Filter




Filter




Bilder ohne Schatten

2018-03-25 bis 2018-07-15 | Museum Kunst Palast

tn Die Präsentation von Werken aus der Stiftung Sammlung Kemp richtet den Blick auf Gemälde, deren Eigengesetzlichkeit und Präsenz von entscheidender Bedeutung sind. Sie haben keine Schatten, weil sie keine Abbilder der Welt zeigen, sondern ihre eigene Wirklichkeit repräsentieren. Besonders augenfällig wird dies bei den zahlreichen farbintensiven Werken aus der Sammlung. Dazu...
» weiterlesen

Edward Burtynsky. Aqua Shock

2018-03-25 bis 2018-05-27 | Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

tn Der kanadische Fotograf Edward Burtynsky (*1955) wurde mit atemberaubenden, großformatigen Fotografien, die durch Menschenhand veränderte Landschaften, Industriegelände oder Ballungszentren dokumentieren, weltberühmt und vielfach ausgezeichnet. Das Solomon R. Guggenheim Museum, die National Gallery of Canada und die Bibliothèque Nationale de France zeigen seine Werke. Dabei...
» weiterlesen

Sokol. Auslese

2018-03-25 bis 2018-11-25 | Karikaturmuseum Krems

tn Ein herausragende und international renommierte Zeichner, Karikaturist und Medienvisionär hält Einzug ins Karikaturmuseum Krems. Erich Sokol (1933 – 2003) ist vor allem bekannt durch seine großen, farbigen Porträts von Persönlichkeiten des kulturellen und politischen Lebens, etwa Erwin Steinhauer, Helmut Qualtinger und Paula Wessely. Sokol gilt als Wegbereiter der neuen...
» weiterlesen

Max Ernst – Vegetationen

2018-03-24 bis 2018-07-08 | Wilhelm-Hack-Museum

tn Mit dem Gemälde "Vegetation" von Max Ernst widmet sich die Reihe "Zoom" nicht nur einem bedeutsamen Werk der Museumssammlung, sondern auch einem wichtigen Werk innerhalb des Œuvres des Künstlers. Die Arbeit entstand 1916 und wird damit Ernsts Frühwerk zugeordnet. Dieses wurde von der Forschung, die seine Arbeitsweise noch bis 1919 in der Orientierung an Expressionismus,...
» weiterlesen

Hans Geisen. Weltansichten

2018-03-24 bis 2018-06-17 | Cartoon Museum Basel

tn Der bekannte Basler Karikaturist Hans Geisen (Gei, 1919–1992) und sein Maskottchen, der stachelige kleine Rabe, sind zurück! Das Cartoonmuseum Basel hat vom Sohn des Künstlers dessen Nachlass geschenkt bekommen und diesen aufgearbeitet. Daraus ist mit «Weltansichten» eine Ausstellung entstanden, die einen vertieften Einblick in das engagierte Schaffen Geisens bietet.
» weiterlesen

Andreas Gefe. Da sind wir

2018-03-24 bis 2018-06-17 | Cartoon Museum Basel

tn Ausdrucksstarke, vielsagende Gesichter, aus denen sich die Gefühle und Wesen der dargestellten Person lesen lassen, kennzeichnen die Arbeiten des 1966 in Küssnacht im Kanton Schwyz geborenen und heute in Zürich lebenden und arbeitenden Illustrators, Comiczeichners und Malers Andreas Gefe. Sein eigenwilliges, persönliches und international beachtetes Werk reicht von...
» weiterlesen

Grosse Oper – Viel Theater?

