Kunsthalle Zürich

Limmatstrasse 270
CH - 8005 Zürich

T: 0041 (0)44 272 15 15
F: 0041 (0)44 272 18 88

E: info@kunsthallezurich.ch
W: http://www.kunsthallezurich.ch/

Speak, Lokal

2017-03-04 bis 2017-05-07

tn Das begrenzte Lokale wird – scheinbar paradoxerweise – als Ort der Autonomie und der Befreiung wahrgenommen. Es dient als Raum für Aktivismus und "Archivismus" und als Ort, wo Skulptur, Fotografie, Film, Architektur und Zeichnung eine messbare Relevanz entwickeln. Im Lokalen ist Präzision gefragt, denn dort wissen alle alles besser.
weiterlesen

Phyllida Barlow: demo

2016-10-29 bis 2017-02-19

tn Die britische Künstlerin Phyllida Barlow hat eine eigenartige und einzigartige Karriere hinter sich. 1944 in Newcastle upon Tyne geboren, stellte sie 1965 erstmals aus und zwar im damals angesagten ICA (Institute of Contemporary Arts) in London. Von einem breiteren Publikum wahrgenommen, gesammelt und geschätzt wird ihre Arbeit aber erst seit etwas mehr als zehn Jahren. Dazwischen liegen fünf Jahrzehnte, aus denen sich nur wenige Werke erhalten haben. So haben wir es mit einer Künstlerin zu tun, die heute zwar von vielen als bedeutend betrachtet wird, deren Werk aber zu einem grossen Teil für immer verloren bleibt.
weiterlesen

Building Modern Bodies. Die Kunst des Bodybuildings

2015-11-21 bis 2016-02-07

tn Wie kam es dazu, dass Menschen ihre Körper zu gestalten begannen, als seien sie Bildhauer und Bilder zugleich? Wann und mit wem begann die "ikonische Wende" der westlichen Körperkultur? Inwiefern war gerade die hybride, hyperbolische Körperkultur der Postmoderne den Künsten am nächsten – und was hat es zu bedeuten, dass Training mittlerweile lieber "functional" sein soll und man zum Kniebeugen wieder monumentale Turnvater-Jahn-Bärte trägt?
weiterlesen

Gabriel Sierra. Before Present

2015-11-21 bis 2016-02-07

tn "I’m interested in how space and time collide. When it happens, a small event or situation occurs in this world we know." Gabriel Sierra, 1975 in San Juan Nepomuceno geboren, wohnhaft in Bogota, befasst sich mit der Sprache von Objekten und Räumen, in denen wir leben. Vom Menschen gemacht, sind die Räume und Objekte gleichsam Ablagerungsorte ihrer Vorstellungen, Ängste und Überzeugungen.
weiterlesen

They Printed It!

2015-11-21 bis 2016-02-07

tn Im Mittelpunkt von "They Printed It!" stehen Einladungskarten, Pressemitteilungen und Inserts von Künstlerinnen und Künstlern. Als scheinbare Nebensächlichkeiten, werden sie gerne übersehen und oft leichtsinnig weggeworfen. Sie dienen der Ankündigung, der künstlerischen Selbstvermarktung und sind manchmal auch Kunstwerke. Als Raum für Experimente locken sie mit dem Versprechen, Kunst sozusagen unbemerkt unter die Massen zu bringen.
weiterlesen

Albert Oehlen. An Old Painting in Spirit

2015-05-30 bis 2015-08-16

tn 1987 fand zwei Jahre nach der Gründung der Kunsthalle Zürich Albert Oehlens (*1954) Einzelausstellung "Abräumung" statt. Es war eine der frühen und bedeutenden Einzelausstellungen des deutschen Künstlers. Mittlerweile lebt Oehlen in der Ostschweiz und gehört zu den innovativsten und immer wieder kontrovers diskutierten Malern der Gegenwart.
weiterlesen

Slice A Slanted Arc Into Dry Paper Sky

2015-02-21 bis 2015-05-17

tn "Hmm, recht exzentrisch!" geht es einem durch den Kopf sobald man in Dubai in der Al Barsha Street das Haus der drei iranischen Künstler Ramin Haerizadeh (*1975), Rokni Haerizadeh (*1978) und Hesam Rahmanian (*1980) betritt. Und in der Tat ist die mit allen möglichen Dingen vollgehängte Villa der Künstler mehr als nur ein aussergewöhnliches Wohnhaus. So fungiert sie auch als Bühne, Filmset und Kinosaal, ist Atelier und Wunderkammer, Versuchsgelände oder Kloster in einem, ein Reich für Forschung und Vergnügen. Und natürlich hinterlässt dieses Haus tiefe Spuren in der Kunst, die hier entsteht – und jetzt ist die Hälfte der Villa in der Kunsthalle Zürich.
weiterlesen

