Kunsthaus Zürich

Heimplatz 1
CH - 8001 Zürich

T: 0041 (0)44 25384-84
F: 0041 (0)44 25384-33

E: info@kunsthaus.ch
W: http://www.kunsthaus.ch/

Cantastorie. Ritter, Räuber, Zauberinnen – Volkskunst aus Süditalien

2017-08-25 bis 2017-10-08

tn Vom 25. August bis 8. Oktober präsentiert das Kunsthaus Zürich grossformatige Bildergeschichten aus Süditalien. Die rund 70 farbenprächtigen Tafeln, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden, illustrieren die grossen Themen der Kultur: Mythologie, Schöpfung, Heldentum und Kampf – nicht nur zwischen den Geschlechtern. Diese Meisterwerke der Volkskunst, die zwei Puppenspieler-Familien als Kulisse für ihre Darbietungen und als Werbeplakate dienten, sind erstmals in der Schweiz zu sehen.
weiterlesen

"Action!" – eine Ausstellung zur Aktionskunst mit zahlreichen Live-Performances

2017-06-23 bis 2017-07-30

tn Vom 23. Juni bis 30. Juli 2017 verwandelt sich das Kunsthaus Zürich in einen Aktionsraum. Neben Live-Aktionen und Performances werden Arbeiten gezeigt, die die Besucher selber zu Akteuren machen. Zürcherinnen und Zürcher werden direkt in die Entstehung neuer Kunstwerke miteinbezogen, und historische Performances werden wieder aufgeführt oder reinszeniert. Insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler sind mit dabei, darunter Yoko Ono und Rimini-Protokoll. Action! inspiriert sich an Allan Kaprow (1927–2006) und stellt drängende Fragen unserer Zeit zur Diskussion.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Mexikanische Grafik

2017-05-19 bis 2017-08-27

tn Vom 19. Mai bis 27. August 2017 zeigt das Kunsthaus Zürich einen Überblick über die Entwicklung der mexikanischen Grafik von der Figuration Ende des 19. Jahrhunderts bis zu ersten abstrakten Darstellungen in den 1970er-Jahren. Viele Werke sind zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen. Ausgangspunkt sind die aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gesellschaftssatiren und Skelettdarstellungen (Calaveras) der international bekannten Grafiker Manuel Manilla und José Guadalupe Posada.
weiterlesen

Grossstadtrausch/Naturidyll. Kirchner – Die Berliner Jahre

2017-02-10 bis 2017-05-21

tn Vom 10. Februar bis 7. Mai 2017 findet erstmals in der Schweiz eine grosse Ausstellung zu den Berliner Jahren von Ernst Ludwig Kirchner (1880–1938) statt. Anhand von rund 160 Gemälden, Pastellen, Zeichnungen, Druckgrafiken, Skizzenbüchern und einer Auswahl von Stoffarbeiten, Skulpturen und Fotografien präsentiert das Kunsthaus Zürich Kirchners Schaffen aus der pulsierenden Grossstadt Berlin und von der idyllischen Ostseeinsel Fehmarn. Die zwei gegensätzlichen Inspirationsorte markieren zwischen 1912 und 1914 den Höhepunkt in Kirchners expressionistischem Werk. Der Mitbegründer der Künstlervereinigung "Die Brücke", der in der Schweiz vor allem für seine Bilder der heilen Davoser Bergwelt berühmt ist, wird von seiner weniger bekannten, umso spannungsreicheren Seite gezeigt.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Zeichnungen von Peter Wechsler

2016-11-11 bis 2017-01-22

tn Vom 11. November 2016 bis 22. Januar 2017 widmet das Kunsthaus Zürich dem in Zürich geborenen und in Wien lebenden Künstler Peter Wechsler (*1951) die erste Museumsausstellung in der Schweiz. Die Präsentation umfasst 74 Werke, Bleistift- und Tuschpinselzeichnungen sowie Radierungen auf Papier. In der Ausstellung mit dem Titel "Kleinteilig wächst die Welt zusammen" wird ein Zyklus eindrucksvoller grossformatiger Bleistiftzeichnungen gezeigt, den Peter Wechsler im Zeitraum zwischen 1994 und 2008 schuf.
weiterlesen

