Vorarlberg Museum

Kornmarktplatz 1
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 46050
F: info@vorarlbergmuseum.at

W: http://www.vorarlbergmuseum.at

Romane Thana. Orte der Roma und Sinti

2017-05-25 bis 2017-10-08

tn Diebe, Bettler, Wilde – durch solche Zuschreibungen werden Roma und Sinti seit Jahrhunderten ausgegrenzt. Die stereotypen Darstellungen führten und führen zu rassistischer Verfolgung dieser größten Minderheit Europas. Die Ausstellung nimmt eine Gegenperspektive ein, indem vor allem Menschen aus der Roma-Community selbst berichten. Sie gehen ihrer Familiengeschichte nach, erzählen in Videos über ihr eigenes Leben, setzen sich mit ihrer Identität auseinander oder liefern künstlerische Beiträge. Aus der Vielstimmigkeit der Geschichten ergeben sich neue Sichtweisen, die klischeehafte Wahrnehmungen durchbrechen.
weiterlesen

Der Fall Riccabona

2016-12-03 bis 2017-04-17

tn Es geht um Aufstieg und Niedergang, um Erfolg und Scheitern, um Liebe und Trennungen: Im "Fall Riccabona" wird mit den Mitteln einer Ausstellung eine ganz normale und doch ziemlich verrückte Familiengeschichte im Feldkirch des 20. Jahrhunderts rekonstruiert. Es geht in Wahrheit um mehrere Fälle: Den Fall einer großen Liebe, einen Arisierungsfall, den Fall eines jungen Mannes, der während der NS-Zeit ohne Gerichtsverfahren für Jahre im KZ Dachau inhaftiert wird, den Fall einer gescheiterten Ehe und schließlich, nicht zuletzt, um den Fall eines beruflichen Scheiterns, das eine künstlerische Karriere erst ermöglicht.
weiterlesen

Spurensuche. Vorarlberger Kriegsgefangene in Russisch-Turkestan

2016-09-17 bis 2016-11-20

tn Die Ausstellung "Spurensuche" gibt erstmalig Einblick in eine bisher unerforschte Episode des Ersten Weltkriegs. Zahlreiche Soldaten aus Vorarlberg gerieten damals in russische Kriegsgefangenschaft. Sie wurden im Gebiet des heutigen Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan oder Turkmenistan interniert. Nach dem Krieg verzögerte sich ihre Rückkehr infolge des russischen Bürgerkriegs. Rund 200 000 Soldaten der k.u.k. Armee und darunter mindestens 350 Vorarlberger und ihre Familien waren unmittelbar betroffen.
weiterlesen

Bregenzer Festspiele 1946 / 2016

2016-07-14 bis 2016-09-11

tn Vor 70 Jahren wurden die Bregenzer Festspiele gegründet. Wobei die Initiatoren 1946 den Begriff "Festspiele" vermieden, um nicht mit Salzburg oder Bayreuth verglichen zu werden. Auch Sportveranstaltungen fanden im Rahmen der ersten "Bregenzer Festwoche" statt, man wollte möglichst viele Besucher ansprechen. 70 Jahre später zählt Bregenz zu den großen europäischen Festspielstädten – keineswegs selbstverständlich, wenn man an die Krisen denkt. Eine Ausstellung im Atrium des Vorarlberg Museums beschäftigt sich mit der Geschichte der Bregenzer Festspiele.
weiterlesen

Bergauf Bergab – 10.000 Jahre Bergbau in den Ostalpen

2016-06-11 bis 2016-10-26

tn Millionen Urlauber zieht es jedes Jahr in den Freizeitpark Alpen. Sie fahren Skipisten hinunter oder erklimmen Gipfel. Was vielen Touristen, aber auch Einheimischen häufig nicht bewusst ist: Sie bewegen sich auf 10.000 Jahren Bergbaugeschichte, die mit den Jägern der letzten Eiszeit ihren Anfang nahm. Später folgten die Kelten, die Römer und die Fugger. Sie alle kamen mit dem Verlangen nach Rohstoffen wie Feuerstein, Kupfer, Salz oder Edelmetallen.
weiterlesen

Ganznah. Landläufige Geschichten vom Berühren

2016-03-19 bis 2018-12-31

tn "Ganznah" ist nach "Sein & Mein" die zweite Ausstellung im Format "Sichten". Dieses neue Ausstellungsformat, das mit Wiedereröffnung des Hauses im Jahr 2013 startete, hat Vorarlberg zum Thema. Ziel ist es, einen anderen Blick auf das Land zu werfen: nicht von oben, nicht von außen sondern direkt, wie durch ein Brennglas. 2016 steht das Thema "Berührung" dabei im Fokus des Interesses.
weiterlesen

