Gewerbemuseum Winterthur

Kirchplatz 14
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 267 51 36
F: 0041 (0)52 267 68 20

E: gewerbemuseum@win.ch
W: http://www.gewerbemuseum.ch/

Eiswasserglas

2017-08-27 bis 2017-11-05

tn Den international renommierten deutschen Fotografen Hans Hansen kennt man in erster Linie dank seiner unverkennbaren Sachfotografien. Doch Hans Hansen ist seit fünfzig Jahren auch ein leidenschaftlicher Sammler von Glaskunst. Mit der Ausstellung "Eiswasserglas" zeigt er erstmals in umfassender Weise seine grossformatigen Fotografien gemeinsam mit seiner Glasobjektsammlung – und transformiert mit seinem präzisen Blick Eis zu Glas, Glas zu Wasser zu Eis zu Glas. Gleichzeitig ermöglicht die Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur einen vertieften Blick in das Werk der mehrfach ausgezeichneten dänischen Glaskünstlerin Tora Urup.
weiterlesen

Object Lessons. Material begreifen in 8 Lektionen

2017-04-09 bis 2017-10-01

tn Die Ausstellung erzählt in acht Lektionen die Geschichte des Lernens mit, über und durch Material – in den Wissenschaften und in der Schule, im Handwerk, Handel und Haushalt, im Roman und Film, im Archiv und Internet. Ausgangspunkt sind das Buch Lessons on Objects (1830) und die dazugehörige Object Lesson Box: ein kleiner Kasten, der über hundert Materialien enthält – von Gips über Blattgold bis Zucker und Reis – und dazu auffordert, durch Schauen, Anfassen, Riechen oder Schmecken die unterschiedlichen Materialien zu erforschen.
weiterlesen

Bike I Design I City

2017-01-29 bis 2017-07-30

tn Radfahren steht heute für urbanes Lebensgefühl und Jugendlichkeit schlechthin. Vor dem Hintergrund eines wachsenden Bewusstseins für Gesundheit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie zunehmender Verkehrs- und Mobilitätsproblemen in den Städten avanciert das Fahrrad zum neuen Symbol für Flexibilität und Tempo. Die Entwicklungen im Bereich der Elektrobikes beschleunigen diesen Prozess zusätzlich, und auch Design und Ästhetik der Fahrradkultur inklusive Accessoires gewinnen an Vielfalt und Bedeutung. Jede moderne Grossstadt, die sich Innovation und Fortschritt verschrieben hat, beschäftigt sich heute gemeinsam mit Architekten, Designern und Städteplanern mit den Bedürfnissen von Radfahrern und den Mobilitätskonzepten des einundzwanzigsten Jahrhunderts.
weiterlesen

Bio oder Kunststoff – oder beides?

2016-10-02 bis 2017-02-19

tn Das Material-Archiv im Gewerbemuseum Winterthur geht in eine neue Runde: Das permanent eingerichtete interaktive Labor für Materialrecherchen wurde in weiten Teilen überarbeitet und erweitert. Neu werden die umfangreichen Materialinformationen spielerisch und zielgruppengerecht in einer Art dreidimensionalem Lehrbuch präsentiert. Anlässlich der Neueröffnung im Herbst 2016 zeigt das Gewerbemuseum zudem die Sonderpräsentation "Bio oder Kunststoff – oder beides?" und stellt dabei kritische Fragen zu einem materialtechnologisch wie auch ökologisch aktuellen Thema.
weiterlesen

Gestalten im Dialog: Therese Hilbert & Otto Künzli

2016-06-05 bis 2016-12-11

tn Therese Hilbert und Otto Künzli sind Schweizer Schmuckkünstler, die sich dem Autorenschmuck verschrieben haben. Seit über vierzig Jahren schaffen sie Werke von minimalistischer Klarheit und bestechender handwerklicher Präzision, voll Witz und sinnlicher Eindringlichkeit, Schmuck, der schmückt, und gleichzeitig einen autonomen ästhetischen Status gewinnt. Otto Künzli zählt im internationalen Raum zu den bedeutendsten zeitgenössischen Schmuckgestaltern überhaupt. Auch Therese Hilbert ist auf dem internationalen Parkett gut positioniert, wenngleich sie stets den stilleren Weg gewählt hat.
weiterlesen

Plot in Plastilin

2016-03-06 bis 2016-09-18

tn Erstmals befasst sich eine Ausstellung mit der Wandelbarkeit und der ästhetischen Ausdruckskraft von Plastilin. Knete ist nicht nur für das Spiel in Kinderhänden gemacht, sondern kommt in ganz unterschiedlichen kreativen Feldern zum Einsatz: Mit über 30 internationalen Werken aus Animation, zeitgenössischer Kunst und Design stehen die Vielfältigkeit und die Geschichte dieses faszinierenden Materials im Fokus.
weiterlesen