Alberto Giacometti – Material und Vision

2016-10-28 bis 2017-01-15

tn Vom 28. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017 stellt das Kunsthaus Zürich anhand von 150 Werken erstmals den Umgang Alberto Giacomettis mit der Materialität seiner Werkstoffe in den Mittelpunkt einer Ausstellung. Ausgangspunkt sind 75 kostbare Gipse aus dem Nachlass des Künstlers, die am Kunsthaus restauriert wurden und wegen ihrer Zerbrechlichkeit nur selten zu sehen sind.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt "Architektur im Bild"

2016-09-23 bis 2017-12-11

tn Vom 23. September bis 11. Dezember 2016 veranstaltet das Kunsthaus Zürich eine Ausstellung über die Architektur als Thema in der Kunst. Die Präsentation umfasst mehr als 20 Werke – kleine Veduten, prächtige Gemälde, Fotografien und Skulpturen von Max Ernst, Bernardo Bellotto, Francesco Guardi, Vincent van Gogh, Nicolas de Staël, Thomas Struth u.v.a.m.
weiterlesen

Hans Jakob Oeri. Ein Schweizer Künstler in Paris, Moskau, Zürich

2016-08-12 bis 2016-10-23

tn Vom 12. August bis 23. Oktober 2016 veranstaltet das Kunsthaus Zürich die erste Ausstellung zum Werk des Zürcher Künstlers Hans Jakob Oeri (1782–1868). Zu seinen Lebzeiten genoss Oeri in ganz Europa Ansehen und Wertschätzung. Seine Werke zählen zu den qualitätvollsten und innovativsten der Schweizer Kunst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Zu sehen sind über 60 Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken.
weiterlesen

"Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann"

2016-06-03 bis 2016-09-25

tn Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der in Zürich entstandenen Dada-Bewegung wird dem bis heute unterschätzen Künstler Francis Picabia (1879-1953) eine umfassende Retrospektive gewidmet. Die Ausstellung, die im Rahmen der Festspiele Zürich stattfindet, erkundet anhand von rund 200 Exponaten Picabias frühe Erfolge als impressionistischer Maler sowie seinen essenziellen Beitrag zum Dadaismus und zur Geschichte der modernen Kunst.
weiterlesen

Akram Zaatari. This Day at Ten

2016-05-20 bis 2016-07-31

tn Akram Zaataris künstlerische Praxis ist mit der eines Archäologen vergleichbar. Er sammelt Hinweise und Geschichten, fördert Gegenstände zutage, setzt diese zueinander in Beziehung und hinterfragt damit die offizielle Geschichtsschreibung. Die Begriffe "Erinnerung" und "Archiv" sind von zentraler Bedeutung für Zaataris Werk. Neben Briefen, Tagebüchern und Objekten spielen Personen eine wichtige Rolle, mit denen der Künstler zusammenarbeitet, um anhand ihrer subjektiven Erinnerungen eine andere Form von Geschichte zu erzählen und gleichzeitig über unsere Zeit nachzudenken.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Pipilotti Rist – eine Retrospektive und neue Werke

2016-02-26 bis 2016-05-08

tn Vom 26. Februar bis zum 8. Mai 2016 zeigt das Kunsthaus Zürich eine Ausstellung von Pipilotti Rist. Die weltweit für ihre Videoinstallationen und -objekte beachtete Schweizer Künstlerin verwandelt den über 1000 m2 grossen Ausstellungssaal in eine Gesamtinstallation. Frühe Werke treffen auf neue, speziell für das Kunsthaus realisierte Arbeiten.
weiterlesen