Egon Goldner. Zeitzeichen

2016-01-30 bis 2016-05-01

tn Einzigartig ist das Werk des Zeichners Egon Goldner: Strich um Strich entwickelt der Künstler Stimmungslandschaften in Tusche und Buntstift auf Papier. Gleich einem Seismographen setzt der gelernte Buchdrucker seine Schraffuren aufs Blatt und verbildlicht Eindrücke und Gefühle in konzentrierten Kompositionen als eine Art visuelles Tagebuch. Sein Strich variiert dabei: mal ist er rund und fließend und erinnert an die Wiedergabe von Höhenlinien in der Kartografie, ein andermal nervös und abgehackt, legt sich Schicht für Schicht übereinander zu Zerwürfnissen auf dem Papier.
weiterlesen

Ich bin Ich. Mira Lobe und Susi Weigel

2015-11-28 bis 2016-05-01

tn Das erfolgreichste Duo der österreichischen Kinderbuchliteratur steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung, die für Kinder wie für Erwachsene konzipiert ist. Mira Lobe (1913-1995) zählt zu den bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen des 20. Jahrhunderts, insgesamt veröffentlichte sie rund 100 Bücher, die in 30 Sprachen übersetzt wurden. Aus Lobes kongenialer Wort-Bild-Partnerschaft mit der Illustratorin Susi Weigel (1914-1990) entstanden 45 Bücher und viele Fortsetzungsgeschichten. Allein die Titel lösen bei Generationen von (Vor-)Leserinnen und Lesern vielfältige Assoziationen aus: "Das kleine Ich bin ich", "Die Omama im Apfelbaum", "Die Geggis".
weiterlesen

Sterbstund

2015-10-30 bis 2015-11-22

tn Die Ausstellung "Sterbstund" im Atrium des Vorarlberg Museums widmet sich dem vielfach verdrängtem Thema Tod. Er ist heute weitgehend unsichtbar geworden. Sterbende werden in Hospize oder Krankenhäuser gebracht. Früher verabschiedeten sich Familienangehörige, Freunde und Nachbarn zuhause von ihnen. Der Tod gehörte zum Leben. Mit dem Aufkommen der Fotografie wurde es Brauch, dass Bilder von Verstorbenen gemacht wurden. Die Kuratorin Rita Bertolini hat zahlreiche Sterbebilder, Zeichnungen von Vorarlberger Künstlern und weitere Objekte für diese Ausstellung zusammengetragen. Sie konfrontiert die Besucher mit dem Tod und stellt damit existentielle Fragen des Lebens.
weiterlesen

Das ist Österreich!

2015-06-20 bis 2015-10-11

tn Die Ausstellung "Das ist Österreich!" widmet sich der Kunst der Jahre zwischen den Weltkriegen von 1914 bis 1938. Die Kunst dieser beiden Jahrzehnte wird nicht als rückständig und an den Traditionen verhaftet gezeigt, sondern in ihrer Vielfalt und Widersprüchlichkeit. Die visuellen Künste der Malerei, Fotografie und des Films werden durch Architektur- und Theatermodelle ergänzt, so dass eine umfassende Sicht auf die künstlerischen Tendenzen der Zwischenkriegszeit ermöglicht wird.
weiterlesen

Greatest Hits by Christine Lederer

2015-05-06 bis 2015-12-31

tn Die Bludenzer Künstlerin Christine Lederer wurde eingeladen, eine Auswahl Zeitgenössischer Kunst zu treffen, die im zweiten Stock des Vorarlberg Museums künftig gezeigt wird. Die Auswahl erfolgte aus den Ankäufen der Kunstkommission in den letzten zehn Jahren. Ausstellungsorte sind dabei die fünf Vitrinen der Galerie, die Wände des Umgangs der Schausammlung sowie die Vitrinen der Ausstellung "Buchstäblich Vorarlberg".
weiterlesen

Nikolaus Walter. Begegnungen

2015-01-17 bis 2015-05-03

tn Anlässlich von Nikolaus Walters 70. Geburtstag zeigt das vorarlberg museum gemeinsam mit der Vorarlberger Landesbibliothek eine Retrospektive zu Nikolaus Walters fotografischem Werk. Sie bietet einen Einblick in das Schaffen des Vorarlberger Fotografen, dessen Archiv mit dem Ankauf durch die Landesbibliothek (2012) auch in Zukunft als Einheit erhalten bleiben kann.
weiterlesen