Nirvana – wundersame Formen der Lust

2015-11-29 bis 2016-05-08

tn Erstmals befasst sich eine Ausstellung in der Schweiz auf diese Art vertieft mit den Ausdrucksformen der Verführung und der Lust im zeitgenössischen und internationalen Kontext von Design, Mode und Kunst. Vom mudac in Lausanne konzipiert, holt das Gewerbemuseum "Nirvana" nun in den deutschsprachigen Raum. Die Ausstellung versammelt rund 70 Künstler und Designer und erkundet mit gegen 200 Exponaten und Installationen den Einfluss von Erotik auf Design, Mode und zeitgenössische Kunst.
weiterlesen

Der entfesselte Raum

2015-05-10 bis 2015-11-01

tn Raum ist nicht gleich Raum, und Raum ist nicht allein gross oder klein, rechtwinklig oder schief, endlich oder unendlich. Vielmehr werden Räume durch das vielfältige Zusammenspiel von Volumen, Dimensionen, Proportionen, Material, Farbe, Licht und Schatten bestimmt. Es sind denn auch solcherlei Bedingungen sowie die Wechselwirkungen zwischen Mensch, Bewegung und Raum, welche unsere Sinneswahrnehmung massgeblich beeinflussen und bewirken, dass wir Raum nicht nur abstrakt wahrnehmen, sondern diesen immer auch als ein stetig wechselndes Erlebnis empfinden.
weiterlesen

OLED – Licht der Zukunft?

2015-05-10 bis 2015-10-18

tn Ob als Beleuchtung in Wohn- und Arbeitsräumen, ob als Stimmungslicht oder Medium im szenografischen Umfeld – OLED hat das Potenzial, zukünftige Beleuchtungskonzepte zu verändern. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Punktlichtquellen wie den Glühbirnen oder den gewöhnlichen Leuchtdioden (LEDs) wird OLED gleichmässig in Form sehr dünner Flächen oder Folien erzeugt. Das weiche, flächige Licht eröffnet Designern, Innenarchitekten und Architekten neuartige Möglichkeiten der Gestaltung mit Licht und birgt ein grosses und vielversprechendes Entwicklungsvermögen in sich.
weiterlesen

Magie des Einfachen

2014-11-16 bis 2015-04-19

tn Ab Mitte November 2014 kann im Gewerbemuseum Winterthur eines der vielfältigsten Naturmaterialien überhaupt entdeckt werden: Bambus. Erstmals in der Schweiz zeigt eine Ausstellung über Tausend geschnitzte Bambuslöffel des Brasilianers Alvaro Abreu und kombiniert diese mit grossformatigen Fotografien des renommierten deutschen Fotografen Hans Hansen, der sich eingehend mit dem Werk von Alvaro Abreu beschäftigt hat.
weiterlesen

Fashion Talks

2014-07-12 bis 2015-03-08

tn Mode ist immer und überall. Sie ist die Freiheit, mit der wir spielen und das Diktat, dem wir uns unterwerfen oder gegen das wir uns auflehnen. Mode ist Abgrenzung und Zugehörigkeit. Sie ist schnell, mal laut, mal leise, und schwingt hin und her zwischen in und out. Bundfaltenhose oder zerschlissene Jeans, High Heels oder Flip-Flops – mit der Überlegung "Was ziehe ich an?" stellen wir uns Tag für Tag zugleich die Frage "Wer möchte ich sein?" Denn noch bevor wir etwas sagen, hat unsere Kleidung schon für, über und vielleicht sogar gegen uns gesprochen. Die Ausstellung "Fashion Talks - Mode und Kommunikation" beleuchtet den individuellen und kollektiven Umgang mit Mode sowie die Botschaften, die wir mit unserem Outfit transportieren.
weiterlesen

Über Haut und Häute

2013-12-01 bis 2014-06-09

tn Mit der neuen Ausstellung "Skin to skin – über Haut und Häute" ergänzt das Gewerbemuseum Winterthur ab anfangs Dezember 2013 die bereits im Herbst eröffnete Ausstellung "Tattoo" und widmet sich gemeinsam mit der Sonderpräsentation "Material Archiv: Leder und andere tierische Häute" in umfassender Weise dem Thema Haut in den Bereichen Kunst, Design und Wissenschaft.
weiterlesen