Dadaglobe Reconstructed

2016-02-05 bis 2016-05-01

tn Vom 5. Februar bis 1. Mai 2016 präsentiert das Kunsthaus Zürich "Dadaglobe Reconstructed". Die Ausstellung versammelt rund 200 Werke und Texte, welche Tristan Tzara 1921 für sein Buchprojekt "Dadaglobe" von über 40 Künstlern aus aller Welt zugeschickt worden waren. Die Publikation kam nicht zustande. Zum 100. Geburtstag von Dada sind die heute verstreuten Originale für kurze Zeit wieder vereint.
weiterlesen

Ich/Nicht Ich

2015-11-27 bis 2016-02-28

tn Vom 27. November 2015 bis 28. Februar 2016 zeigt das Kunsthaus Zürich unter dem Titel "Ich/Nicht Ich" eine Ausstellung zum Thema Selbstporträt. Unter den rund 40 Gemälden, Plastiken, Grafiken, Fotos und Videos aus der Sammlung des Kunsthauses befinden sich Arbeiten von Chuck Close, Lovis Corinth, Urs Fischer, Ferdinand Hodler, Giovanni und Alberto Giacometti, Urs Lüthi, Manon, Cindy Sherman, Gillian Wearing u.v.a.m.
weiterlesen

Tomi Ungerer. Incognito

2015-10-30 bis 2016-02-07

tn Tomi Ungerer hat mit seinen Zeichnungen und Gouachen Weltruhm erlangt. Doch ein unbekannter Schatz wird jetzt erst gehoben: die über mehrere Jahrzehnte entstandene umfangreiche Werkgruppe an Collagen und jüngeren Plastiken. Anders als die illustrativen Auftragsarbeiten offenbaren sie sich als freie, eigenmotiviert erstellte Kunsterzeugnisse. Angeeignet hatte sich Ungerer die kreative Technik der Collage bereits in den 1950er-Jahren, noch bevor die Kunstgeschichtsforschung Ende der 1960er-Jahre ein gehäuftes Auftreten von Collagen und Material-Montagen in den unterschiedlichsten Techniken konstatierte. Über die Jahre wurden die Überschneidungen zwischen angewandter und bildender Kunst unübersehbar.
weiterlesen

Joan Miró – Mauer, Fries, Wandbild

2015-10-02 bis 2016-01-24

tn Vom 2. Oktober 2015 bis 24. Januar 2016 zeigt das Kunsthaus Zürich "Joan Miró – Mauer, Fries, Wandbild", eine wegweisende Ausstellung, die Mirós grossformatige Wandbilder im Kontext seines Gesamtwerks präsentiert und ein neues Verständnis seines Zugangs zur Malerei eröffnet. Sie veranschaulicht wichtige Konstanten der Laufbahn des Künstlers, nicht zuletzt die zutiefst monumentale Qualität seiner Kunst und seine Vorliebe für grosse Formate. Die Ausstellung umfasst rund 75 Werke aus den bedeutendsten öffentlichen und privaten Sammlungen in Europa und den USA.
weiterlesen

Ein Goldenes Zeitalter – Meisterwerke der holländischen Malerei

2015-08-28 bis 2016-01-10

tn Vom 28. August bis 29. November 2015 werden 40 Gemälde der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts aus einer Zürcher Privatsammlung mit einigen ausgewählten Werken aus den bedeutenden Beständen des Kunsthauses zu einer Ausstellung vereint: heitere Genreszenen, prachtvolle Stillleben und meisterhaft komponierte Landschaften von Jan Brueghel d.Ä., Hendrick Avercamp, Adriaen Coorte, Jan van Goyen, Aert van der Neer, David Teniers u.v.a.m.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Fotos, Skulpturen und Collagen von John Waters

