Bode-Museum

Am Kupfergraben
D - 10117 Berlin


W: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/bode-museum

Kunst prägt Geld: Muse macht Moneten

2016-11-25 bis 2017-05-27

tn Die Ausstellung "Kunst prägt Geld: Muse macht Moneten" geht der Frage nach, wie Künstler sich im Spannungsfeld von Macht und Geld bewegen: Wie lässt sich Kunst schaffen, wenn gleichzeitig Existenzangst herrscht? Was hat Muße mit Muse zu tun? Wie kann man vermeiden, zum Spielball von Geldgebern zu werden? Diese Fragen werden aus Perspektive der Künstler selbst beleuchtet.
weiterlesen

Canova und der Tanz

2016-10-21 bis 2017-01-22

tn Antonio Canova (1757 in Possagno – 1822 in Venedig) gilt als bedeutendster Bildhauer des italienischen Neoklassizismus und hatte eine jahrzehntelange Passion für den Tanz. Die Ausstellung im Bode-Museum widmet sich dem Lieblingsthema des Bildhauers – von der Skizze über Malereien bis hin zum fertigen Marmor – und führt erstmals einige der Hauptwerke des Meisters zusammen.
weiterlesen

Holbein in Berlin

2016-01-21 bis 2016-07-17

tn Hans Holbein der Jüngere (1497/98–1543) war einer der größten Porträtmaler der Renaissance. Der Sohn des Augsburger Malers Hans Holbein d. Ä. begann seine Karriere in Basel, wo er bald mit kühnen Entwürfen für Scheibenrisse, monumentale Fassadendekorationen und Tafelbilder bekannt wurde. Für einen seiner ersten Auftraggeber, den Basler Bürgermeister Jakob Meyer zum Hasen, fertigte er ein einzigartiges Familienbildnis, das seit dem 19. Jahrhundert weltweiten Ruhm genießt: Die sogenannte Holbein-Madonna (heute Sammlung Würth), die den Mittelpunkt der Sonderausstellung im Bode-Museum bilden wird.
weiterlesen

Markus Lüpertz im Bode-Museum

2015-11-06 bis 2016-02-07

tn Markus Lüpertz ist ein Bewunderer der Kunst vergangener Jahrhunderte – außerdem begeistert er sich für das Bode-Museum. Er verbrachte viele Stunden vor einer dort ausgestellten Skulptur aus dem frühen 17. Jahrhundert, dem "Apollo" von Ludwig Münstermann; dabei entstanden zahlreiche Zeichnungen. Die besondere Ausdruckskraft dieser Figur hat Kunstbegeisterte und Künstler immer wieder fasziniert. Ein besonderer Reiz für Markus Lüpertz liegt in dem Umstand, dass dieses Kunstwerk thematische Klassik mit formaler Expressivität verbindet.
weiterlesen