Kunst Halle St. Gallen

Davidstrasse 40
CH - 9000 St. Gallen

T: 0041 71 222 10 14

E: info@k9000.ch
W: http://www.k9000.ch

Rico Scagliola & Michael Meier. Together

2017-08-19 bis 2017-10-29

tn Die genaue Beobachtung der sie umgebenden Menschen steht immer am Anfang der künstlerischen Zusammenarbeit von Rico Scagliola (*1985, Uster, Schweiz) und Michael Meier (*1982, Chur, Schweiz). Das Künstlerduo sammelt audiovisuelle Attribute, welche die Identitäten einzelner Menschen oder Menschengruppen konstruieren und erkunden, wie sich diese zur Selbstwahrnehmung eines gesellschaftlichen Kollektivs verhalten. Auf diese Weise schaffen sie eindrückliche zeitgenössische Sittengemälde.
weiterlesen

"Unmittelbare Konsequenzen" in der Kunst Halle Sankt Gallen

2016-11-26 bis 2017-02-12

tn "Unmittelbare Konsequenzen" ist eine Ausstellung, die in jedem Augenblick eine andere Form annehmen kann, und das Unmittelbare ins Zentrum rückt. Sie fokussiert das Performative, Spielerische und Prozesshafte und vereint hierfür unterschiedliche Positionen junger Schweizer Kunst. Dies kann sowohl zeitliche, räumliche, materielle als auch soziale Strukturen umfassen.
weiterlesen

Nora Steiner & Anna Witt in der Kunsthalle St.Gallen

2016-03-05 bis 2016-05-22

tn Die Doppelausstellung vereint die Arbeiten von zwei sehr unterschiedlichen Künstlerinnen unter einem Dach: Nora Steiner (*1981, Zürich) beschäftigt sich mit der Malerei von Wahrnehmungsphänomenen. Dabei bedient sie sich der Grundlagen der Malerei. Nach Rezepten aus der Renaissance malt sie in dünnen, farbigen Schichten in altmeisterlicher Lasurtechnik auf einen Kreidegrund.
weiterlesen

Stephen Prina. Galesburg, Illinois+

2015-09-26 bis 2015-11-29

tn Stephen Prinas künstlerische Praxis kann durchaus als konzeptuell bezeichnet werden. Anders als die sprachorientierten Arbeiten der Konzeptkünstler der 60er und 70er Jahre aber, hinterfragt Prina in Installationen wie "Exquisite Corpse: The Complete Paintings of Manet" (1988-heute) oder "Monochrome Painting" (1988–1989), die Ausstellungs- und Klassifizierungskonventionen von Kunst durch die Museen, den Markt oder die Kunstgeschichte.
weiterlesen

Lawrence Abu Hamdan. The Right to Duplicity

2015-07-11 bis 2015-09-13

tn Die Arbeiten von Lawrence Abu Hamdan (*1985 in Amman/JOR, lebt und arbeitet in London und Beirut), die sich an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft bewegen, erforschen die Praxis und zeitgenössische Politik des Hörens. Anhand von Tonaufnahmen, audio-visuellen Installationen und Dokumentationsmaterialien untersucht der Künstler die rechtliche Rolle der Stimme sowie den sich wandelnden Charakter der Zeugenschaft im Zusammenhang mit neuen Migrationspolitiken, Grenzüberwachungen, intelligenten Algorithmen und Abhörtechnologien. In der Kunst Halle Sankt Gallen präsentiert Lawrence Abu Hamdan einen Überblick seiner Forschung und künstlerischen Arbeit, sowie ein aktuelles Projekt in Zusammenarbeit mit WissenschaftlerInnen und ForensikerInnen.
weiterlesen

Florian Graf in der Kunsthalle St. Gallen

2015-04-18 bis 2015-06-28

tn Florian Graf (*1980 in Basel/ CH, lebt und arbeitet in Basel) reflektiert in seinen Arbeiten architektonische und soziale Situationen. Er folgt dabei seinem Interesse für die Wirkung von Räumen auf ihre BenutzerInnen. In der Kunst Halle Sankt Gallen artikuliert der Kosmopolit mit Appenzeller Wurzeln diese Korrelation.
weiterlesen

Jonathan Binet & Sonia Kacem in der Kunst Halle St.Gallen

2015-01-24 bis 2015-03-29

tn Jonathan Binet (*1984 in Saint-Priest/F, lebt und arbeitet in Paris) dekonstruiert in seinen Werken Elemente der Malerei und der Architektur. Er experimentiert mit Bestandteilen von Leinwänden und Farbspuren, die er in Beziehung mit dem Erscheinungsort setzt. Es sind kalkulierte und spontane Gesten, mit denen er Stillstand und Bewegung, das Materielle und Flüchtige zu einem Rhythmus zusammenfügt.
weiterlesen