2015-08-14 bis 2015-11-01

tn "How Much Can You Take?" ist der Titel der Ausstellung, die das Kunsthaus Zürich vom 14. August bis 1. November 2015 dem Werk von John Waters widmet. Waters (Jg. 1946), Stilikone und Enfant terrible des amerikanischen Films, hat wie kein anderer die Ästhetik des unabhängigen Kinos geprägt. Nicht nur als Regisseur, sondern auch als Künstler, Schauspieler, Performer, Autor.
weiterlesen

Sinnliche Ungewissheit. Eine private Sammlung

2015-06-19 bis 2015-10-04

tn Vom 19. Juni bis 4. Oktober 2015 findet im Kunsthaus Zürich die erste Ausstellung einer Privatsammlung statt, die in besonderem Masse auf das Wechselverhältnis zwischen Seele, Geist und dem nackten Körper fokussiert. Die Präsentation umfasst über 100 überwiegend zeitgenössische Fotografien, Skulpturen, Gemälde und Videos von rund 60 Künstlerinnen und Künstlern. Thema ist der menschliche Körper und wie er mit der Umwelt kommuniziert.
weiterlesen

Europa. Die Zukunft der Geschichte

2015-06-12 bis 2015-09-06

tn Welches Bild steht für Europa? Ist es der Fall der Berliner Mauer, sind es die universellen Menschenrechte, die Fussball-Europameisterschaften und der Grand Prix Eurovision de la Chanson? Seit der Antike steht kein einzelnes Bild mehr für Europa. Heute ist Europa ein facettenreiches Mosaik, das trotz tektonischer Spannungskräfte nicht mehr auseinanderzufallen droht. Dies ist die These, die die Ausstellung in künstlerisch-explorativer Form aufstellt.
weiterlesen

100 Jahre Grafische Sammlung im Kunsthaus Zürich

2015-01-23 bis 2015-04-19

tn 2015 feiert die Grafische Sammlung im Kunsthaus Zürich ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sind vom 23. Januar bis 19. April 2015 rund 120 auserlesene Zeichnungen des 16. bis 21. Jahrhunderts in der Ausstellung "Meisterzeichnungen" vereint – Werke von Raffael, Albrecht Dürer, Johann Heinrich Füssli, William Turner, Paul Cézanne, Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Cy Twombly, Urs Fischer, Erik van Lieshout, Jorinde Voigt u.a.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Einzelausstellung von Javier Téllez

2014-10-31 bis 2015-01-04

tn In einer Überblicksausstellung, die vom 31. Oktober 2014 bis 4. Januar 2015 im Kunsthaus Zürich zu sehen ist, thematisiert der venezolanische Künstler Javier Téllez Fragen von "Normalität" und "Anderssein". Für seine Werke arbeitet er eng mit Minderheiten zusammen, wie Patienten in psychiatrischen Kliniken oder Menschen mit Behinderungen. Die Ausstellung "Shadow Play" zeigt eine repräsentative Auswahl von Téllez‘ Filminstallationen der letzten 10 Jahre. Javier Téllez wurde 1969 in Valencia, Venezuela, geboren. Er lebt in New York und hat sich mit Beteiligungen an wichtigen internationalen Gruppenausstellungen wie der documenta 13 einen Namen gemacht.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Egon Schiele zusammen mit Jenny Saville

2014-10-10 bis 2015-01-25

tn Als erstes Museum zeigt das Kunsthaus Zürich das Werk Egon Schieles (1890–1918) zusammen mit Arbeiten der zeitgenössischen britischen Malerin Jenny Saville (*1970). In der zeitlichen Distanz von einem Jahrhundert entfaltet sich ein spannungsvoller Dialog zwischen zwei malerischen Positionen, die sich intensiv mit der Körperlichkeit befassen. Die Ausstellung mit über 100 Gemälden und Zeichnungen findet vom 10. Oktober 2014 bis 25. Januar 2015 statt.
weiterlesen