2018-03-24 bis 2018-05-21 | Deutsches Architekturmuseum

tn Anlässlich der Diskussion über die Städtischen Bühnen Frankfurt stellt das DAM gemeinsam mit dem Kulturdezernat der Stadt Frankfurt unter dem Titel "Große Oper – viel Theater?" europäische Bühnenbauten vor. Wie werden Bühnen in der Zukunft aussehen? Welche Gestalt können diese zentralen Orte der kollektiven kulturellen Begegnung haben?
» weiterlesen

August Sander & Hanna Putz im Wiener Fotomuseum WestLicht

2018-03-24 bis 2018-05-20 | WestLicht. Schauplatz für Fotografie

tn Mit August Sander widmet sich das Wiener Fotomuseum WestLicht einem herausragenden Klassiker der Fotografiegeschichte. Die 70 Porträts des wegweisenden Vertreters der Neuen Sachlichkeit und Pioniers der dokumentarisch-konzeptuellen Fotografie sind in dieser Zusammenstellung zum ersten Mal in Österreich zu sehen. Es handelt sich dabei um das Reenactment einer Ausstellung, die...
» weiterlesen

August Macke. Flaneur im Garten der Kunst

2018-03-24 bis 2018-08-26 | Stadtmuseum Lindau

tn August Macke (1887 – 1914) fertigte in einer kurzen Schaffenszeit bahnbrechende Kunstwerke der Klassischen Moderne, bevor er mit nur 27 Jahren im Ersten Weltkrieg fiel. Mit der Leuchtkraft der Farben malte der in Köln und Bonn aufgewachsene Künstler zeitlose und heiter wirkende Kompositionen, die zu den Meisterstücken des deutschen Expressionismus zählen. Macke galt die...
» weiterlesen

Sean Scully. Vita Duplex

2018-03-24 bis 2018-08-05 | Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

tn Ab 24. März präsentiert die Kunsthalle einen der international bedeutendsten Künstler der Gegenwart: Sean Scully. Der 1945 in Dublin geborene und in London aufgewachsene Maler interpretiert die Abstraktion neu: Er geht weit über eine rein formale Auseinandersetzung mit Farbe, Form, Fläche und Licht hinaus. Seine Werke sind nicht losgelöst von seinem philosophischen...
» weiterlesen

Astrid Klein. Transcendental Homeless Centralnervous

2018-03-24 bis 2018-09-02 | Deichtorhallen Hamburg

tn Die Deichtorhallen zeigen vom 24. März bis 2. September 2018 einen umfassenden Überblick über das Werk der deutschen Künstlerin Astrid Klein (geb. 1951 in Köln). Astrid Klein zählt zu den profiliertesten Künstlerinnen Ihrer Generation, wurde vielfach ausgezeichnet, nahm 1986 an der Biennale in Venedig teil und war Professorin an der Hochschule für Grafik und Buchkunst...
» weiterlesen

Image Profile

2018-03-23 bis 2018-07-29 | Museum für Moderne Kunst

tn Ob auf dem Smartphone, in der Zeitung oder am Computer - jeden Tag nehmen wir unsere Welt über eine Flut von Fotografien wahr. Zahlreiche Künstler aus der Sammlung des MMK haben sich mit Medienbildern auseinandergesetzt und sie in ihren Werken neu interpretiert. Sie reflektieren dabei sowohl politische Themen, die in der Presse durch Bilder verbreitet wurden, dekonstruieren...
» weiterlesen

Wallrafs Erbe. Ein Bürger rettet Köln

2018-03-23 bis 2018-07-08 | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

tn Am 9. Mai 1818 unterzeichnet der Theologe, Universalgelehrte, Universitätsrektor und Sammler ­Ferdinand Franz Wallraf (1748-1824) sein Testament zugunsten der Stadt Köln. Sein letzter Wille besagt, dass seine umfangreiche und vielfältige Sammlung "zu ewigen Tagen" in seiner Heimatstadt "zum Nutzen der Kunst und Wissenschaft" verbleibt.
» weiterlesen

