Museum für Gegenwartskunst Siegen

Unteres Schloss 1
D - 57072 Siegen

T: 0049 (0)271 40577-0
F: 0049 (0)271 40577-32

E: info@mgk-siegen.de
W: http://www.mgk-siegen.de/

Sigmar Polke und die 1970er Jahre

2018-11-04 bis 2019-03-10

tn Vor einiger Zeit hat die Sammlung Lambrecht-Schadeberg eine Fotogruppe des Rubenspreisträgers Sigmar Polke (1941-2010) erworben. Die 85 Fotos aus dem Zeitraum 1973-78 stammen aus dem Besitz von Katharina Steffen, einer ehemaligen Partnerin des Künstlers. Sie hatte die Bilder von ihm während ihrer Beziehung erhalten und taucht oftmals auch selbst als Protagonistin auf. Die Fotos geben Anlass für die neue Ausstellung.
weiterlesen

Landschaft, die sich erinnert

2018-06-10 bis 2018-09-30

tn Was ist Landschaft heute? Noch immer stellt man sich das ästhetische Ideal eines abwechslungsreich gestalteten Natur-, Agrar- und Siedlungsraums vor. Moderne Landschaften sind dagegen häufig "Nicht-Orte". Dort werden Spuren sichtbar – von ökonomischen Eingriffen, wechselnden Grenzziehungen, Flucht, Krieg oder von Zersiedlung und Bergbau. Übrig bleibt Restnatur, in der Ruinen von geschichtlichen Ereignissen zeugen. Öde Landschaften, die von vergangener Gewalt sprechen, degradiert zu Material. Gleichzeitig werden (Kriegs-)Erinnerungen durch architektonische Monumente des 20. Jahrhunderts sichtbar verkörpert.
weiterlesen

Die andere Hälfte

2018-03-11 bis 2018-05-21

tn Mit Hilfe von Förderern und Partnern konnten seit Eröffnung des Museums für Gegenwartskunst Siegen Arbeiten aus den Bereichen Installationskunst, Fotografie und Video erworben werden. Erstmals ist der gesamte Bestand in einer großen Präsentation zu sehen.
weiterlesen

Takako Saito. You and Me

2017-11-12 bis 2018-02-18

tn "You and me": der Gedanke des Spiels mit dem Publikum prägt fast alle Werke von Takako Saito (*1929), seien es Buchobjekte, Performances, Schachspiele, Klangarbeiten, Shops oder Kleider. Das breite Spektrum ihrer Arbeiten spiegelt sich in ihren Lebensstationen wieder, die sie von Japan über die New Yorker Fluxus-Szene der 1960er Jahre und verschiedene europäische Länder schließlich nach Düsseldorf führten.
weiterlesen

6 x Francis Bacon…

2017-05-07 bis 2017-12-31

tn Zerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes "Portrait" von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe abermals zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa.
weiterlesen

Sebastián Díaz Morales. Ficcionario IV

2016-10-14 bis 2017-06-05

tn Sebastián Díaz Morales wurde 1975 in der argentinischen Stadt Comodoro Rivadavia geboren. Die "Hauptstadt des Windes", wie sie auch genannt wird, in isolierter Lage zwischen dem Atlantik und der patagonischen Steppe gelegen, prägte seine Bildsprache. Das Aufwachsen in einer extremen Umgebung im Nirgendwo, wie Morales selbst sagt, führte zu einer besonderen Wahrnehmung der Realität.
weiterlesen

Hans Hartung und die Fotografie

2016-06-06 bis 2016-09-25

tn Eigenwillige Steinformen, für die Kamera wie Skulpturen arrangiert, bizarres Baumgeäst, zufällig auf Spaziergängen entdeckt oder Bewegungsspuren, von Wasser und Licht gezeichnet – der deutsch-französische Maler Hans Hartung (1904-1989) nutzte den Fotoapparat zur spontanen Aufzeichnung gesehener Phänomene und Landschaften.
weiterlesen

Andrea Robbins / Max Becher. Displacements / Verlagerungen

2016-03-18 bis 2016-05-16

tn Unter den Titel "Displacements / Verlagerungen" stellen Andrea Robbins (geb. 1963 in Boston/MA) und Max Becher (geb. 1964 in Düsseldorf), Sohn von Bernd und Hilla Becher, ihre retrospektiv angelegte Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen, die anschließend in das ICO Museum Madrid wandert, vor. Die Überblicksschau zeigt mit zwölf fotografischen Serien die wichtigsten Projekte des Künstlerpaares.
weiterlesen