Ferdinand Hodler und Jean-Frédéric Schnyder im Kunsthaus Zürich

2014-09-12 bis 2015-04-26

tn Vom 12. September 2014 bis 26. April 2015 zeigt das Kunsthaus Zürich eine vom Künstler Peter Fischli kuratierte Ausstellung über zwei wesentliche und höchst unterschiedliche Exponenten der Schweizer Landschaftsmalerei – Ferdinand Hodler (1853-1918) und Jean-Frédéric Schnyder (*1945). Verbindendes, Trennendes und Überraschendes liegen auf dem mit rund 180 Werken reichen Parcours. Grundlage der Ausstellung sind Zeichnungen und Gemälde Ferdinand Hodlers aus eigenen Beständen des Museums – Landschaften, Naturstudien, Figurenkompositionen und Porträts.
weiterlesen

Die Fackeln des Prometheus

2014-06-20 bis 2014-10-12

tn Vom 20. Juni bis 12. Oktober 2014 präsentiert das Kunsthaus Zürich anhand von zwei künstlerischen Positionen, wie zwischen 1770 und heute der Prometheus-Mythos adaptiert und neu interpretiert wurde. Die Ausstellung "Die Fackeln des Prometheus. Johann Heinrich Füssli und Javier Téllez" kombiniert fünf Werke der Frühmoderne mit einer Filminstallation der Gegenwartskunst.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich veranstaltet Retrospektive zu Cindy Sherman

2014-06-06 bis 2014-09-14

tn Vom 6. Juni bis 14. September 2014 findet im Kunsthaus Zürich die grosse Retrospektive der amerikanischen Künstlerin Cindy Sherman (*1954) statt. Sherman zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der inszenierten Fotografie. Sie thematisiert in ihrem Werk Fragen von Identität, (Geschlechter)-Rollen und Körperlichkeit und bedient sich dabei fast ausschliesslich ihrer eigenen Person.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Antoine Bourdelles "Sappho"

2014-03-21 bis 2014-07-06

tn "Sappho", die bedeutende Bronzeskulptur des französischen Bildhauers Antoine Bourdelle (1861–1929), ist einer aufwändigen Restaurierung unterzogen worden. Vom 21. März bis 6. Juli 2014 wird sie im Kontext einer temporären Sammlungspräsentation mit Plastiken von u.a. Auguste Rodin, Henri Matisse, Henri Laurens und Alberto Giacometti präsentiert. Die Ausstellung zeigt in kompakter Form die Entwicklung dieses Bestandes am Kunsthaus auf.
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Zeichnungen und Aquarelle von Alberto Giacometti

2014-02-28 bis 2014-05-25

tn Vom 28. Februar bis 25. Mai 2014 zeigt das Kunsthaus Zürich wenig bekannte Arbeiten auf Papier des Schweizer Malers und Plastikers Alberto Giacometti (1901–1966). Alberto Giacomettis grosses grafisches Werk ist weitgehend bekannt. Anders die Zeichnungen und Aquarelle im Besitz des Bruders Bruno (1907–2012), die als Legat neu ans Kunsthaus Zürich gekommen sind. Unter den rund 70 Zeichnungen in Bleistift und Feder, einige in Kugelschreiber, Farbstift und Lithokreide sowie sechs Aquarellen und einem Pastell sind selten gezeigte Werke und wahre Entdeckungen.
weiterlesen

Von Matisse zum Blauen Reiter

2014-02-07 bis 2014-05-11

tn Vom 7. Februar bis 11. Mai 2014 findet im Kunsthaus Zürich die Ausstellung "Von Matisse zum Blauen Reiter. Expressionismus in Deutschland und Frankreich" statt. Über 100 Werke von Cézanne, Gauguin, Matisse oder Delaunay korrigieren im Vergleich mit Schmidt-Rottluff, Kirchner, Pechstein u.a. die allgemeine Ansicht, der Expressionismus sei eine ausschliesslich deutsche Erfindung. Die ebenso erkenntnisreiche wie farbintensive Schau reist anschliessend in die USA und nach Kanada weiter.
weiterlesen

