Filter




Filter




Goya – Meister der Druckgraphik

2017-03-31 bis 2017-07-30 | Museum Oskar Reinhart

tn Das Museum Oskar Reinhart zeigt dieses Frühjahr Druckgraphik von Francisco de Goya, einem der bedeutendsten Künstler auf diesem Gebiet. Zu sehen sind sämtliche Blätter des Schlüsselwerks "Los Caprichos" sowie ausgewählte Werke aus seinen Meisterzyklen "Los Desastres de la Guerra" und "La Tauromaquia".
» weiterlesen

Howard Kanovitz – Visible Difference

2017-03-26 bis 2017-05-28 | Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

tn In den späten 1960er Jahren begannen Peter und Irene Ludwig, sich mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen: mit Fluxus und Nouveau Réalisme sowie mit europäischer und insbe-sondere auch mit amerikanischer Pop Art. Bereits die Ausstellung "Kunst der sechziger Jahre" (Köln, Wallraf-Richartz-Museum, 1969) präsentierte neben Stars der Pop Art wie Andy Warhol, Robert...
» weiterlesen

Carl Spitzweg – Erwin Wurm. Köstlich! Köstlich?

2017-03-25 bis 2017-06-19 | Leopold Museum

tn Rund 130 Jahre nach seinem Tod präsentiert das Leopold Museum die erste umfassende Ausstellung des deutschen Malers Carl Spitzweg (1808–1885) in Österreich, dessen Werk gemeinhin in engem Konnex mit den mit der Epoche des Biedermeier verbundenen Definitionen von Beschaulichkeit, kleinbürgerliche Idylle und Spießbürgertum gesehen wird.
» weiterlesen

Alessandra Schellnegger – Einblicke. Hinter den Mauern des BND in Pullach

2017-03-24 bis 2017-07-16 | Münchner Stadtmuseum

tn Als Prolog zur Ausstellung "No secrets! – Bilder der Überwachung" ermöglicht die Kabinettausstellung von Alessandra Schellnegger Einblicke in das Gelände des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Pullach kurz vor seinem Umzug nach Berlin. Jahrzehntelang war das hermetisch abgeschirmte Gelände des BND offiziell als Teil der "Bundesvermögensverwaltung, Abteilung Sondervermögen,...
» weiterlesen

Idea et inventio

2017-03-24 bis 2017-06-18 | Museum Kunst Palast

tn Kaum ein Zeitalter brachte eine solch große Anzahl epochaler Künstler hervor wie das 15. und 16. Jahrhundert in Italien, von Perugino, Raffael und Michelangelo bis hin zu Veronese, Barocci und Vasari. Sie lebten in einer Zeit der grundlegenden, kulturellen und künstlerischen Veränderungen, die sich auf viele der Künstler inspirierend auswirkte.
» weiterlesen

Erwin Wurm. Fußballgroßer Tonklumpen auf hellblauem Autodach

2017-03-24 bis 2017-08-20 | Kunsthaus Graz

tn Die Ausstellung "Erwin Wurm. Fußballgroßer Tonklumpen auf hellblauem Autodach" im Kunsthaus Graz bedeutet nicht, das Werk dieses wohl renommiertesten österreichischen Gegenwartskünstlers retrospektiv zu zeigen. Vielmehr wird in diesem Zusammenhang das Gebäude selbst die Rolle eines Generators einnehmen und aktiver Bestandteil des Geschehens sein.
» weiterlesen

No secrets! – Bilder der Überwachung

2017-03-24 bis 2017-07-16 | Münchner Stadtmuseum

tn Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist deutlich geworden, in welchem Ausmaß Netzwerke und Datenströme die Ziele von Überwachung und Kontrolle sind. Aber nicht nur Geheimdienste generieren Daten aus der Nutzung von Medientechnologien; auch im "Internet der Dinge" und in den Fantasien von "Big Data" werden mediale Vorgänge, Ereignisse und Kommunikationen einer...
» weiterlesen

Die Kunst der Pause. Transparenz und Wiederholung

2017-03-24 bis 2017-06-05 | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

tn Butterbrotpapier und einen dünnen Bleistift - mehr braucht es nicht, um ein interessantes Motiv abzupausen. Die älteste Kopiertechnik der Menschheit gehört aber in der zeichnerischen Praxis wohl auch wegen seiner Alltäglichkeit zu den künstlerischen Randerscheinungen. Dennoch und gerade deshalb widmet das Wallraf-Richartz-Museum dem Thema nun eine eigene Sonderausstellung.
» weiterlesen

Armin Linke. The Appearance of That Which Cannot Be Seen

2017-03-24 bis 2017-06-18 | Ludwig Forum für Internationale Kunst

tn Seit mehr als 20 Jahren dokumentiert Armin Linke (geboren 1966) in seinen Fotografien die Auswirkungen der Globalisierung, den Wandel von Städten zu Mega-Metropolen und die Vernetzung der postindustriellen Gesellschaft durch digitale Informations- und Kommunikationstechnologien. Sein Bildarchiv zu den tiefgreifenden ökonomischen, ökologischen und geologischen Veränderungen...
» weiterlesen

Wien von oben. Die Stadt auf einen Blick

2017-03-23 bis 2017-09-17 | Wien Museum

tn Wie können wir Wien als Ganzes fassen? Der Versuch, der immer größer werdenden Stadt visuell beizukommen, fasziniert seit Jahrhunderten – ob in Form von klassischen Panoramen, Vogelschauen oder Plänen. Doch diese befinden sich stets im Spannungsfeld zwischen Vollständigkeitsanspruch und Fragmentierung, zwischen Sichtbarmachung und Verdecken, zwischen Orientierung und...
» weiterlesen

