Galerie Feurstein

Johannitergasse 6
A - 6800 Feldkirch

T: 0043 (0)5522 21034

E: kontakt@galeriefeurstein.at
W: http://www.galeriefeurstein.at

Feldkircher Galerie Feurstein thematisiert "Farbiges Grau"

2016-10-15 bis 2016-11-16

tn Der französische Maler Paul Cézanne (1839-1906) hat einmal gesagt, "solange man nicht ein Grau gemalt hat, ist man kein Maler". Farbsystematisch gesehen gilt Grau als die Nicht-Farbe par excellence. Sie kann allerdings nicht nur durch die Mischung von Schwarz und Weiss, sondern auch von bunten Farben mit ihren Gegenfarben im Farbkreis erzeugt werden. Grau neutralisiert also Farbe und steht daher für einen farblichen Nullpunkt, andererseits ist das konkrete Grau zugleich auch immer etwas ganz anderes als die Abwesenheit von Farbe. Grau ist folglich ein Nichts, dass das Auge für Farbe sensibilisiert. Es entzündet Farbe aus dem Nirgendwo heraus.
weiterlesen

Edda Jachens und Gaby Terhuven in der Feldkircher Galerie Feurstein

2016-06-11 bis 2016-07-30

tn In ihrer nächsten Ausstellung gibt die Feldkircher Galerie Feurstein Einblicke in das aktuelle Schaffen der beiden deutschen Künstlerinnen Edda Jachens und Gaby Terhuvens. Auch wenn die beiden Kunstschaffenden mit unterschiedlichen Materialien operieren, gibt es doch Elemente, die Verbindungslinien zwischen den beiden Positionen ziehen. So stellen Leichtigkeit und Transparenz sowie Licht und Schatten sowohl für die Werke von Jachens als auch von Terhuven zentrale Faktoren dar.
weiterlesen

"Resin" - Dirk Salz mit neuen Arbeiten in der Feldkircher Galerie Feurstein

2016-04-16 bis 2016-04-28

tn In den vergangenen beiden Gruppenausstellungen war der 1962 in Bochum geborene Künstler Dirk Salz in der Feldkircher Galerie Feurstein mit kleinformatigen Zeichnungen vertreten, die durch filigrane, horizontale Liniensysteme gekennzeichnet waren. Nun präsentiert Galerist Günter Feurstein den deutschen Kunstschaffenden im Rahmen einer Einzelausstellung mit neuen Gemälden, die an Farbraumobjekte erinnern. Sie bestehen aus pigmentiertem Kunstharz (Resin), das der Künstler in vielen Schichten auf dicke, multiplexe Sperrhozltafeln aufträgt. Mit diesen Farbkörpern scheint der Künstler durchaus einer Tradition verhaftet sein, die sich von einem Piet Mondrian über Josef Albers bis hin zu einem Ulrich Erben oder Gotthard Graubner zieht.
weiterlesen

Kunst auf Papier - Kunst aus Papier

2016-02-06 bis 2016-03-26

tn Unter allen Materialien, die für die künstlerische Produktion eingesetzt werden, steht Papier in der ersten Reihe. Es ist in allen möglichen Beschaffenheiten verfügbar, vom normalen Zeichenpapier, über Pergament und Büttenpapier bis hin zum Transparentpapier und dem Karton. Es dient als Bildträger für Bunt- und Zeichenstift, für Tusche, Aquarellfarben, Kreide und auch Öl.
weiterlesen

"Accrochage II" in der Feldkircher Galerie Feurstein

2015-09-11 bis 2015-10-24

tn Seit geraumer Zeit (er)findet der Feldkircher Galerist Günter Feurstein immer wieder Sentenzen, die darauf abzielen, durch Vielfalt herauszufordern, Kunstwerke von Künstlern der Galerie und das Publikum in einen Dialog zu versetzen und Reflektionen über Brüche und/oder Kontinuitäten hinweg anzustellen. Realisiert werden solche Anliegen mit thematischen Präsentationen wie etwa "Farb Wahn Sinn", "Neu Gierig" und "schwarz malen/ schwarzsehen". Oder mit den eher "ungeordneten" Konstellationen, die der Galerist unter dem Titel "Accrochage" präsentiert. Nach einer ersten solchen "Accrochage", die 2012 anlässlich des 5. Bestandsjahres der Galerie ausgerichtet wurde, ist nun ab 11. September die zweite Accrochage angesagt.
weiterlesen

Farben Wahn Sinn

2015-07-04 bis 2015-08-08

tn Die diesjährige Sommerausstellung der Feldkircher Galerie Feurstein steht ganz im Zeichen der Farbe. Unter dem Titel "Farben Wahn Sinn" wird ein aktueller Werkquerschnitt der drei Künstler Nicholas Bodde, Thierry Feuz und Ben Hübsch geboten. Feuz und Hübsch werden vom Galeristen Günter Feurstein schon seit Jahren vertreten. Mit Bodde scheint jetzt eine ganz neue Position in dessen Portfolio auf.
weiterlesen