Sanft entrückt – Kinder wie im Traum

2013-11-29 bis 2014-02-09

tn Vom 29. November 2013 bis zum 9. Februar 2014 zeigt das Kunsthaus Zürich Kinderdarstellungen von Albert Anker, Johann Heinrich Füssli, Anton Graff, Ferdinand Hodler, Giovanni Segantini, Giovanni Giacometti und Pablo Picasso. Die Besonderheit in diesen Bildern: alle Kinder scheinen in sich versunken, abwesend zu sein. Das in Verbindung mit den Themen Schlaf, Traum und Tod einhergehende Entrücktsein ist in der Ausstellung zentral und wird in einem erweiterten Sinn dargestellt.
weiterlesen

Edvard Munch im Kunsthaus Zürich

2013-10-04 bis 2014-01-12

tn Vom 4. Oktober 2013 bis 12. Januar 2014 zeigt das Kunsthaus Zürich rund 150 Meisterwerke des norwegischen Expressionisten Edvard Munch. Die grossformatigen, zur Hälfte farbigen Arbeiten auf Papier umfassen all seine bekanntesten Motive: "Der Schrei", "Angst", "Melancholie", aber auch "Vampir", "Madonna", das "Mädchen auf der Brücke" und Selbstporträts. Von Munchs erstem Kaltnadelstich bis zu seiner letzten Lithografie ist diese private Sammlung erstmals vollständig in der Öffentlichkeit zu sehen.
weiterlesen

Revolt of the Giants

2013-09-06 bis 2013-11-10

tn Vom 6. September bis 10. November 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich die erste Einzelausstellung von Lonnie van Brummelen & Siebren de Haan in der Schweiz. Mit seinen Filminstallationen wirft das holländische Künstlerduo ein kritisches Auge auf Migrationsbewegungen und hinterfragt politisch-ökonomische Machtstrukturen. Das neue Werk "Episode of the Sea" (2013) hat in Zürich Premiere. Es wird am 1. November gezeigt und von einem Podiumsgespräch begleitet.
weiterlesen

Félix Vallotton. Schöne Zeiten

2013-07-05 bis 2013-09-15

tn Vom 5. Juli bis 15. September präsentiert das Kunsthaus Zürich rund 50 Gemälde von Félix Vallotton unter dem Titel "Schöne Zeiten". Mit Werken, die je zur Hälfte aus einer privaten Sammlung und im Depot verbliebenen eigenen Beständen des Kunsthauses stammen, ist dieser temporäre Dialog eine Entdeckung. Es ist kein Geheimnis, dass das Kunsthaus Zürich eine sehr bedeutende Sammlung von Gemälden Félix Vallottons besitzt, darunter sind Hauptwerke wie das einst skandalumwitterte "Bain au soir d'été" (1892/93).
weiterlesen

Die Sammlung Hubert Looser im Kunsthaus Zürich

2013-06-07 bis 2013-09-08

tn Als Dauerleihgabe mit den Schwerpunkten Abstrakter Expressionismus, Minimal Art und Arte Povera zieht die Sammlung Hubert Looser 2017 in die Kunsthaus-Erweiterung ein. Vorab zeigt das Kunsthaus vom 7. Juni bis 8. September 2013 die nahezu komplette Sammlung im Kontext ihrer Entstehung. Werke von Pablo Picasso oder Alberto Giacometti gehören ebenso dazu wie asiatische Skulpturen und ein Blick in die privaten Räume des Mäzens.
weiterlesen