Edward Burtynsky. Wasser

2017-03-23 bis 2017-08-27 | Kunst Haus Wien

tn Der kanadische Fotograf Edward Burtynsky (*1955) wurde mit atemberaubenden großformatigen Fotografien, die durch Menschenhand veränderte Landschaften, Industriegelände oder Ballungszentren dokumentieren, weltberühmt. Das Kunst Haus Wien widmet dem Künstler, der seine Begabung seit über 30 Jahren in den "Dienst der Kultur der Nachhaltigkeit" stellt, nun eine erste umfassende...
» weiterlesen

Camille Henrot. If Wishes Were Horses

2017-03-22 bis 2017-05-28 | Kunsthalle Wien

tn Camille Henrot zerlegt visuelle Codes aus Erkenntnistheorie und anthropologischer Forschung und verwandelt sie in Informationsregister, in hybride kulturelle Artefakte und neue Materialformen. Ihr investigativer Prozess führt sie quer durch die Disziplinen. Intuitiv sammelt sie Gedanken und Bilder, um daraus komplexe, multireferenzielle Werke zu schaffen, die auf aktuelle...
» weiterlesen

Franz Radziwill und Bremen

2017-03-22 bis 2017-07-09 | Kunsthalle Bremen

tn Franz Radziwill (1895-1983) gilt in der deutschen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts als Einzelgänger, sein Werk ist unverkennbar. Erstmalig wird nun seine Beziehung zur Hansestadt Bremen in einer Ausstellung untersucht: Er verbrachte in Bremen prägende Jahre seiner Kindheit und Jugend, die in seinem gesamten Werk Spuren hinterließen.
» weiterlesen

Black & White

2017-03-19 bis 2017-05-07 | Quadrart Dornbirn

tn Keine Farben sind so subtil wie gerade Schwarz und Weiß. Das dokumentieren nicht nur die Arbeiten von Pierre Soulage und Robert Ryman, in dessen Haus in New York wir unvergessliche Tage verbringen durften. Im Gegensatz zur oft gehörten laienhaften Einstellung, dass Schwarz und Weiß keine Farben seien, habe ich die Erfahrung gemacht, dass Weiß und Schwarz sehr wohl Farben...
» weiterlesen

Mehr Licht!

2017-03-19 bis 2017-12-31 | Von der Heydt Museum

tn Als angeblich letzte Worte des sterbenden Goethe immer wieder gern zitiert, beschreibt "mehr Licht" den einfachen Umstand, dass der Mensch zum Sehen, Erkennen und Begreifen der Welt, – vor allem aber zu ihrer Darstellung im Bild, im Kunstwerk generell, des Lichtes bedarf. Künstler aller Epochen haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, welche Rolle das Licht für die Welt...
» weiterlesen

Kubus. Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart

2017-03-18 bis 2017-06-18 | Kunstmuseum Stuttgart

tn 2017 wird der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene "Kubus. Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart" zum dritten Mal an eine Künstlerin oder einen Künstler mit Bezug zum Land Baden-Württemberg vergeben. Es wurden drei Künstlerinnen nominiert, deren Werk sich einem erweiterten Malereibegriff zuzuordnen lässt. Neben...
» weiterlesen

Christine Streuli. Fred-Thieler-Preis für Malerei 2017

2017-03-18 bis 2017-10-09 | Berlinische Galerie

tn Der Fred-Thieler-Preis für Malerei 2017 geht an Christine Streuli. Sie erhält die Auszeichnung für ihren kalkulierten und zugleich grell übersteigerten Umgang mit den Ausdrucksformen der Malerei. Für die Präsentation in der Berlinischen Galerie (18.03.–09.10.2017) kombiniert sie Arbeiten ihrer neuen Werkserie "warpaintings" mit frühen, erstmals gezeigten Collagen.
» weiterlesen

Psycho Drawing

2017-03-17 bis 2017-06-11 | Lentos Kunstmuseum Linz

tn Die umfangreiche Ausstellung "Psycho Drawing" zeigt Zeichnungen im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wahn aus den 1960er- und 1970er-Jahren. Neben Werken Gugginger Art-brut-Künstler wie Johann Hauser, Oswald Tschirtner und August Walla werden Arbeiten von Arnulf Rainer, Peter Pongratz, Adolf Frohner, Hermann Nitsch, Franz Ringel und Alfred Hrdlicka präsentiert.
» weiterlesen

Monobloc – Ein Stuhl für die Welt

2017-03-17 bis 2017-06-18 | Vitra Design Museum

tn Er ist das am weitesten verbreitete Möbel der Welt: der weiße Kunststoffstuhl. Als Inbegriff der Massenware ist er überall dort zu finden, wo eine billige Sitzgelegenheit gebraucht wird. Diesem Stuhl widmet sich "Monobloc – ein Stuhl für die Welt" vom 17. März bis 18. Juni 2017. Die dritte Wechselausstellung im Vitra Schaudepot erzählt die Geschichte des kaum erforschten...
» weiterlesen

Hannah Black. Small Room

2017-03-17 bis 2017-06-18 | MUMOK

tn Hannah Blacks Personale im Mumok übersetzt grundlegende Fragen der Gruppenausstellung "Woman. Feministische Avantgarde der 1970er-Jahre" aus der Sammlung Verbund (6. Mai bis 3. September 2017) in die Gegenwart. Die in Manchester geborene, in Berlin und New York lebende Künstlerin rückt in ihren Arbeiten die eigene Körperlichkeit mit den an sie geknüpften sozialen...
» weiterlesen