Museum für Gestaltung – Schaudepot

Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96
CH - 8005 Zürich

T: 0041 (0)43 446 67 67

E: welcome@museum-gestaltung.ch
W: http://www.museum-gestaltung.ch

Film Implosion! Schweizer Filmexperimente

2017-02-04 bis 2017-04-09

tn Die erste grosse Ausstellung über das Experimentalfilmschaffen beleuchtet im Museum für Gestaltung eine bisher wenig bekannte Seite der Schweizer Filmgeschichte. "Film Implosion!" zeigt, wie Gestalter ab den 1960er Jahren mit den gängigen Regeln des Filmemachens brachen. In der Schau erleben Besucher*innen eine Zeitreise durch die radikale Kreativität der 1960er bis 1980er Jahre. Die rund zwanzig präsentierten 16mm- und Super-8-Filme, die bisher nie oder nur selten öffentlich gezeigt wurden, stammen von ganz unterschiedlichen Gestaltern und Künstlern wie Véronique Goël, Dieter Meier, Fredi M. Murer, Dieter Roth oder H. H. K. Schoenherr. Neben diesen Filmen zeigt die Ausstellung eine Vielzahl von Videoproduktionen, Installationen, Objekten und Plakaten.
weiterlesen

Welten bauen

2016-07-15 bis 2017-01-08

tn Modelle sind unentbehrlich beim Entwerfen von Möbeln oder Häusern und Spielzeug-Miniaturen bewegen so manches Sammlerherz. Sie lassen uns Dinge besitzen, die wir anders nicht haben können. Man denke nur an die zahllosen Sammlungen von Eisenbahn- oder Automodellen. Modelle regen uns zum Nachdenken an und oft auch zum Spielen. Manche sind ästhetisch reizvoll und faszinierender als die Wirklichkeit, auf die sie sich beziehen: Sie sind meist kleiner und handlicher oder existieren nur digital. Bildet ein Modell die Wirklichkeit zudem nur wenig detailliert ab, verkörpert es deren Essenz.
weiterlesen

Herbert Leupin. Verführung, Witz und Poesie

2016-07-15 bis 2016-10-09

tn Ob für Pepita, Bata oder Milka: Als Werber der ersten Stunde verstand der Plakatgestalter Herbert Leupin (1916–1999) es exemplarisch, professionelles Handwerk, werbestrategische Anforderungen und eine gestalterische Haltung in einer Person zu vereinen. In der Blütezeit des Sachplakats verlieh Leupin alltäglichen Dingen durch ihre haptisch-sinnliche Wiedergabe eine faszinierende Aura.
weiterlesen

Targets – Fotografien von Herlinde Koelbl

2016-04-22 bis 2016-09-18

tn Zerfetzte menschliche Silhouetten aus Karton, durchlöcherte Plastikpuppen oder zerschossene Blechfiguren in einem Acker: Die deutsche Fotokünstlerin Herlinde Koelbl hat während sechs Jahren Militärschiessziele in über 30 Ländern aufgenommen. Jede einzelne der über zweihundert zum Teil sehr grossformatigen Farbaufnahmen in der Ausstellung zeugt vom stilsicheren Auge der Künstlerin.
weiterlesen

Jasper Morrison – Thingness

2016-02-12 bis 2016-06-05

tn Gutes Design ist "supernormal": Mit diesem Ansatz hat der Engländer Jasper Morrison ein neues Designverständnis geprägt. Die Form tritt beim weltweit gefeierten Designer in den Hintergrund, wichtiger ist ihm die Entwurfshaltung. Denn gute Lösungen entstehen mehrheitlich unerwartet. Es ist die Beschäftigung mit einem Archetyp, beispielsweise einem Weinglas oder einem Klappstuhl, die Morrison oftmals als Ausgangslage für seine Arbeit wählt: Er versucht, der Funktionalität auf den Grund zu kommen, und findet Wege, wie altbewährte und oft gerade deswegen überzeugende Lösungen in die Massenproduktion überführt werden können.
weiterlesen

Bitte berühren!

2015-11-27 bis 2016-03-20

tn Haptik und Sensorik sind Schlüsselbegriffe im Design von Alltags- und Konsumprodukten. Im Museum geht dieser Aspekt oft unter. Für einmal fordert die neue Ausstellung im Schaudepot des Museum für Gestaltung Jung und Alt dazu auf, die ausgestellten Objekte lustvoll zu begreifen.
weiterlesen

Handzeichen

2015-11-27 bis 2016-02-28

tn Das Museum für Gestaltung zeigt in der Eingangshalle des Toni-Areals die vielseitige Bedeutung der Hand auf Plakaten. Stopp! Komm her! Super! Mimik und Gestik sind die bedeutendsten nichtsprachlichen Verständigungsmittel des Menschen. Nicht von ungefähr sind Gesichter und Hände daher beliebte Motive der visuellen Kommunikation, insbesondere im Massenmedium Plakat.
weiterlesen

Animierte Wunderwelten

2015-09-04 bis 2016-01-10

tn Aus Pixeln gebaute Fabelwesen bewohnen fantastische Welten, Flugsimulatoren lassen uns schweben wie Vögel, Medienfassaden überformen ganze Bauwerke. Animierte Bilder wie diese durchdringen die visuelle Kultur und bestimmen unseren Alltag so selbstverständlich mit, dass wir sie kaum bewusst wahrnehmen. In hyperrealistischen Bildern verschwimmen die Grenzen von Wirklichkeit und Fiktion.
weiterlesen

Swiss Style – Internationale Grafik

2015-04-17 bis 2015-07-26

tn Sachlich-schlichtes Grafikdesign ist hochaktuell. Inmitten der uns umgebenden visuellen Opulenz wirken präzis verdichtete Plakate, klar strukturiertes Buchdesign oder die systematischen Zeichensysteme von Flughäfen und Untergrundbahnen geradezu spektakulär. So ist die Nachfrage nach neuen Schriften, die einfach sind und auf dem Bildschirm gut zu lesen, in den letzten Jahren rasant gestiegen. Mit der "Helvetica" und der "Univers" haben Schriftgestalter aus der Schweiz bereits ab den 1960er-Jahren die Welt erobert, und reduzierte Gestaltung unter dem Namen "Swiss Style" hat sich international durchgesetzt.
weiterlesen

100 Jahre Schweizer Design

2014-09-27 bis 2015-02-08

tn Bis heute gilt Design aus der Schweiz als ehrlich, präzise, unaufgeregt und benutzerfreundlich. Die Eröffnungsausstellung "100 Jahre Schweizer Design" im Schaudepot des Museum für Gestaltung bietet erstmals einen umfassenden Überblick über das Designland Schweiz. Mit über 800 Exponaten aus der Designsammlung des Museums – der weltweit grössten Sammlung für Schweizer Design – und spektakulären Leihgaben präsentiert die Schau die relevanten Designobjekte aus dem Bereich Möbel- und Produktgestaltung. Neben den Originalen eröffnen Skizzen, Prototypen, Modelle und Fotografien neue Perspektiven auf das Designland Schweiz. Sie zeigen aber auch, wo uns überall im Alltag Design begegnet.
weiterlesen