Darknet - From Memes to Onionland. An Exploration

2014-10-18 bis 2015-01-11

tn Unter der Oberfläche des Internets existiert eine Parallelwelt: Das Darknet beschreibt ein verschlüsseltes, unsichtbares Netzwerk, unerreichbar für konventionelle Browser oder Suchmaschinen und dennoch von Millionen genutzt. Dieses digitale Territorium ist Anstoss der Zusammenarbeit zwischen dem Künstlerkollektiv !Mediengruppe Bitnik (Carmen Weisskopf und Domagoj Smoljo), dem Projekt ":digital brainstorming" des Migros-Kulturprozent und der Kunst Halle Sankt Gallen.
weiterlesen

Carter Mull & Tobias Kaspar in der Kunst Halle Sankt Gallen

2014-04-26 bis 2014-07-13

tn Die strenge Kodifizierung der jugendlichen Modewelt mit ihren Subkulturen und ihrer Vermittlung durch Bilder sind die zentralen Themen der zwei parallel in der Kunst Halle Sankt Gallen präsentierten Einzelausstellungen von Tobias Kaspar (*1984 in Basel, lebt in Rom) und Carter Mull (*1977 in Atlanta, lebt in Los Angeles). Beide verwenden mannigfaltige Strategien, um diese zu durchleuchten.
weiterlesen

Dani Gal in der Kunst Halle Sankt Gallen

2013-11-09 bis 2014-01-19

tn Ausgangspunkt der Film- und Toninstallationen von Dani Gal (*1975, Jerusalem, IL) sind meist bereits vorhandene historische Dokumentationen, die der Künstler untersucht und subtil manipuliert oder auf Basis seiner Recherchen künstlerisch rekonstruiert. Neben der konventionellen Text- und Bildanalyse verwendet er Sprache und Ton zur Veranschaulichung seiner zentralen Themen Geschichte, Geschichtsschreibung und damit verbundenen Auswahl- und Ausschlussmechanismen, welche die Sichtweisen über gewisse Ereignisse definieren. Ihm ist es ein Anliegen, gemachte Meinungen zu historischen Geschehnissen zu relativieren oder ihnen neue Impulse zu geben.
weiterlesen

David Renggli - "Scaramouche"

2013-08-17 bis 2013-10-27

tn David Renggli – in gewisser Weise ein Wunderkind der Schweizer Kunstszene – weiss dank einer einzigartigen Mischung von Themen und Formen, von Spektakel, Humor und Poesie seit mehr als zehn Jahren immer wieder die Neugierde des Publikums zu wecken. Eine unerwartete Verbindung verschiedener Alltagsmaterialien und -motive charakterisiert das heterogene Repertoire des Künstlers aus skulpturalen Objekten, Installationen, Fotografien und Hinterglasmalerei.
weiterlesen

Petrit Halilaj in der Kunst Halle Sankt Gallen

2012-07-21 bis 2012-09-23

tn Petrit Halilaj scheut sich nicht, seine persönliche Biografie als Quelle für seine Arbeit zu nutzen. So sind die Kindheitserinnerungen des kosovarischen Künstlers, in deren Zentrum das Kriegsdrama und die folgende Flüchtlingstragödie stehen, der Motor für die Erschaffung komplexer und oft monumentaler Installationen. Die Suche nach einem Verständnis von Heimat ist für die betroffenen Menschen noch heute ein brisantes Thema. Dieses wird sowohl von der Weltgeschichte als auch von der persönlichen Definition der eigenen Identität beeinflusst.
weiterlesen

\|\|\|\| \|\|\

2012-04-21 bis 2012-07-01

tn Mittels High-End-Stereoanlagen aus Gebrauchtwarenläden, farbigen LED-Lichterketten, Wasserschläuchen aus dem Baumarkt, Fragmenten von filmischen Dokumenten und Referenzen aus der Popkultur erschafft Haroon Mirza (*1977) Installationen, die musikalische Kompositionen im Raum erzeugen. Der englische Künstler pakistanischer Herkunft verwendet die verschiedenartigen Geräte und Materialien auf überraschende Art und Weise als Instrumente, lässt diese miteinander interagieren und erzeugt damit elektrostatische Geräusche.
weiterlesen