Falten falten

2013-09-29 bis 2013-11-24

tn Falten, Runzeln und Knitter: was wir im Alltag oft übersehen oder dem wir sogar zu Leibe rücken, ist bei genauer Betrachtung ein vielfältiges gestalterisches Forschungsfeld. Die beiden Autoren Walter Arn und Fridolin Gähwiler erschliessen mit ihrem interdisziplinären Arbeitsbuch die faszinierende Welt der Falten in Natur, Technik und Kunst. Mit scharfem Blick auf Details wie auch auf das Allgemeine entwickeln sie eine inspirierende Systematik, selber zu pröbeln und eigene Ideen zu entwerfen.
weiterlesen

Tattoo

2013-09-07 bis 2014-06-09

tn Im Winter unsichtbar verborgen, im Sommer öffentlich und stolz zur Schau getragen: Tattoos sind zum allgegenwärtigen Trend geworden. Aber Tattoos sind bei weitem nicht nur ein aktuelles Massenphänomen und kultiges Modeaccessoire, kennen doch weltweit sämtliche Kulturen die Tradition der Tätowierung und die menschliche Haut wurde seit jeher als Leinwand für die Kunst der Tattoos benutzt. Entsprechend gehören sie denn auch zu den frühen Kunstformen und ältesten Handwerkspraktiken.
weiterlesen

Cocchi – Grafik Design

2013-05-26 bis 2013-08-18

tn Die Grafik-Designerin Flavia Cocchi (*1962) hat sich hauptsächlich in der Westschweiz mit der Gestaltung von zahlreichen Kunstpublikationen und Ausstellungskatalogen wie auch von visuellen Erscheinungsbildern für etliche kulturelle Institutionen einen Namen gemacht. So hat Flavia Cocchi auch das Corporate Design des mudac in Lausanne seit 2000 massgeblich bestimmt und sie hat ausserdem unzählige Ausstellungsplakate und -kataloge für das Museum gestaltet. Überdies ist sie Mitglied der renommierten internationalen Grafikorganisation AGI.
weiterlesen

No Name Design

2013-05-05 bis 2013-10-06

tn "No Name Design" ist eine Liebeserklärung an die unscheinbaren Dinge, die uns im Alltag begleiten und ihr Dasein meist im Schatten der grossen Namen fristen, die selten im grellen Rampenlicht stehen und kaum je aufmerksame Blicke auf sich ziehen. Die Ausstellung ist Hommage und zugleich Eldorado für Liebhaber von Trouvaillen und Fundstücken, die weder blenden noch verführen wollen, sondern einfach da sind und einen aufmerksamen Beobachter wie Franco Clivio brauchen. Rund 900 zumeist kleine Gebrauchsobjekte sind in der Schau versammelt.
weiterlesen

Auf Biegen und Brechen

2012-11-18 bis 2013-04-21

tn Wie bringt man Holz in Form, ohne es zu brechen? Holz ist zäh und hart aber dennoch elastisch und verformbar. Dank diesen Qualitäten bietet Holz wie kaum ein anderes Naturmaterial fast unbegrenzte Anwendungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten. Um Holz innovativ und überraschend zu formen, wurden vielfältige Verfahren entwickelt, die heute dank Computer und modernster Fertigungsanlagen durch neue technische und gestalterische Erfindungen ständig erweitert werden.
weiterlesen

Heimliche Helden

2012-07-08 bis 2012-10-21

tn Wir benutzen sie täglich. Sie prägen unser Leben. Sie existieren milliardenfach. Sie sind so selbstverständlich, dass wir kaum einen Gedanken an sie verschwenden: die heimlichen Helden des Alltags. Ob Dübel, Teebeutel oder Reissverschluss – es sind Klassiker die meist auf eine ebenso einfache wie geniale Idee zurückgehen und die seit Jahrzehnten im Kern unverändert geblieben sind. Sie gehen völlig in ihrer Funktion auf und verrichten Ihre Arbeit, ohne nach Aufmerksamkeit zu heischen.
weiterlesen

Oh, Plastiksack!

2012-06-03 bis 2012-10-07

tn Allgegenwärtig und international, flüchtig im Gebrauch und dennoch unverwüstlich – der Plastiksack steht für unsere Globalgesellschaft schlechthin und wandert nun auch ins Museum. Mit der Ausstellung "Oh, Plastiksack!" feiert Susanna Kumschick ihren Einstand im Gewerbemuseum Winterthur und greift ein Thema auf, das Alltags- und Kulturgeschichte spielend mit zeitgenössischer Kunst und Design verschränkt.
weiterlesen