Leopold-Hoesch-Museum

Hoeschplatz 1
D - 52349 Düren

T: 0049 (0)2421 252561

W: http://www.leopoldhoeschmuseum.de/


weitere Ausstellungen

Figure on Display. Stephan Balkenhol & Jeff Wall

Dez 6, 2015 bis Feb 21, 2016

tn Basierend auf einem kunsthistorischen Katalogbeitrag aus dem Jahr 1988, verfasst von dem Kanadier Jeff Wall (*1946) anlässlich einer Einzelausstellung von Stephan Balkenhol(*1957), thematisiert die erstmalige Gegenüberstellung der bildhauerischen Arbeiten Stephan Balkenhols und der Großbilddias Jeff Walls die Frage nach dem dialektischen Verhältnis von Identifikation und referenzieller Distanz bei der Erzeugung von bildnerischer Wirklichkeit.

Stephan Balkenhol gehört als Schüler von Ulrich Rückriem zur ersten Nachkriegsgeneration von Bildhauern, die einen figurativen Werkansatz verfolgen. Seine farbig gefassten Holzplastiken erzeugen Verbindlichkeit durch die Offenlegung der ihnen zugrunde liegenden gestalterischen Prinzipien, gleichzeitig entziehen sie sich der Zuordnung zu einem spezifischen, identifizierbaren Kontext.

Auch Jeff Wall, dessen Leuchtkästen ebenfalls einem gegenständlichen Bildverständnis verpflichtet sind, knüpft mit seinen Straßen- und Innenraumszenen an das kollektive Bildgedächtnis an, belässt ihnen dabei aber eine geheimnisvolle Rätselhaftigkeit, die den Betrachter zum Komplizen der künstlerischen Beobachtung macht. Damit repräsentieren beide Positionen die Integration von Medium, Inhalt und Werkaussage und vermitteln auf anschauliche Art und Weise deren ihnen innewohnende gegenseitige Bedingtheit.


Figure on Display. Stephan Balkenhol & Jeff Wall
6. Dezember 2015 bis 21. Februar 2016

Stephan Balkenhol: Relief mit vier Männern, 2015. Sammlung Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen; © VG Bild-Kunst 2015
Stephan Balkenhol: Mann mit grünem Hemd, 1984. Privatsammlung Nordrhein-Westfalen; © VG Bild-Kunst 2015
Jeff Wall: Untangling, 1994. Kunstmuseum Wolfsburg; Courtesy der Künstler
Jeff Wall: Young man wet with rain, 2011. Courtesy der Künstler und Marian Goodman Gallery (l.) Stephan Balkenhol: Frieda, 2015, Privatsammlung Düsseldorf (r.)