkasten, austauschbares Glas, Beton, 189 × 143,5 × 128,7 cm. © Foto: Ola Rindal; © VG Bild-Kunst, Bonn 2016.