Sparen. Geschichte einer deutschen Tugend

2018-03-23 bis 2018-08-26 | Deutsches Historisches Museum

tn Sparsamkeit versteht sich in Deutschland von selbst. Private und öffentliche Haushalte sowie die Unternehmen sparen in Deutschland in großem Umfang. Die Mehrheit der Menschen im Land stellt das Sparen der privaten Haushalte auch in Zeiten historisch niedriger Zinsen nicht in Frage, ebenso wenig die Spardoktrin der deutschen Finanz- und Außenpolitik.
» weiterlesen

Klimt ist nicht das Ende. Aufbruch in Mitteleuropa

2018-03-23 bis 2018-08-26 | Unteres Belvedere, Orangerie

tn Als Gustav Klimt, Egon Schiele, Koloman Moser und Otto Wagner 1918 sterben, gilt das als Ende einer Ära. Das Kunstgeschehen in den Ländern der Donaumonarchie hatte sich jedoch schon früher von deren Einflüssen gelöst und weiterentwickelt. Es blieb von politischen Umbrüchen nahezu unberührt und war geprägt vom Wunsch nach Aufbruch. Die Ausstellung im Unteren Belvedere...
» weiterlesen

Roni Horn. PI

2018-03-23 bis 2018-09-23 | Pinakothek der Moderne

tn Die in New York und auf Island lebende Amerikanerin Roni Horn (*1955) zählt zu den einflussreichten Künstlerinnen unserer Zeit. Ihr konzeptuell ausgerichtetes Werk umfasst nicht nur Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen, sondern auch fotografische Serien und Künstlerbücher. Ein zentrales Interesse Roni Horns gilt dem Porträt, sowohl eines Menschen wie eines Ortes, das sich mit...
» weiterlesen

Amos' World: Episode One

2018-03-23 bis 2018-07-01 | MUMOK

tn Die amerikanisch-belgische Künstlerin Cécile B. Evans untersucht in ihren Arbeiten die Bedeutuung und Rolle von Emotionen in gegenwärtigen Gesellschaften und rückt die stetig steigende Abhängigkeit von Technologien auf unsere Gefühle und Handlungen in den Blick. In ihrer Einzelausstellung präsentiert die Künstlerin eine Rekonfiguration von "Amos' World: Episode One", einer...
» weiterlesen

Black & White. Von Dürer bis Eliasson

2018-03-22 bis 2018-07-15 | Museum Kunst Palast

tn Grau, "die ideale Farbe" – so Gerhard Richter. Seit jeher sind Künstler angezogen von einer Welt ohne Farbe. Durch die Konzentration auf Schwarz und Weiß fordern sie den Betrachter auf, Wahrnehmungsmuster und künstlerische Darstellungsweisen zu überdenken. Anhand von etwa 80 Arbeiten aus einem Zeitraum von 700 Jahren – Gemälde, Tapisserie, Glasmalerei, Fotografie und Grafik...
» weiterlesen

Jürgen Becker. New York 1972

2018-03-22 bis 2018-05-06 | Kunsthaus Nürnberg

tn 1972 befand sich Schriftsteller Jürgen Becker auf einer zweimonatigen Lesereise durch die USA und Kanada. Im Anschluss blieb er einige Zeit in New York, wo ihm sein Freund, Schriftstellerkollege Max Frisch, eine Aufenthaltsmöglichkeit verschaffte. Mit einer Rollei 35 erkundete und dokumentierte Jürgen Becker die Stadt.
» weiterlesen

Power To The People. Politische Kunst Jetzt

2018-03-21 bis 2018-05-27 | Schirn Kunsthalle

tn Die Demokratie scheint in der Krise, die Ära der Post-Democracy bereits angebrochen. Die Symptome dafür sind vielfältig: populistische Führer, Fake News, Rückfall in autokratische Strukturen, totalitäre Propaganda, Neoliberalismus. Dennoch ist seit einiger Zeit spürbar, dass die Gesellschaft sich wieder politisiert. Und auch die Künstler erheben zunehmend Einspruch. Sie...
» weiterlesen