Neu Gierig

2014-11-13 bis 2014-12-20

tn Die Feldkircher Galerie Feurstein gibt unter dem Titel "Neu Gierig" einen Einblick in das aktuelle Schaffen der KünstlerInnen der Galerie. Insgesamt sind 18 Positionen mit neuen Werken in der Ausstellung vertreten, deren Titel durchaus zweideutig aufgefasst werden kann. So soll etwa die positive Kraft der "Neugierde" damit angesprochen sein, die notwendig ist, um ständig Neues zu schaffen.
weiterlesen

Carmen Pfanner. Corps Chitin

2014-09-07 bis 2014-10-25

tn Mit ihrer letzten grossen Arbeit, "Corps Plastique", einem vielschichtigen räumlichen Interieur, machte die Dornbirner Künstlerin Carmen Pfanner die ganze Künstlichkeit und das Fassadenhafte, mit denen die uns umgebende Wirklichkeit zusehends überlagert wird, zum Untersuchungsgegenstand. In ihrer neuen Werkserie "Corps Chitin" nun setzt sich Pfanner mit der Körpergliederung von Käfern auseinander. Wobei deren Ausformung sowie die Beschaffenheit des Panzers im Vorderung stehen.
weiterlesen

Zurück in die Zukunft

2014-04-12 bis 2014-05-31

tn Farbe und Ornament sind die beiden Eckpfeiler, mit denen sich Ben Hübsch in seiner künstlerischen Arbeit auseinandersetzt. Diese beiden Orientierungspunkte bestimmen seinen Umgang mit der Fläche, dem Bildraum und dem Verhältnis von Figur zu Grund. Das Ornament bietet mit seiner repetitiven auf Punkt- oder Achsensymmetrie basierenden Struktur eine neutrale Basis für das Durchspielen unterschiedlicher Farbbeziehungen.
weiterlesen

Boris Petrovsky - Schriftsätze

2013-12-13 bis 2014-02-01

tn Boris Petrovsky beschäftigt sich in seiner Arbeit mit den Zusammenhängen zwischen Vorstellung, Zeichen, Begriff und Objekt in einer medialisierten Welt. Die Untersuchung der Konstruktion von Wirklichkeit prägt seine Objekte und interaktiven Installationen, die über Licht, Sound und Kinetik zu "Prozessoren" von Kommunikationen, Informationen und ihren Kontexten werden. Sie sind häufig über das Internet virtuell erweitert oder ortsübergreifend miteinander vernetzt. Petrovskys Kunst beschwört so einen kritischen Zustand zwischen Werk, Werkzeug und Rohmaterial, zwischen Chaos, Cluster und Gestalt, zwischen Illusion, Manipulation und Konspiration.
weiterlesen

Die Ketten sprengen

2013-10-05 bis 2013-11-23

tn Im Rahmen ihrer neuen Ausstellung in der Feldkircher Galerie Feurstein legt das Künstlerduo Christoph und Markus Getzner einen starken Akzent auf das dreidimensionale Schaffen. Das Brüderpaar ist bekannt für ihre in Eigenregie kunstvoll fabrizierten Vitrinen aus Beton, Holz und Glas, in denen sie ihre aus Papiermaché hergestellten und bemalten Requisiten der Vergänglichkeit wie Knochen, Werkzeugen, Kleidungsstücken, Figuren etc. zu teils absurden und schrägen Situationen arrangieren.
weiterlesen

Thierry Feuz - Atlas

2013-06-21 bis 2013-07-31

tn Gute Kunst besitzt eine gekonnte Ästhetik und einen herausfordernden Inhalt, der bei einem kurzen Hinblicken fasziniert und zugleich eine längere Reflexion erlaubt, die jedoch nie abschließend ist. Bei der Betrachtung von Thierry Feuz' Arbeiten öffnen sich diese Welten. Ob blumenähnliche Gebilde in einem explodierenden Farbenrausch oder Abstraktion mit biomorphem Formenreigen - das Auge und die Empfindungen suchen und finden laufend neue Eindrücke.
weiterlesen

Karlheinz Ströhle in der Feldkircher Galerie Feurstein

2013-04-19 bis 2013-06-01

tn Der 1957 in Bregenz geborene Vorarlberger Künstler Karl-Heinz Ströhle zeigt im Rahmen einer Personale vom 19. April bis 1. Juni 2013 neue Arbeiten in der Feldkircher Galerie Feurstein. Konkret zeigt Ströhle Bilder in der für ihn typischen, zwischen organischer Formalsprache und Abstraktion pendelnden Machart. Darüber hinaus hat Karl-Heinz Ströhle mit Federstahlbändern ein Material gefunden, mit welchem er fragil wirkende, bewegliche Objekte gestaltet.
weiterlesen