Rémy Zaugg. Die Frage der Wahrnehmung

2015-11-01 bis 2016-03-06

tn Das Werk von Rémy Zaugg (1943-2005) ist seit dem Tod des Künstlers vor zehn Jahren hierzulande ein wenig in Vergessenheit geraten. Dabei gilt Zaugg zurecht als einer des wichtigsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein Werk beeindruckt durch seine Interdisziplinarität und theoretische Fundierung der künstlerischen Praxis, wobei die Malerei immer Dreh- und Angelpunkt ist. Mit einer großen Retrospektive, einem Symposium und der Veröffentlichung eines Ausstellungskataloges sowie der Gesammelten Schriften würdigen nun das Museum für Gegenwartskunst Siegen das Schaffen Rémy Zauggs.
weiterlesen

Wie Raum wird

2015-06-21 bis 2015-10-18

tn Die isländische Künstlerin und Kuratorin Ingibjörg Jónsdóttir bringt für die Ausstellung "Wie Raum wird" Werke von sieben Künstlerinnen und Künstlern mit einem eigenen Werk zusammen. Der gemeinsame Nenner könnte die assoziative metaphorische Nähe zu naturwissenschaftlichen und natürlichen Mustern, zur Verbindung von Organisation und Organischem sein.
weiterlesen

Lucian Freud und das Tier

2015-03-01 bis 2015-06-07

tn Lucian Freud gilt als einer der wichtigsten Porträtmaler des 20. Jahrhunderts. Mit seinen großformatigen, überwältigenden Aktgemälden erwarb er sich den Titel "Maler des Fleisches". 1997 erhielt Freud den Rubenspreis der Stadt Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen würdigt den ehemaligen Preisträger nun mit der Ausstellung "Lucian Freud und das Tier" und stellt damit zum ersten Mal diejenigen seiner Werke in den Mittelpunkt, die sich der Darstellung von Tieren widmen.
weiterlesen

Was Modelle können

2014-06-29 bis 2014-10-12

tn Das dreidimensionale Architekturmodell - im verkleinerten Maßstab - war und ist im Feld der Architektur und Stadtplanung ein Hilfsmittel in der Kommunikation von geplanter oder realisierter Architektur. Das Modell kann effizient Informationen liefern über größere räumliche Zusammenhänge, die man in Originalgröße ganz anders erfährt oder sogar gar nicht erfahren kann.
weiterlesen

Formen des Erzählens

2014-03-23 bis 2014-06-15

tn Wie kann man die suggestive Kraft von Bildern aktivieren? Wie wirken Bilder und Texte zusammen? Wie können unsere eigenen Erinnerungsbilder mit Bildern eines Films oder der Kunstgeschichte eine Beziehung eingehen? Die Ausstellung "Formen des Erzählens" von Victor Burgin (geb. 1941 in Sheffield), Künstler und Theoretiker, mit Fototextarbeiten und Videoinstallationen von 1967 bis 2014 ist die erste große Retrospektive des britischen Künstlers in einem deutschen Museum.
weiterlesen

At Work

2013-11-17 bis 2014-03-09

tn 20 internationale Künstler und Künstlerinnen zeigen in der Gruppenausstellung "At Work" Arbeiten und Arbeitszusammenhänge seit den 1990er Jahren oder für den Anlass der Ausstellung neu entworfene Arbeiten, die Autorenschaft, Ideenfindung, Stil, Partizipation und die Beziehung von Atelier und Ausstellungsort behandeln. Die als Essay konzipierte Ausstellung handelt davon, wie das Nachdenken über das Kunstmachen und über die Orte der Kunst in Kunstwerken selbst reflektiert werden.
weiterlesen

Fiona Tan - Ausgangspunkt

2013-07-06 bis 2013-10-27

tn Das Meer als Symbol für die Fahrt ins Ungewisse oder die Küste als Ort des Aufbruchs – Fiona Tan umkreist mit ihren im Museum für Gegenwartskunst Siegen gezeigten Film- und Videoarbeiten das Thema Reise. Dabei ist diese Reise häufig verknüpft mit einer Suche; sei es nach einem mystisch-paradisischen Ort, Erinnerungen, der Vergangenheit und Identität.
weiterlesen

Die Vervielfältigung des Humors

2013-03-17 bis 2013-06-30

tn Vom 17. März bis zum 30. Juni 2013 zeigt das Museum für Gegenwartskunst Siegen alle knapp 200 Editionswerke Sigmar Polkes aus der Sammlung von Axel Ciesielski. Der in Hillscheid, Westerwald, lebende Sammler erwarb im Zeitraum von 1997 bis 2009 Drucke, Multiples und Bücher des Künstlers. Damit ist die Sammlung Ciesielski die weltweit einzige Kunstsammlung, die das vollständige Editionswerk Polkes besitzt.
weiterlesen