Kunsthalle Düsseldorf

Grabbeplatz 4
D - 40213 Düsseldorf

T: 0049 (0)211 8996243
F: 0049 (0)211 8929168

E: mail@kunsthalle-duesseldorf.de
W: http://www.kunsthalle-duesseldorf.de/

Samson Young. A dark theme keeps me here, I’ll make a broken music

2016-12-17 bis 2017-03-05

tn Samson Young (*1979) ist ein Soundkünstler und Komponist aus Hongkong. Er studierte Musik, Philosophie und Gender Studies an der University of Sydney und hat einen Doktortitel in Komposition von der Princeton University. 2017 wird der Künstler den Hongkong-Pavillon der Biennale von Venedig bespielen.
weiterlesen

Rita McBride. Gesellschaft

2016-04-09 bis 2016-06-26

tn Unscheinbare Dinge aus dem Stadtraum wie Abluftschächte oder Elektrokästen bilden oftmals den Ausgangspunkt von Rita McBrides skulpturalen Arbeiten. Ihre sehr unterschiedlichen Werkkomplexe heißen "Machines", "Managers and Minimanagers", "Keys", "Panels", "Awnings", "Skylights" oder "Parking Structures". Sie befassen sich mit den Eigenschaften und Schnittstellen von industriellem Design, minimalistischer Skulptur, modernistischer Architektur, öffentlichen Räumen und den Leerstellen, die diese erzeugen. In ihrer künstlerischen Praxis setzt sie sich mit den der Gesellschaft zugrundeliegenden Strukturen und Systemen auseinander, die uns unmerklich steuern und Bewegung und Handeln zwischen Individuum und Kollektivität organisieren.
weiterlesen

Song Dong in der Kunsthalle Düsseldorf

2015-12-06 bis 2016-03-12

tn Die Kunsthalle Düsseldorf widmet dem renommierten, chinesischen Künstler Song Dong (* 1966 in Peking, lebt und arbeitet dort) eine große Einzelausstellung. In Zusammenarbeit mit dem Groninger Museum wird eine Retrospektive zu seinem bisherigen künstlerischen Schaffen gezeigt. In seiner künstlerischen Praxis verbindet Song Dong verschiedene Medien wie Fotografie, Video, Installation und Performance und prägt seit Mitte der 1990er Jahre entscheidend die zeitgenössische Konzeptkunst in China mit.
weiterlesen

Avatar und Atavismus. Outside der Avantgarde

2015-08-22 bis 2015-11-08

tn Durch Gegenüberstellung und Zusammenstellung macht die Ausstellung "Avatar und Atavismus. Outside der Avantgarde" ein Phänomen sichtbar, das im überraschenden Auftauchen von Köpfen, Händen und anderen Körperteilen einen archetypischen Anker in die Kunst der 1980er Jahre setzt. Es sind namhafte Vertreter westlicher Kunst verschiedener Generationen, die gegen die Errungenschaften der Moderne – Abstraktion und Konzeptualität – aufbegehren.
weiterlesen

Cody Choi. Culture Cuts

2015-05-09 bis 2015-08-02

tn Mit "Culture Cuts" widmet die Kunsthalle Düsseldorf dem Konzeptkünstler Cody Choi (* 1961, Seoul, Südkorea) erstmals weltweit eine Retrospektive. Chois Arbeitsweise ist von Zivilisationskritik geprägt, die in vielfältigen Medien wie Malerei, Skulptur, Installation, Tusche, Computermalerei und Neonschriften zu einem Dialog der Kulturen beiträgt.
weiterlesen

Marijke van Warmerdam - Nahebei in der Ferne

2014-02-01 bis 2014-03-16

tn Ein Hut, der im Wind tanzt, blühende Blumen oder ein Mädchen, das einen Handstand macht. Marijke van Warmerdam (*1959) beschäftigt sich in ihren Werken in auffälliger Weise mit einfachen Dingen. Sie nutzt Bildkonstruktionen, Foto- und Filmtechniken, die eine offene und unerwartete Perspektive liefern, wodurch sie die schlichte Schönheit von Kleinigkeiten betont. Die Künstlerin ist vor allem für ihre kurzen, als Loops präsentierten Aufnahmen bekannt.
weiterlesen

"Eternal Network" in Düsseldorf

2013-11-19 bis 2014-01-05

tn André Thomkins (*1930 in Luzern, †1985 in Berlin) war einer der innovativsten und vielseitigsten Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Insbesondere in den 1960er Jahren trat er mit kreativen künstlerischen Experimenten hervor, wobei die Anfänge dieser Praxis bis in die Mitte der 1950er Jahre zurückreichen.
weiterlesen

Leben mit Pop

2013-07-21 bis 2013-09-29

tn Vor fünfzig Jahren, anlässlich ihrer selbst organisierten Ausstellung in einem leerstehenden Ladenlokal in der Kaiserstraße 31a in Düsseldorf, prägten Manfred Kuttner, Konrad Lueg, Sigmar Polke und Gerhard Richter das Label "Kapitalistischer Realismus". Lueg und Richter veranstalteten ebenfalls 1963 die legendäre Aktion "Leben mit Pop – Eine Demonstration für den Kapitalistischen Realismus" im Möbelhaus Berges.
weiterlesen

Michael Kunze - Die Halkyonischen Tage

2013-04-06 bis 2013-06-30

tn Michael Kunzes (*1961 in München) Malereien stecken voller literarischer, philosophischer, kunst- und architekturhistorischer Reflexionen. Er überführt diese in rätselhafte, irrational anmutende Szenerien, architektonische Konstrukte oder utopische Landschaften. Die Ausstellung "Die Halkyonischen Tage" präsentiert Arbeiten aus den letzten 20 Jahren seines Schaffens, das sich wie ein endloser Kommentar zu Arnold Böcklins "Toteninsel" lesen lässt: Von hier aus spaltet sich, so Kunze, die Moderne in einen offiziellen, geradlinigen und einen nicht-offiziellen, verschlungenen Pfad auf.
weiterlesen

Yin Xiuzhen in der Kunsthalle Düsseldorf

2012-12-15 bis 2013-02-17

tn Die Kunsthalle Düsseldorf widmet dem Werk der chinesischen Künstlerin Yin Xiuzhen (*1963 in Peking, lebt und arbeitet dort), die als eine der wichtigsten Künstlerinnen Chinas gilt, in Zusammenarbeit mit dem Groninger Museum die erste große Einzelausstellung in Europa. Dabei wird ein umfassender Überblick über ihr künstlerisches Schaffen gegeben. Die Ausstellung beginnt mit Yins frühen Installationen, die oftmals in menschenleeren, unberührten Landschaften präsentiert wurden und heute nur noch in Form fotografischer Dokumentation existieren. Den Schwerpunkt bilden allerdings die raumgreifenden Installationen sowie die monumentalen, begehbaren Textilskulpturen der letzten Jahre, die einen Wendepunkt in Yins Schaffen markieren.
weiterlesen