Villa Flora

Tösstalstrasse 44
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 212 99 66
F: 0041 (0)52 212 99 65

E: info@villaflora.ch
W: http://www.villaflora.ch/

Wohlbehütet – Wertgeschätzt

2017-06-30 bis 2017-10-01

tn Die Ausstellung "Wohlbehütet – Wertgeschätzt. Winterthurer Kunst aus Winterthurer Privatbesitz" würdigt die Rolle des privaten Kunstsammelns als Beitrag zur regionalen Kunstgeschichte. Sie vermittelt den Zugang zu Werken verstorbener Winterthurer Künstlerinnen und Künstler des 20. Jahrhunderts, die von Kunstliebhabern erworben wurden und sich noch heute in Privatbesitz befinden. In zwei Ausstellungsetappen werden exemplarische Werke von rund vierzig Kunstschaffenden gezeigt, deren Namen zum Teil – zu Unrecht – in Vergessenheit geraten sind.
weiterlesen

Collecting Lines

2015-08-29 bis 2015-11-15

tn Nach "Blasted Allegories" (2006 im Kunstmuseum Luzern) ist "Collecting Lines" die zweite öffentliche Präsentation der Sammlung Ringier. Die Sammlung vereint ein breites Spektrum zeitgenössischer künstlerischer Positionen in Fotografie, Video, Malerei, Zeichnung, Objekt und Installation seit den späten Neunzehnhundertsechziger Jahren. Besonderes Augenmerk innerhalb der Sammeltätigkeit, die keiner nationalen noch medialen Ausrichtung folgt, gilt der vertieften Sammlung von Werkgruppen der vertretenen Künstler und der öffentlichen Sichtbarmachung der Werke in den Firmenräumen und Leihgaben im institutionellen Ausstellungskontext.
weiterlesen

Bonnard, Van Gogh, Vallotton - Angehaltene Zeit

2014-02-19 bis 2014-04-27

tn Gleichsam als "Schlussbukett" vor der vorübergehenden Schliessung vereint die Villa Flora nochmals Meisterwerke aus der Hahnloser / Jaeggli Stiftung und macht aufmerksam auf die Bedeutung dieser Fondation, die Schenkungen der Nachkommen des Winterthurer Sammlerpaars vereint. Wie es dem Profil der Kollektion entspricht, liegt das Schwergewicht auch in der Ausstellung bei Werken von Bonnard, Vallotton und Vuillard; zu sehen sein werden aber auch Bilder von Matisse, Marquet, von Odilon Redon, Van Gogh und Cézanne.
weiterlesen

Meisterwerke der Hahnloser/Jaeggli Stiftung

2013-04-18 bis 2013-09-01

tn Ohne die Hahnloser/Jaeggli Stiftung gäbe es die Villa Flora als Museum nicht. Das wurde bis anhin zu wenig zur Kenntnis genommen und soll nun in einer speziellen, dreiteiligen Ausstellung kommuniziert werden. Vom 18. April bis zum 1. September 2013 ist der erste, den Gemälden und Skulpturen gewidmete Teil zu sehen.
weiterlesen

Der Künstler als trauriger Clown

2012-11-16 bis 2013-04-07

tn Georges Rouault (1871-1958) war eine singuläre Erscheinung in seiner Zeit, sein Werk lässt sich keiner Stilrichtung zuordnen. Rouaults Bilder und Graphiken sind auch innerhalb der ehemaligen Sammlung von Arthur und Hedy Hahnloser einzigartig. Sie mögen aufs Erste schwer zugänglich wirken, wer sich aber in sie vertieft, wird eine künstlerische Sprache kennen lernen, die grundsätzliche Fragen des Menschseins in der Spanne von Glück und Tragik berührt und dafür eigene Farben und Formen gefunden hat.
weiterlesen

Geschichten hinter Bildern

2011-11-18 bis 2012-10-28

tn Nachkommen des Winterthurer Sammlerpaares Hedy und Arthur Hahnloser aus verschiedenen Generationen haben an der neuen Sammlungspräsentation in der Villa Flora unmittelbar mitgewirkt. Sie nannten ihre Lieblingsbilder, die nun in der Ausstellung gleichsam die Hauptachsen bilden. Ihre sich im Laufe der Zeit verändernden Erfahrungen mit den Werken genauso wie ihre direkten oder überlieferten Erinnerungen an das Sammlerpaar bringen die Bilder zum sprechen.
weiterlesen