Otten Kunstraum

Schwefelbadstrasse 2
A - 6845 Hohenems

T: 0043 (0)5576 90400
F: 0043 (0)5576 704200

E: mail@ottenkunstraum.at
W: http://www.ottenkunstraum.at/


weitere Ausstellungen

Grenzgänger - KünstlerInnen der Visarte Liechtenstein im Otten Kunstraum

Sep 2, 2016 bis Dez 1, 2016

tn Mit der Ausstellung "Grenzgänger. KünstlerInnen der visarte.liechtenstein" im Otten Kunstraum werden gleich mehrere Grenzen überschritten. Der private Ausstellungsraum in Hohenems, der bislang den Schwerpunkt seiner Präsentationen auf die eigene Sammlung legte, öffnet sich für eine Schau mit Werken von Mitgliedern des liechtensteinischen Berufsverbandes bildender Künstlerinnen und Künstler. Auf "Transfer", eine Ausstellung von "KunstVorarlberg" im Kunstraum Engländerbau in Vaduz im Jahr 2015, folgt jetzt, ein Jahr später, die Schau "Grenzgänger" auf der Vorarlberger Seite der gemeinsamen Grenze.

Wir alle überschreiten Grenzen: physische oder psychische, räumliche oder zeitliche. Eine Grenze, so Wikipedia, ist der Rand eines Raumes und damit ein Trennwert. Grenzen fassen geografische Räume ein und trennen persönliche Besitztümer sowie Länder und Staaten voneinander. Der Duden spricht in diesem Zusammenhang auch von "nur gedachten Trennungslinien unterschiedlicher Bereiche und Erscheinungen". Ein Grenzgänger ist jemand, der im nahen Ausland seiner Arbeit nachgeht. Als Grenzgänger wird auch ein Mensch bezeichnet, der aufgrund seiner Geisteshaltung und seiner Handlungsweisen an die Grenze dessen geht, was von der Mehrheit als zulässig angesehen wird. Grenzgänger, die häufig mit Unverständnis bedacht werden, gibt es in allen möglichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, häufig sind sie in der Kunst anzutreffen. Gehört doch das Ausloten von Grenzen und die Entgrenzung zum Wesen derselben.

Reduktion und die Auseinandersetzung mit geometrischen Grundformen kennzeichnen die Werke der Konstruktiven und Konkreten Kunst sowie des Minimalismus, die den Sammlungsschwerpunkt von Wilhelm Otten bilden. Viele der gegenstandsfreien Arbeiten in seiner Kollektion spielen mit dem scheinbaren Gegensatz von Geometrie und Poesie. Bei der Auswahl der 12 Kunstschaffenden aus Liechtenstein, die den Ausstellungsraum, das Foyer des Otten Kunstraum, das Freigelände und den ehemaligen Öltank im Areal bespielen, war das Profil der Sammlung Otten richtungsweisend.

Diese Künstlerinnen und Künstler dehnen ihrerseits die Grenzen der bildenden Kunst aus, indem neben klassischen Genres wie Zeichnung, Malerei, Fotografie, Drucktechnik, Relief und Skulptur auch die Arbeit mit Materialien aus der Natur, Installationen, multimediale Klangperformances, Buchkunst und Lesungen auf dem Programm stehen. Das Projekt "Grenzgänger" vereint ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und gibt spannende Einblicke in die äußerst vielseitige, lebendige und aktive Kunstszene Liechtensteins.

KünstlerInnen: Helena Becker – Evelyne Bermann – Beate Frommelt – Ruth Gschwendtner-Wölfle – Gertrud Kohli – Arno Oehri – Georg Malin – Hansjörg Quaderer – Hanna Roeckle– Hanni Schierscher – Sunhild Wollwage – Carol Wyss


Publikation: Anlässlich der Ausstellung "Grenzgänger. KünstlerInnen der Visarte Liechtenstein" im Otten Kunstraum erscheint im Verlag für Moderne Kunst ein reich bebilderter Katalog.

Grenzgänger - KünstlerInnen der Visarte Liechtenstein
2. September bis 1. Dezember 2016

Evelyne Bermann: Opus 44
Georg Malin: O-Würfel, 1996-97
Hanna Roeckle: Polyeder, 2015
Sunhild Wollwage: Ohne Titel, 2015
Gertrud Kohli: Aus der Serie Alphabet des Lebens, 2003