Walküren über Zürich

2013-05-24 bis 2013-08-18

tn Vom 24. Mai bis 18. August 2013 präsentiert das Kunsthaus Zürich in einer Kabinett-Ausstellung erstmals einen Überblick über 150 Jahre Wagner-Aufführungen in Zürich. Vom "Fliegenden Holländer" (1852) bis zu Bob Wilsons Gestaltung des "Ring des Nibelungen" (2000/2002) illustrieren rund 150 Bühnenbildentwürfe und -modelle, Szenenfotos, Programmzettel und andere Exponate aus Schweizerischen Sammlungen, wie Musik, bildende und darstellende Kunst zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen.
weiterlesen

Kelly Nipper – Black Forest

2013-04-05 bis 2013-06-16

tn Vom 5. April bis 16. Juni 2013 präsentiert das Kunsthaus Zürich die erste Einzelausstellung der amerikanischen Künstlerin Kelly Nipper im deutsch-sprachigen Raum. Ausgangspunkt für ihre Gruppe neuer Arbeiten sind Zeichnungen des Mitbegründers des modernen Ausdruckstanzes, Rudolf von Laban. Zentrales Element ist die Performance "Black Forest".
weiterlesen

Kunsthaus Zürich zeigt Einzelausstellung von Haris Epaminonda

2013-02-15 bis 2013-05-05

tn Vom 15. Februar bis 5. Mai 2013 präsentiert das Kunsthaus Zürich die erste Einzelausstellung der jungen Zypriotin Haris Epaminonda (*1980) in der Schweiz. Im Zentrum steht ein neuer Film, der geheimnisvolle Landschaften, Architekturen, Menschen und Rituale zu einer assoziationsreichen und bildstarken Komposition zusammenfügt und im Kunsthaus Premiere feiert.
weiterlesen

Chagall. Meister der Moderne

2013-02-08 bis 2013-05-12

tn Vom 8. Februar bis zum 12. Mai 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich eine Ausstellung mit rund 90 Gemälden und Arbeiten auf Papier von Marc Chagall (1887–1985). Chagall gehört zu den berühmtesten und beliebtesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine Bilder vom russischen Dorfleben, seine schwebenden Figuren, fliegenden Kühe und Hähne sind weltbekannt. Jetzt korrigiert das Kunsthaus Zürich manches Klischee, das Chagalls späten Ruhm begründete und würdigt seinen Beitrag zur Avantgarde.
weiterlesen

Zirkus und Leere

2012-11-16 bis 2013-02-24

tn Vom 16. November 2012 bis 24. Februar 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich eine Ausstellung der französisch-marokkanischen Künstlerin Latifa Echakhch. Echakhch untersucht in ihren Werken Fragen von kulturellem Transfer und die damit einhergehenden Verschiebungen von Identität. Für das Kunsthaus schafft die Künstlerin neue Werke, die exklusiv in Zürich zu sehen sein werden. Das Leitmotiv ist der Zirkus.
weiterlesen

Zu Weihnachten

2012-11-02 bis 2013-01-20

tn Vom 2. November 2012 bis zum 20. Januar 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich in der Reihe "Bilderwahl!" das Werk "Weihnachten" von Roman Signer (*1938). In sechs Fotografien inszeniert Signer spannungsreich wie ein Kriminalautor den gemeinsamen Lebensabschnitt zweier Protagonisten – von Tannenbaum und Künstler. Dazu gesellt sich die Fotoarbeit Kaspar Müllers (*1983). Mit dieser Gegenüberstellung erforscht "Zu Weihnachten" die Nuancen von Ritual und Alltagserfahrung, von Brauchtum und "Missbrauch" aus der Perspektive zweier Künstlergenerationen.
weiterlesen

Das Neue Kunsthaus

2012-10-05 bis 2013-01-06

tn Vom 5. Oktober 2012 bis 6. Januar 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich in einer auf über 1300 m2 inszenierten Ausstellung, welche Angebote es in seiner von David Chipperfield Architects entworfenen Erweiterung ab 2017 dem Publikum macht. Neben Höhepunkten und Neuerwerbungen aus der eigenen Sammlung sind bedeutende Leihgaben von Henri Matisse bis zu Willem de Kooning zu sehen.
weiterlesen