Ed Atkins in der Zürcher Kunsthalle

2014-02-15 bis 2014-05-11

tn Der britische Künstler Ed Atkins (geboren 1982, lebt und arbeitet in London) greift in seinem Werk, das Videos, Videoinstallationen, Texte und Zeichnungen umfasst, die Virtualität unserer zeitgenössischen Bilderwelt und deren tiefgreifende Resonanz auf unsere Lebenswirklichkeit auf. Seine High-Definition-Videos, die er mit eindringlichem Surround Sound unterlegt, hinterfragen diese neuesten technischen Darstellungsmöglichkeiten, denen die paradoxe Fähigkeit innewohnt, mit immateriellen Mitteln Körper und Stofflichkeiten lebensecht wiederzugeben.
weiterlesen

Forever alone and around the world

2013-09-27 bis 2013-11-10

tn Der erste "Kadist – Kunsthalle Zürich Production Award" ermöglichte die Realisierung von Kaspar Müllers Video "forever alone and around the world" (2013). Die Arbeit ist Teil eines laufenden Projekts des Künstlers, das sich mit historischen Stadtzentren befasst, insbesondere mit den Altstadtquartieren von Colmar und Strasbourg. Müller entwickelt – ausgehend von seinen früheren Ausstellungen – eine Serie visueller Studioaufnahmen, die eine halb reale, halb fiktionale Zusammenfassung des Gesamtprojekts darstellen.
weiterlesen

Wade Guyton in der Kunsthalle Zürich

2013-08-31 bis 2013-11-10

tn Es ist nicht der Pinsel oder der Stift, mit dem der amerikanische Künstler Wade Guyton (geboren 1972 in Hammond, Indiana, lebt und arbeitet in New York) Farbe auf die Leinwand oder herausgerissenen Seiten von Kunst-, Architektur- und Lifestyle-Zeitschriften aufträgt, sondern er überlässt den Akt des "Malens" einem Tintenstrahldrucker. Dieser druckt eine vom Künstler am Computer entwickelte, minimalistische Formensprache (Kreise, Rechtecke oder zu formalen Elementen gewordene Buchstaben) auf den Bildträger.
weiterlesen

Kunsthalle Zürich zeigt Arbeiten von Tobias Madison

2013-02-02 bis 2013-03-24

tn Am Freitag, den 1. Februar 2013, eröffnet die Zürcher Kunsthalle mit "No; No; H" eine umfassende Einzelausstellung des aufstrebenden Schweizer Künstlers Tobias Madison (geb. 1985 in Basel). Die Ausstellung gewahrt Einblicke in die Anfänge des noch jungen Werks Madisons und stellt eine Auswahl an Arbeiten vor, die sich in Form und Inhalt als so fragmentarisch erweisen, dass der Eindruck einer Gruppenschau entsteht.
weiterlesen

Image over Image

2012-11-17 bis 2013-01-20

tn Klon, Doppelgänger, Reflexion? Seit über einem halben Jahrhundert stellt die in Paris lebende Amerikanerin Sturtevant die Auffassung von Kunst und das traditionelle Verständnis des künstlerischen Schöpfungsprozesses in Frage. In ihrer von rigorosen und beharrlich konzeptuellen Denkprozessen geprägten Arbeitsweise sind die differenzierende Wiederholung im Deleuzeschen Sinne und die Frage nach dem Original in einer von Simulacra geprägten Realität zentral.
weiterlesen

Wolfgang Tillmans. Neue Welt

2012-09-01 bis 2012-11-04

tn Die erste Ausstellung in den neuen und renovierten Räumlichkeiten der Kunsthalle Zürich im Löwenbräukunst-Areal widmet sich dem Wiedersehen mit einem Künstler, der 1995 in der Kunsthalle Zürich seine erste institutionelle Ausstellung überhaupt präsentierte. Seit dieser Zeit hat Wolfgang Tillmans (geboren 1968 in Remscheid, lebt und arbeitet in Berlin und London) mit seinen Fotografien und Videos die Möglichkeiten der Fotografie auf vielfältigste Weise ausgetestet und erweitert. Die Ausstellung "Neue Welt" zeigt Arbeiten aus der neuesten, auf vielen Reisen entstandenen, gleichnamigen Werkgruppe zum ersten Mal in einer umfassenden Schau zusammen mit abstrakten Arbeiten.
weiterlesen

Almost the exact shape of Florida

2012-09-01 bis 2012-11-04

tn Zur Wiedereröffnung im Löwenbräukunst-Areal zeigt die Kunsthalle Zürich als zweite Einzelausstellung in den renovierten und umstrukturierten angestammten Räumen der Kunsthalle Zürich die erste institutionelle Präsentation der britischen Künstlerin Helen Marten (geb. 1985 in Macclesfield, lebt und arbeitet in London). Für "Almost the exact shape of Florida" schuf Marten eine neue Gruppe von Arbeiten, die die mediale Breite ihres Schaffens von Skulpturen über Wandund Bodenarbeiten in eine umfassende Installation verweben.
weiterlesen