Paul Gauguin. Das druckgrafische Werk

2012-09-28 bis 2013-01-27

tn Vom 28. September 2012 bis 20. Januar 2013 zeigt das Kunsthaus Zürich 60 druckgrafische Arbeiten des französischen Malers Paul Gauguin. Dieses vielfältige und innovative grafische Werk des Gründervaters der modernen Malerei ist weitgehend unbekannt. Die Blätter sind von allerhöchster Qualität und Seltenheit.
weiterlesen

Christian Marclay. The Clock

2012-08-24 bis 2012-09-09

tn Vom 24. August bis zum 9. September 2012 zeigt das Kunsthaus Zürich erstmals und exklusiv in der Schweiz das 2011 an der Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnete Meisterwerk von Christian Marclay, "The Clock". Am 24. August und am 31. August läuft der Film nonstop 24 Stunden.
weiterlesen

Giacometti. Die Donationen

2012-07-27 bis 2013-02-17

tn Vom 27. Juli 2012 bis 17. Februar 2013 präsentiert das Kunsthaus Zürich erstmals das Legat von Bruno Giacometti (1907-2012): Es handelt sich in erster Linie um über 250 Werke seines Bruders Alberto und seines Vaters Giovanni. Daneben ist eine Sonderpräsentation mit Skulpturen und Gemälden aus der Alberto Giacometti-Stiftung eingerichtet. Sie zeigt, wo und wie diese Werke im Kunsthaus ab 2017 präsentiert werden. Zudem gelangen erste Ergebnisse aus dem mehrjährigen Restaurierungsprojekt der Giacometti-Gipse an die Öffentlichkeit.
weiterlesen

Rosa Barba. Time as Perspective

2012-06-06 bis 2012-09-09

tn Vom 6. Juni bis 9. September 2012 präsentiert das Kunsthaus Zürich die erste Einzelausstellung der jungen italienischen Künstlerin Rosa Barba (*1972) in der Schweiz. Im Mittelpunkt steht eine neue Filmarbeit, die im Kunsthaus Premiere feiern wird. Barba arbeitet mit dem Medium Film – und das in einem materiellen Sinne. Die in Agrigento (Sizilien) geborene Künstlerin schafft unter anderem Skulpturen aus 16mm-Projektoren oder verwendet Filmstreifen als Material.
weiterlesen

Deftig Barock

2012-06-01 bis 2012-09-02

tn Schon vor ihrer Berufung als Direktorin der Kunst-Biennale von Venedig 2011 arbeitete Bice Curiger am Konzept einer Ausstellung, die zeitgenössischen Gemälden, Skulpturen, Filmen und Installationen Kunst aus dem 17. Jh. gegenüberstellt. Die ab Juni im Kunsthaus Zürich zu sehende Präsentation betont das "Deftige", denn Curiger wählt das Thema der Vitalität, des Existenziellen, die in der Literatur über den Barock immer wieder zitierte Lebensnähe! Mit "Deftig Barock" soll der Begriff des Barock herausgelöst werden aus der stilgeschichtlichen Betonung.
weiterlesen

Adrian Zingg. Wegbereiter der Romantik

2012-05-25 bis 2012-08-12

tn Vom 25. Mai bis 12. August 2012 zeigt das Kunsthaus Zürich die erste Museumsausstellung von Adrian Zingg (1734-1816) in der Schweiz. Zingg gehört zu den bedeutendsten Vertretern der Landschaftsdarstellung zwischen europäischer Aufklärung und Dresdener Frühromantik. Er durchwanderte von Dresden aus Gegenden, die er in zahlreichen Ansichten erschloss und die seither als Sächsische und Böhmische Schweiz bekannt sind.
weiterlesen